Medizin-Lexikon: Einträge mit "L"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Lignum
    • Lignum

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: lignum; wood

    Holz. Pharm Holzdroge.

    • L. dulce
      „Süßholz“, Wurzel von Glycyrrhiza glabra... (mehr)
  • Lignum dulce
    Lignum
    • L. dulce

    „Süßholz“, Wurzel von Glycyrrhiza glabra.

  • lilac ring
    • Etymol.: engl.

    • Fach: Dermatologie

    schmaler, hellbräunl. bis mattvioletter, unverhärteter Saum bei zirkumskripter Sklerodermie.

  • Lilakrankheit
    • Lila|krankheit

    Dermatomyositis.

  • Liley-Schema
    • Liley-Schema

    • Fach: Geburtshilfe

    Abbildung

    Beurteilung der Situation der Leibesfrucht bei Morbus haemolyticus neonatorum. Basiert auf der Korrelation von Schwangerschaftsdauer u. Bilirubinoidgehalt des Fruchtwassers (als sog. Delta-E 450-Wert); drei Zonen: I keine, II mittlere, III akute Gefährdung (Abb.).

  • Liljestrand
    • Liljestrand

    • Biogr.: 1) Åke L., Internist, Stockholm; 2) Göran L., 1886–1968, Physiologe u. Pharmakologe, Stockholm

  • Liljestrand-Reflex
    Liljestrand
    • L.-Reflex

    • Biogr.: Göran L.

    s.u. Euler-Liljestrand.

  • Liljestrand-Syndrom
    Liljestrand
    • L.-Syndrom

    • Biogr.: Åke L.

    s.u. Olhagen-Liljestrand.

  • Lillehei
    • Lillehei

    • Biogr.: Richard C. L., amerikan. Thoraxchirurg, Minneapolis/Minnesota

  • Lillehei-de Wall-Oxygenator
    Lillehei
    • L.(-de-Wall)-Oxygenator

    • Englischer Begriff: L.-de Wall oxygenator

    Bläschenoxygenator als Prototyp für Herz-Lungen-Maschinen nach dem Low-Flow-Prinzip; Plastik-Oxygenator zum Einmalgebrauch.

  • Lillehei-gekreuzte-Zirkulation
    Lillehei
    • L.-gekreuzte-Zirkulation

    • Englischer Begriff: Lillehei's crossed circulation

    (1954) histor. Form des extrakorporalen Kreislaufs bei offener Herz-Op. Überleitung von arteriellem Blut des Spenders in das arterielle System des Operierten u. Abpumpen des venösen Blutes in das venöse System des Spenders (dessen Lungen als Oxygenator wirken).

  • Lillehei-Herzklappenprothese
    Lillehei
    • L.-Herzklappenprothese

    s.u. Herzklappenprothese (dort Abb.).

  • Lillehei-Operation
    Lillehei
    • L.-Operation

    • Englischer Begriff: L.'s procedure

    Korrektur des Ventrikelseptumdefekts (nach rechtsventrikulärer Herzeröffnung) durch direkten Nahtverschluss der gegenüberliegenden Defektränder (Nähte über Ivalon-Schwamm); erfolgt bei Anschluss an Herz-Lungen-Maschine.

  • Lillie-Körperchen
    • Lillie-Körperchen

    • Englischer Begriff: Lillie's bodies

    s.u. Levinthal-Cole-Lillie.

  • LIMA-Bypass
    • Synonyme: Abk. für left internal mammary artery bypass

    • Etymol.: engl.

    Mammaria-koronarer Bypass (s.u. Koronarchirurgie).

  • Limberg-Operation
    • Limberg-Operation

    Beseitigung einer Spalte des harten Gaumens durch rückverschobenen Schleimhaut-Periost-Lappen.

  • limbicus
    • limbicus

    • Synonyme: limbisch

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: limbic

    einen Limbus oder das limbische System betreffend.

