Medizin-Lexikon: Einträge mit "L"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • lymphaceus
    • lymphaceus

    lymphatisch.

  • Lymphadenektomie
    • Lymph|aden|ektomie

    • Synonyme: Lymphknotendissektion

    • Englischer Begriff: lymphadenectomy

    die operative Entfernung von Lymphknoten (z.B. als retroperitoneale, transperitoneale, pelvine oder inguinale L.) zur histologischen Diagnostik bei Verdacht auf lymphogene Metastasierung eines Tumors u. zur Stadienfestlegung, aber auch als kurative Maßnahme im Rahmen der operativen Resektion eines malignen Tumors; s.a. Halsdissektion, Staging.

  • Lymphadenia
    • Lymph|adenia

    histor. Begriff für Pseudoleukämie, Lymphogranulomatose, Plasmozytom („L. ossea“).

  • Lymphadenitis
    • Lymph|adenitis

    • Englischer Begriff: lymphadenitis

    entzündliche Lymphknotenschwellung; meist reaktiv bei spezifischem oder unspezif. Prozess im Abflussgebiet u. in zuführenden Lymphgefäßen (Lymphangitis); akut (serös bis eitrig) mit Rötung, Schwellung, Druckschmerz, evtl. Fluktuation (Gefahr von Perilymphadenitis, Phlegmone); oder chronisch (mit Hyperplasie, fibröser Induration).

  • Lymphadenitis colli tuberculosa
  • Lymphadenitis granulomatosa venerea Hval
    Lymphadenitis
    • L. granulomatosa venerea Hval

    Lymphopathia venerea.

  • Lymphadenitis gummosa
    Lymphadenitis
    • L. gummosa

    L. bei tertiärer Syphilis; mit harter, höckriger, später geschwüriger Geschwulst; evtl. Ruptur anliegender Blutgefäße.

  • Lymphadenitis mesenterialis acuta
    Lymphadenitis
    • L. mesenterialis acuta

    • Englischer Begriff: mesenteric adenitis

    die „Masshoff-L.“ durch Yersinia pseudotuberculosis; Yersiniose.

  • Lymphadenitis tuberculosa
  • Lymphadenitis, dermatopathische
  • Lymphadenitis, zervikonuchale
  • Lymphadenogramm
    • Lymph|adeno|gramm

    • Englischer Begriff: lymphadenogram

    • Fach: Röntgenologie

    Darstellung der Lymphknoten bei der Lymphographie.

  • lymphadenoid
    • lymph|adenoid

    • Englischer Begriff: lymphadenoid

    • Fach: Histologie

    von lymphknotenähnl. Gewebszusammensetzung (z.B. Milz, Tonsillen).

  • Lymphadenoma
    • Lymph|adenom(a)

    • Englischer Begriff: lymphadenoma

    tumorartige Hyperplasie lymphatischen Gewebes; s.a. Lymphom.

  • Lymphadenopathie
    • Lymph|adeno|pathie

    • Englischer Begriff: lymphadenopathy

    Erkrankung der Lymphknoten (Lymphadenose, Lymphadenitis).

  • Lymphadenopathie-assoziiertes Virus
    • Synonyme: LAV (Abk.)

    • Englischer Begriff: lymphadenopathy-associated virus

    (Montagnier) HIV.

  • Lymphadenopathie-Syndrom
    • Lymph|adeno|pathie-Syndrom

    • Synonyme: LAS (Abk.)

    • Englischer Begriff: lymphadenopathy (syndrome)

    s.u. AIDS.

  • Lymphadenopathie, angioimmunoblastische
    Lymphadenopathie
    • L., angio|immuno|blastische

    • Englischer Begriff: angioimmunoblastic l.

    Lymphogranulomatosis X.

  • Lymphadenose
    • Lymph|adenose

    • Synonyme: Lymphadenosis

  • Lymphadenose 1)
    Lymphadenose
    • 1)

    • Englischer Begriff: lymphadenosis

    eine (chron.) Lymphknotenschwellung, s.a. Lymphom.

