Medizin-Lexikon: Einträge mit "M"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Milchdrüsenentzündung
    • Milch|drüsenentzündung

    Mastitis.

  • Milcheinschuss
    • Milch|einschuss

    • Fach: Geburtshilfe

    populäre Bez. für den Beginn der aktiven Milchsekretion durch das mammäre Alveolarepithel am 2.–4. Tag post partum; geht meist mit erheblicher, oft schmerzhafter Brustanschwellung (alveoläre Milchfüllung, Kapillarerweiterung, Ödem, Lymphostase) einher. Zur Linderung der Beschwerden haben sich frühzeitiges Anlegen des Neugeborenen, ggf. Abpumpen der Milch, Oxytocin-Nasenspray kurz vor dem Stillen, kühlende Umschläge u. beruhigende Aufklärung der Frau bewährt.

  • Milchepidemie
    • Milch|epi|demie

    • Englischer Begriff: milk epidemic

    durch infizierte (Salmonellen, Brucellen, Shigellen etc. enthaltende) Trinkmilch hervorgerufene Epidemie mit schlagartigem Anstieg der Seuchenkurve; z.B. die alimentär bedingte Angina.

  • Milchfieber
    • Milch|fieber

    • 1)
      im Wochenbett bei „Einschießen“ der Milch auftretende Körpertemperatursteigerung... (mehr)
    • 2)
      Trockenmilchfieber... (mehr)
  • Milchfieber 1)
    Milchfieber
    • 1)

    • Synonyme: Galaktopyra; Laktationsfieber

    im Wochenbett bei „Einschießen“ der Milch auftretende Körpertemperatursteigerung infolge anfänglicher Abflussstauung (meist spontane Remission).

  • Milchfieber 2)
    Milchfieber
    • 2)

    • Englischer Begriff: milk fever; galactopyra

    Trockenmilchfieber.

  • Milchfistel
    • Milch|fistel

    • Englischer Begriff: lacteal fistula

    bei Mastitis puerperalis durch Gewebseinschmelzung entstandene F., aus der sich Milch entleert.

  • Milchflecken
    • Milch|flecken

    • Englischer Begriff: milk spots

    milchig trübe, aus Lympho- u. Histiozyten bestehende kapillarreiche Zellhaufen im großen Netz (Omentum majus) als Organisationsform des aktiven Mesenchyms. Im 4.–5. Fetalmonat als primäre (= retikulo|endotheliale) M., die sich in Fettorgane umwandeln, dann aber auch wieder in sekundäre zurückverwandeln können.

  • Milchfluss
    • Milch|fluss

    • Synonyme: Galaktorrhö

    • Englischer Begriff: galactorrhea

    spontane Milchabsonderung aus der Mamma während der Stillpausen als physiologisches Geschehen bei besonders ergiebiger Brust.

  • Milchfluss, pathologischer
    Milchfluss
    • M., pathologischer

    • Englischer Begriff: inappropriate lactation

    Milchabsonderung außerhalb der Still- = Laktationsperiode, z.B. bei der Hyperprolactinämie.

  • Milchgänge
    • Milch|gänge

    • Englischer Begriff: milk ducts

    Ductus lactiferi.

  • Milchgangektasie
    • Milchgang|ektasie

    • Englischer Begriff: milk duct ectasia

    Erweiterung der Milchgänge bei periduktaler Mastitis (aber auch bei Mammakarzinom).

  • Milchgangkarzinom
    • Milchgang|karzinom

    • Englischer Begriff: milk duct carcinoma

    Mammakarzinom mit vorwiegender Ausbreitung in den erweiterten Milchgängen; als Komedokarzinom; oder ausdifferenziert als papilläres bzw. cribriformes Ca.

  • Milchgangpapillom
    • Milch|gang|papillom

    • Englischer Begriff: intraductal papilloma of the breast

    das meist gutart., v.a. in der Menopause auftretende Papillom der Milchgänge infolge gesteigerter Proliferationstendenz bei Mastopathie. Klinisch evtl. als „blutende Mamma“.

  • Milchgärung
    • Milch|gärung

    • Englischer Begriff: milk fermentation

    in Milch der enzymatische Abbau von Milchzucker zu Milchsäure durch Lactobacillus lactis, helveticus, casei etc. – Ferner die oft neben dieser „Milchsäuregärung“ ablaufende alkoholische Gärung (z.B. bei Kefir-Herstellung).