    • l. Fasern
      Fasern des limbischen Systems; intramural die innerhalb des Systems verlaufenden... (mehr)
    • l. System   Abbildung
      phylogenetisch altes, dem Archipallium zugehöriges funktionelles System... (mehr)
  • limbische Fasern
    limbicus
    • l. Fasern

    • Englischer Begriff: l. fibers

    Fasern des limbischen Systems; intramural die innerhalb des Systems verlaufenden, einzelne Teile des limbischen Kortex verbindenden (in Cingulum, Striae longitudinales des Indusium griseum, Gyrus paraterminalis etc.) Fasern; extramural die Verbindungen zu Kernen in Zwischen- u. Mittelhirn: zum Hypothalamus (Fornix, Stria terminalis, ventrale Mandelkernstrahlung etc.; Beeinflussung vegetativer Zentren u. des Neuroendokriniums) die limbische Erregungsschleife, die Nauta-Schleife (zum limbischen Mittelhirnbereich) sowie afferente u. efferente Verbindungen – z.B. im medialen Vorderhirnbündel – zur Formatio reticularis (als einziger afferenter Erregungsquelle des Systems).

  • limbisches System
    limbicus
    • l. System

    • Englischer Begriff: limbic system

    Abbildung

    phylogenetisch altes, dem Archipallium zugehöriges funktionelles System zwischen Hirnstamm u. Neokortex: der l. Kortex (graue Rindensubstanz mit wenig ausgeprägter Schichtung: Hippocampus, Indusium griseum, Gyri parahippocampalis u. cinguli, ferner – subkortikal – Nucleus amygdalae u. Area piriformis u. septalis; Abb.) u. l. Mittelhirn (mediane Zellgruppen, z.B. Nucleus profundus et dors. tegmenti, die über das Corpus mamillare funktionell mit dem System verknüpft sind, sowie extra- u. intramurale limbische Fasern). Es regelt das Affekt- u. Triebverhalten u. dessen Verknüpfung mit vegetativen Organfunktionen; wahrscheinlich auch für das Gedächtnis von Bedeutung.

  • Limbus
    • Limbus

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: limbus

    Saum, Rand, Kante.

  • Limbus corneae
    Limbus
    • L. corneae

    • Synonyme: Perikornealring

    der in die Sklera eingefalzte, von transparenter Bindehaut überzogene, 1–3 mm breite Rand der Hornhaut.

  • Limbus fossae ovalis
    Limbus
    • L. fossae ovalis

    s.u. Fossa ovalis (2).

  • Limbus palpebralis
    Limbus
    • L. palpe|bralis

    der Lidrand; vorn Wimpern (Zilien) tragend, hinten der Schleimhaut angrenzend.

  • Limen
    • Limen

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: limen

    Schwelle, Eingang, Grenze.

  • Limen insulae
    Limen
    • L. insulae

    von der Stria olfactoria lat. gebildete „Inselschwelle“ zwischen Insel u. Substantia perforata ant., über der A. cerebri media.

  • Limen nasi
    Limen
    • L. nasi

    bogenförm. Epithelleiste der seitl. Nasenwand am Übergang Vestibulum/Cavitas.

  • limitans
    • limitans

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: limiting

    begrenzend.

  • limited disease
    • Etymol.: engl.

    s.u. Bronchialkarzinom.

  • Limnatis
    • Limnatis

    • Englischer Begriff: leeches

    Blutegel-Gattung [Hirudinidae]; ther. Anw. zum Blutschröpfen; Erreger der Hirudiniasis im oberen Verdauungs-, Respirationstrakt; mit Epistaxis, Hämoptyse, Hämatemesis.

  • Linamarin
    • Linamarin

    • Synonyme: Phaseolunatin

    • Englischer Begriff: linamarin

    pflanzl. Acetoncyanhydrin (in Linum usitatissimum, Maniokwurzeln etc.), das beim Verzehr HCN abspaltet u. Neuropathien auslöst (durch erhöhten Thiocyanat-Spiegel in Serum u. Speichel).

  • Lincomycin
    • Lincomycin

    • Englischer Begriff: lincomycin

    Abbildung

    Lincosamid-Antibiotikum aus Streptomyces lincolnensis (Formel). Wirkung: bakteriostatisch wirksam durch Proteinsynthesehemmung. Anw. gegen grampos. u. Mykobakterien (resistent: E. coli, Klebsiellen, Proteus, Salmonellen, Shigellen, Pilze u. Viren); Reservemittel für Penicillin.

  • Lincosamide

      Antibiotika mit ähnlichem Wirkungsspektrum wie die Makrolid-Antibiotika. Wirkst.: Clindamycin u. das aus Streptomyces lincolnensis gewonnene Lincomycin; Wechselwirkung: verstärken den Effekt von stabilisierenden Muskelrelaxanzien.