  • Lymphadenose cutis benigna
  • Lymphadenose, chronische 2)
  • Lymphaneurysma
    • Lymph|aneurysma

    Lymphozele, umschriebene Lymphangiektasie.

  • Lymphangiektasie
    • Lymph|angi|ektasie

    • Englischer Begriff: lymphangiectasis; -ectasia

    sack-, spindel- oder schlauchförmige Lymphgefäßausweitung; erworben (stauungsbedingt) z.B. bei Lymphknotenmetastasen; angeboren z.B. beim Nonne-Milroy-Meige-Syndrom oder als intestinale L. mit exsudativer Gastroenteropathie, Hypalbuminämie, Ödemen u. Lymphozytopenie.

  • Lymphangiektomie
    • Lymph|angi|ektomie

    • Englischer Begriff: lymphangiectomy

    die Resektion bzw. Exstirpation von Lymphgefäßen; z.B. als totale, superfizielle (bei Elephantiasis) durch Entfernen der Unterhautgewebe.

  • Lymphangiitis
    • Lymph|angi|itis

    Lymphangitis.

  • Lymphangioendothelioma
    • Lymph(angi)o|endo|theliom(a)

    • Englischer Begriff: lymphangioendothelioma

    Endotheliom der Lymphgefäße mit Lymphangiom-Komponente.

  • Lymphangiographie
    • Lymph|angio|graphie

    • Englischer Begriff: lymphangiography

    • Fach: Röntgenologie

    Lymphographie.

  • Lymphangioleiomyomatose
    • Lymph|angio|leio|myomatose

    • Englischer Begriff: lymphangioleiomyomatosis

    Lymphangiomyomatosis.

  • Lymphangioma
    • Lymph|angiom(a)

    • Englischer Begriff: lymphangioma

    meist angeborener, gutartiger Lymphgefäßtumor; v.a. in Haut, Schleimhaut, Weichteilen, selten in inneren Organen.

  • Lymphangioma capillare
    Lymphangiom(a)
    • L. capillare

    Form des L. simplex mit netzartig verbundenen Lymphkapillaren.

  • Lymphangioma cavernosum
    Lymphangiom(a)
    • L. cavernosum

    • Englischer Begriff: cavernous l.

    L. aus weitgestellten, z.T. wandhypertrophen Lymphgefäßen: endothelausgekleidete, gekammerte Hohlräume mit zellarmer Lymphe; in den Septen evtl. glatte Muskulatur u. lymphat. Gewebe. Lokalisation v.a. an Hals, Lippe u. Zunge (Makrocheilie bzw. -glossie), Gliedmaßen (Elephantiasis), im Mesenterium (Chylangiom), im Bereich fetaler Spalten.

  • Lymphangioma circumscriptum cysticum
    Lymphangiom(a)
    • L. circumscriptum cysticum

    von Geburt an froschlaichartige Pseudobläschen an der Haut.

  • Lymphangioma cysticum
    Lymphangiom(a)
    • L. cysticum

    • Englischer Begriff: cystic l.

    ein- oder mehrkammerige Zyste mit klar-serösem oder milchigem Inhalt (Cholesterin u. Detritus).

  • Lymphangioma cysticum colli
  • Lymphangioma simplex
    Lymphangiom(a)
    • L. simplex

    L. aus kapillären u. größeren Lymphgefäßen mit netzartiger Struktur; v.a. in Haut u. Unterhaut, an Gesicht u. Hals.

  • Lymphangiomyomatosis-Syndrom
    • Lymph|angio|myomatosis(-Syndrom)

    • Englischer Begriff: lymphangiomyomatosis

    nur bei ♀ vorkommende multiple, systematisierte, myomatöse Wucherungen der – v.a. intrathorakalen – Lymphgefäße u. -knoten (eine gynäkotrope Hamartose); Lymphknoten u. Lunge sind immer befallen. Klinik: Dyspnoe, Thoraxschmerz, Chylo- u. Pneumothorax, atypische lipöse Pneumonie, Gliedmaßen-Lymphödem.