  • Milchgebiss
    • Milch|gebiss

    • Englischer Begriff: deciduous dentition; primary d.

    das aus der 1. Dentition resultierende Gebiss (20 „Milchzähne“, Dentes decidui); s.a. Gebissformel. Das gesunde M. ist wichtig für die Ernährung sowie Kiefer- u. Gesichtsentwicklung u. als Platzhalter für bleibende Zähne (daher ist die Verhütung von Milchgebisskaries durch Prophylaxe u. Füllung kleinster Defekte wichtig).

  • Milchgerinnung
    • Milch|gerinnung

    • Englischer Begriff: coagulation of milk

    die Ausfällung des Caseins zu unlöslichem Paracasein durch Labgerinnung. Ferner die durch Milchsäuerung (chemisch oder natürlich) herbeigeführte Ausfällung von „Säurecasein“, das sich nach längerem Stehen vom Serum („Molke“) absetzt.

  • milchkaffeefarben
    • milch|kaffeefarben

    s.u. Café-au-Lait...

  • Milchkonservierung
    • Milch|konservierung

    • Englischer Begriff: milk preservation

    Haltbarmachen von Milch durch Homogenisieren (Pressen durch Siebe zur Feinstverteilung des Milchfettes im Milchserum), durch Pasteurisieren, Eindicken oder durch Trockenverfahren (Herstellung von Milchpulver durch Eindampfen).

  • Milchleiste
    • Milch|leiste

    • Englischer Begriff: milk line

    • Fach: Embryologie

    bei beiden Geschlechtern eine sich beidseits ventrolateral von der Brust- bis zur Leistengegend erstreckende Epidermisleiste, aus deren Brustabschnitt beim Menschen „Milchhügel“ (als Vorstufen der Milchdrüse) hervorgehen. Bei unvollständiger Rückbildung des Restes (normal im 3. Mon.) entstehen Mammae accessoriae.

  • Milchmangel
    • Milch|mangel

    • Englischer Begriff: lack of milk

    • Fach: Gynäkologie

    Hypogalaktie.

  • Milchmengenregel
    • Milch(mengen)regel

    • Fach: Pädiatrie

    Budin-Regel.

  • Milchnährschaden
    • Milch|nährschaden

    Säuglingsdystrophie bei einseitiger – u. übermäßiger – Kuhmilchernährung, d.h. durch Kohlenhydratmangel u. Eiweißüberangebot. Führt zu Stillstand der Gewichtszunahme, Verstopfung, Kalkseifenstühlen, Muskelhypertonie, evtl. Anämie u. Rachitis, großer Infektionsanfälligkeit.

  • Milchpfropf-Syndrom
    • Milch|pfropf(-Syndrom)

    • Englischer Begriff: inspissated milk syndrome

    bei Früh- u. Neugeborenen auftretender tiefer Dünndarmverschluss (Ileus) durch eingedickte (Kuh-)Milch, evtl. Durchwanderungsperitonitis.

  • Milchpocken
    • Milch|pocken

    • Englischer Begriff: milk pox

    Alastrim.

  • Milchprobe
    • Milch|probe

    • Englischer Begriff: milk testing

    Untersuchung von Kuhmilch auf a) Fremdbestandteile, b) bakterielle Verunreinigung (Zahl u. Art der „Milchkeime“ [Gussplattenkultur; Prüfung der Reductase-Aktivität: Milch mit normaler Keimzahl, d.h. < 500 000/ml, bleibt nach Methylenblau-Zusatz ca. 4 Std. blau; spezielle Suche auf TPE, Staphylo-, Streptokokken]), c) erfolgte Erhitzung (erkennbar anhand fehlender Reductase-Aktivität), d) Säuregehalt. – Auch Prüfung auf Frauenmilchverfälschung.

  • Milchsäure
    • Milchsäure

    • Synonyme: CH3·CHOH·COOH; α-Hydroxypropionsäure

    • Englischer Begriff: lactic acid

    glykolytisches Hydrierungsprodukt der Brenztraubensäure im Stoffwechsel. labormed Normwerte: 5–20 mg/dl im Blut; bei Muskelarbeit erhöht; ist bei Phosphorvergiftung, Leberatrophie, Osteomalazie, Trichinose im Harn nachweisbar. pharm Anw. als Eubiosetherapeutikum, Keratolytikum, Antiseptikum. S.a. Lactat...

  • Milchsäureazidose
    • Milchsäure|azidose

    Lactatazidose.

  • Milchsäurebakterien
    • Milchsäure|bakterien

    Lactobacillaceae, -bacillus.