    • Lindan
      • Lindan

      • Englischer Begriff: lindane

      Insektizid (s.u. Hexachlorcyclohexan); Anw. bei Parasitenbefall (Läuse, Krätze).

    • Lindau-Tumor
      • Lindau-Tumor

      • Englischer Begriff: Lindau's tumor

      • Biogr.: Arvid Vilhelm L., 1892–1958, Pathologe, Lund

      Angioblastom des Kleinhirns mit ausgedehnter Zystenbildung als Teilerscheinung des V.-Hippel-Lindau-Syndroms.

    • Lindemann
      • Lindemann

      • Biogr.: Kurt L., 1901–1966, Orthopäde, Heidelberg

      • L.-Krankheit
        (1951, Catel 1957) auf die Wirbelsäule beschränkte „Pubertätsosteoporose“... (mehr)
      • L.-Schema
        Schema zur objektiven Bewertung des Behandlungserfolges bei angeborener... (mehr)
    • Lindemann-Krankheit
      Lindemann
      • L.-Krankheit

      (1951, Catel 1957) auf die Wirbelsäule beschränkte „Pubertätsosteoporose“ (mit Fischwirbelbildung).

    • Lindemann-Schema
      Lindemann
      • L.-Schema

      Schema zur objektiven Bewertung des Behandlungserfolges bei angeborener Hüftluxation (Bewertung in Gruppen I–IV nach Lagebeziehung zwischen Kopf u. Pfanne, Aufbau des oberen Femurendes u. der Pfanne usw.).

    • Lindenblattsehne
      • Linden|blatt(sehne)

      • Etymol.: in Anlehnung an die Siegfried-Sage

      rautenförmige Sehnenplatte als Ansatz des Musculus trapezius an den Dornfortsätzen der unteren Halswirbel.

    • Lindenblüten
      • Linden|blüten

      • Englischer Begriff: lime-tree flowers

      s.u. Tilia.

    • Linea
      • Linea

      • Etymol.: latein.

      • Englischer Begriff: linea; line

      Linie, (Knochen-)Leiste.

    • Linea alba
      Linea
      • L. alba

      • Synonyme: Hunter-Linie

      derber weißer Sehnenstreifen (durch Aponeurosenverflechtung der seitl. Bauchmuskeln) in der vorderen Medianlinie zwischen bd. Mm. recti vom Schwertfortsatz bis zur Schambeinfuge.

    • Linea arcuata
    • Linea aspera femoris
      Linea
      • L. aspera femoris

      doppelte Knochenleiste auf der Rückseite des Oberschenkelknochens; Ansatz- bzw. Ursprungsort der Mm. adductores, biceps femoris (Caput breve) u. vasti.

    • Linea axillaris
      Linea
      • L. axillaris

      • 1)
        die Vertikale vom höchsten Punkt der Achselhöhle aus in der Mitte zwischen... (mehr)
      • 2)
        die durch den M. pectoralis major bedingte Linie durch die vordere Achselfalte... (mehr)
      • 3)
        Linie durch die hintere Achselfalte (bedingt durch M. latissimus dorsi... (mehr)
    • Linea axillaris anterior 2)
      Linea  >  Linea axillaris
      • 2)

      • Synonyme: L. a. anterior

      die durch den M. pectoralis major bedingte Linie durch die vordere Achselfalte.

    • Linea axillaris media 1)
      Linea  >  Linea axillaris
      • 1)

      • Synonyme: L. a. media

      die Vertikale vom höchsten Punkt der Achselhöhle aus in der Mitte zwischen bd. Achselfalten als „Achsel-“ oder „Medioaxillarlinie“.

    • Linea axillaris posterior 3)
      Linea  >  Linea axillaris
      • 3)

      • Synonyme: L. a. posterior

      Linie durch die hintere Achselfalte (bedingt durch M. latissimus dorsi u. M. teres major).

    • Linea epiphysialis
      Linea
      • L. epi|physialis

      Epiphysenlinie.

    • Linea fusca
      Linea
      • L. fusca

      • 1)
        dunkelbraune Bauchhautpigmentierung im Bereich der L. alba (v.a... (mehr)
      • 2)
        ca... (mehr)
    • Linea fusca 1)
      Linea  >  Linea fusca
      • 1)

      dunkelbraune Bauchhautpigmentierung im Bereich der L. alba (v.a. in der Gravidität).

    13459