  • Lymphangiopathie
    • Lymph|angio|pathie

    • Englischer Begriff: lymphangiopathy

    Erkrankung der Lymphgefäße, angeboren (als Aplasie, Atresie, Ektasie, Hypo-, Hyperplasie) oder erworben (als Lymphangitis, Lymphangiosis oder als posttraumatische L. nach flächenhafter Verbrennung u. Infektion, mit Spasmen u. Lymphödem).

  • Lymphangiopathie, obliterierende
    Lymphangiopathie
    • L., obliterierende

    auf Verschlüssen präfaszialer Lymphgefäße beruhende, proximal fortschreitende, zunächst reversible, später permanente Hautverdickung („Apfelsinenhaut“) eines, evtl. auch beider Beine.

  • Lymphangioplastik
    • Lymph|angio|plastik

    • Englischer Begriff: lymphangioplasty

    heute nicht mehr gebräuchliche op. Drainage gestauter Lymphgefäße (v.a. bei Elephantiasis), z.B. Fadendrainage nach Handley, Verbindung zwischen oberflächlichen u. tiefen Lymphgefäßen durch breite Exzision der Muskelfaszie nach Lanz.

  • Lymphangiosarkom
    • Lymph|angio|sarkom

    • Englischer Begriff: lymphangiosarcoma

    seltenes, aus dem Lymphgefäßendothel hervorgehendes Sarkom, z.B. an Zunge u. Mundboden; mit soliden, anaplastischen Spindelzellen u. lymphbahnähnl. Formationen.

  • Lymphangiosis carcinomatosa
    • Lymph|angiosis carcinomatosa

    Ausbreitung bösartiger Tumoren in den Lymphwegen unter Bildung eines Maschenwerks.

  • Lymphangiotomie
    • Lymph|angio|tomie

    • Englischer Begriff: lymphangiotomy

    op. Eröffnung eines größeren Lymphgefäßes, z.B. bei Lymphographie zur Kathetereinführung.

  • Lymphangitis
    • Lymph|angitis

    • Englischer Begriff: lymphangitis

    Lymphgefäßentzündung nach Eindringen von Erregern in die Lymphkapillaren; im Bereich der Haut sichtbar als Schwellung u. streifenförmige Rötung. Als akute L. z.B. von infizierten Wunden ausgehend (L. simplex mit zellulärer Wandinfiltration; L. purulenta mit Ansammlung eitriger Massen, perlschnurartiger Verdickung, evtl. Abszessbildung); als chronische L. mit Endothelwucherung, die zur Verdickung der Wand u. schließlich zum Verschluss führt (L. fibrosa obliterans). – S.a. Filarienlymphangitis.

  • Lymphaskos
    • Lymph|askos

    intraperitoneale Lymphansammlung nach Riss eines gestauten Astes des Ductus thoracicus bzw. durch Diapedese (d.h. als Aszites bei Pfortaderstauung).

  • Lymphatikostomie
    • Lymphatiko|stomie

    • Englischer Begriff: lymphaticostomy

    op. Eröffnung des Ductus thoracicus zur Lymphableitung.

  • lymphatisch
    • Synonyme: lymphaticus

    • Englischer Begriff: lymphatic

    die Lymphe oder ein lymphat. Organ (z.B. Lymphknoten, Milz, Tonsillen) betreffend.

  • lymphatische Reaktion
    lymphatisch
    • l. Reaktion

    (W. Türk) Auftreten einer Lymphozytose im Blut – v.a. bei Infektionskrankheiten des Kindes – statt der häufigeren myeloischen Reaktion; i.w.S. die verstärkte Teilnahme des gesamten lymphatischen Systems.

  • lymphatischer Apparat
    lymphatisch
    • l. Apparat

    • Englischer Begriff: l. systema

    Systema lymphaticum.

  • lymphatischer rachenring Waldeyer
    lymphatisch
    • l. Rachenring Waldeyer

    • Englischer Begriff: Waldeyer's ring

    der vom lymphoepithelialen Gewebe der Tonsillae palatinae, pharyngealis (= pharyngica) u. lingualis gebildete Gewebsring an der Schlundenge.

15559