  • Milchschimmel
    • Milch|schimmel

    Geotrichum candidum.

  • Milchschorf
    • Milch|schorf

    • Synonyme: Crusta lactea

    • Englischer Begriff: milk crust

    kleinschuppige u. weißlich verkrustete Rötung des Kopfes, häufig als Erstmanifestation des atopischen Ekzems im Säuglingsalter.

  • Milchserum
    • Milch|serum

    • Englischer Begriff: milk serum

    Molke.

  • Milchstauung
    • Milch|stau(ung)

    • Synonyme: Galaktostase

    • Englischer Begriff: galactostasis

    Verhaltung der produzierten Milch im Drüsen- u. Gangsystem der weiblichen Brust infolge Abflussbehinderung oder unzureichender Entleerung. Gefahr der Mastitis u. Zystenbildung. S.a. Milchfieber.

  • milchtreibende Mittel
    • Englischer Begriff: lactagogues

    • Fach: Pharmazie

    Galaktagoga.

  • Milchwert
    • Milch|wert

    • Synonyme: MW (Abk.)

    der Kohlenhydrat-Wert (in g/l) von Milch; bei Trinkmilch ca. 200.

  • Milchzahl
    • Milch|zahl

    • Fach: Pädiatrie

    s.u. Budin-Regel.

  • Milchzähne
    • Milch|zähne

    • Englischer Begriff: milk teeth

    Dentes decidui, Milchgebiss.

  • Milchzucker
    • Milch|zucker

    Lactose.

  • Milchzyste
    • Milch|zyste

    • Synonyme: Galaktozele

    • Englischer Begriff: milk cyst

    Zyste der weiblichen Brustdrüse infolge Milchstaus. – Bei fibrös-zystischer Mastopathie mit pastösem Inhalt („Käsezyste“).

  • Miles-Operation
    • Miles-Operation

    • Englischer Begriff: Miles' operation

    • Biogr.: William E. M.,1869–1947, Chirurg, London

    eine Methode der abdominosakralen Rektumexstirpation (s.a. Quenu-Operation).

  • Miles-Test
    • Miles-Test

    • Englischer Begriff: area-brightness-comparison test

    • Fach: Ophthalmologie

    „A-B-C-Test“ zur Bestg. der Dominanz eines Auges anhand des stereoskop. Vergleichs von Größe u. Helligkeit zweier Testflächen.

  • miliar
    • mi|li|ar

    • Synonyme: miliaris

    • Englischer Begriff: miliary

    von der Größe eines Hirsekorns (latein. = milium).

  • miliare Angiomatose
    miliar
    • m. Angiomatose

    • Englischer Begriff: m. angiomatosis

    s.u. Voerner-Steiner.

  • miliare Tuberkulose
    miliar
    • m. Tuberkulose

    • Englischer Begriff: m. tuberculosis

    Miliartuberkulose.

  • Miliaria
    • Mi|lia|ria

    • Synonyme: Sudamina; Hitzepickel; Schweißfriesel

    • Englischer Begriff: miliaria

    infolge starken Schwitzens von den Schweißdrüsen ausgehender Hautausschlag als hirsekorngroße, juckende Papeln oder als verhaltungsbedingte, bald eintrocknende Bläschen mit milchigem oder klarem Inhalt (M. alba bzw. cristallina) bzw. eitrig (M. pustulosa). Auftreten z.B. bei Fieber.

  • Miliaria rubra
    Miliaria
    • M. ru|bra

    • Synonyme: Lichen tropicus; „roter Hund“

    v.a. in den Tropen am Stamm auftretende M. (i.e.S.), u. zwar Bläschen mit rotem Hof u. evtl. – v.a. im Gesicht – pustulös (Impetigo miliaris) sowie mit tiefroten, punktförm. Knötchen; evtl. – nach wiederholtem Auftreten – als „M. profunda“ (blasse, nicht juckende Papeln).

  • Miliaria scarlatina
    Miliaria
    • M. scarlatina

    kleinste Bläschen bei starker Follikelreaktion im Rahmen einer Scharlacherkrankung.

  • Miliaria, apokrine
  • Miliaris discreta
    • Mi|lia|ris dis|creta

    abortive Form der miliaren Lungentuberkulose.

  • Miliarkarzinose
    • Miliar|karzinose

    • Englischer Begriff: miliary carcinosis

    Tumormetastasierung mit zahlreichen Kleinstherden.

14276