Medizin-Lexikon: Einträge mit "N"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Narkosephasen, statische 2)
    Narkosephasen
    • 2) statische N.

    • Synonyme: Unterhaltungsphase

    die N. mit gleichmäß. Konz. im ZNS (Zu- u. Abfluss weitgehend konstant).

  • Narkoserisiko
    • Narkose|risiko

    • Englischer Begriff: anesthetic risk

    das der Narkose anhaftende, vom Allgemeinzustand (AZ) des Pat. sowie Art u. Umfang der Operation beeinflusste Risiko. Gruppen gemäß American Society of Anesthesiologists: I) keine oder nur lokalisierte organ. Erkrankung, ohne Störung des AZ; II) leichte bis mäßige Störung des AZ; III) schwere Störung des AZ (z.B. Herzinsuffizienz, schweres Emphysem); IV) schwerste, bereits lebensbedrohliche Störung des AZ (z.B. Herzdekompensation, Ileus); V, VI) dringender Notfall, sonst aber Gruppe I bzw. III oder IV; VII) bereits vor Op. moribund. Das N. steigt mit zunehmendem Alter deutlich an.

  • Narkosestadien
    • Narkose|stadien

    • Englischer Begriff: stages of (general) anesthesia

    Abbildung

    die von der jeweil. Narkosephase abhängigen, anhand typ. Narkosezeichen (Abb.) beurteilbaren Stadien der Narkosetiefe; z.B. n. Guedel: I) analget. Stadium (Erhöhung der Schmerzschwelle u. Bewusstseinstrübung; für kleine Kurzeingriffe geeignet); II) Exzitations-St. (Bewusstseinsverlust; Steigerung der allg. nervösen Erregbarkeit); III) Toleranz-St. („chir. Narkose“, mit 4 Unterstadien, von denen III/4 bereits zu IV überleitet); IV) Asphyxie-St. (Gefahr von Herzstillstand).

  • Narkosesystem
    • Narkose|system

    • Englischer Begriff: anesthesia system

    die die Strömungsrichtung u. Trennung von Inspirations- u. Exspirationsluft regulierende Ventilkombination des Narkoseapparates.

  • Narkosesystem, geschlossenes
    Narkosesystem
    • N., geschlossenes

    • Englischer Begriff: closed a. s.

    das mit dem Pat. über Endotrachealkatheter verbundene Kreissystem, wobei die gesamte Exspirationsluft nach CO2-Absorption u. quant. Ersatz des verbrauchten O2 u. Narkotikums rückgeatmet wird („Rückatmungs-Narkose“).

  • Narkosesystem, halb geschlossenes
    Narkosesystem
    • N., halb geschlossenes

    ein Kreissystem mit – das Atemminutenvolumen des Pat. übersteigender – Frischgaszufuhr u. Rückatmung nur eines Teiles der Exspirationsluft, während das überschüss., mit Exspirationsluft vermischte Narkosegas über ein Abgasventil entweicht.

  • Narkosesystem, halb offenes
    Narkosesystem
    • N., halb offenes

    mit Kombination von Narkosegasreservoir u. Nichtrückatmungsventil, so dass Inspiration nur aus dem Reservoir, Exspiration in die freie Atmosphäre erfolgt („Nichtrückatmungs-N.“).

  • Narkosesystem, offenes
    Narkosesystem
    • N., offenes

    • Englischer Begriff: open a. s.

    N., bei dem die atmosphär. Luft Vehikel des Inhalationsnarkotikums ist. S.a. Intubationsnarkose.

  • Narkosetubus
    • Narkose|tubus

    • Englischer Begriff: anesthesia tube

    Endotracheal-, Guedel-, Mayo-Tubus; s.a. Intubationsnarkose.

  • Narkosezeichen
    • Narkose|zeichen

    • Englischer Begriff: anesthesia signs

    s.u. Narkosestadien (dort Abb.).

  • Narkosezwischenfall
    • Narkose|zwischenfall

    • Englischer Begriff: anesthetic accident

    während der Narkose eintretende u. durch sie bedingte Komplikation; Hauptursachen: unerkannte oder nicht genügend berücksichtigte präop. Erkrankungen u. Störungen (s.a. Narkoserisiko), fehlerhafte Narkotika- u. Relaxanzien-Anw. (Überdosierung), apparative Mängel.

  • Narkotherapie
    • Narko|therapie

    • 1)
      alle Psychotherapie-Formen unter Drogenmedikation (i.e... (mehr)
    • 2)
      Schlaftherapie... (mehr)
  • Narkotherapie 1)
    Narkotherapie
    • 1)

    • Englischer Begriff: narcotherapy

    alle Psychotherapie-Formen unter Drogenmedikation (i.e.S. Barbiturate) zur Erleichterung von Exploration u. Suggestion im – durch langsame i.v. Injektion erzielten – „Dämmerschlaf“ (beseitigt bewusste u. unbewusste Hemmungen).

  • Narkotherapie 2)
  • Narkotikum
    • Narkotikum

    • 1)
      kurz, mittel oder lang wirkendes Mittel, das eine Narkose hervorruft... (mehr)
    • 2)
      Betäubungsmittel... (mehr)
  • Narkotikum 1)
    Narkotikum
    • 1)

    • Englischer Begriff: general anesthetic

    kurz, mittel oder lang wirkendes Mittel, das eine Narkose hervorruft, bei wohldosierter Anw. die Funktion lebenswichtiger Zentren (Atem-, Kreislaufzentrum) aber nicht wesentlich beeinträchtigt; Wirkst.: s.u. Inhalationsnarkotika, Kurznarkose.

  • Narkotikum 2)
    Narkotikum
    • 2)

    • Englischer Begriff: narcotic

    Betäubungsmittel.

  • Narkotin
    • Narkotin

    • Synonyme: Narkosin

    • Englischer Begriff: l-narcotine; noscapine

    • Fach: Pharmazie

    Noscapin.

  • Narkotismus
    • Englischer Begriff: narcotism

    psychischer Zustand unter Schlafmitteleinwirkung (i.e.S. einer mit Verhaltensstörung).

  • Narzissmus
    • Narziss(ist)mus

    • Etymol.: nach der mythol. Gestalt des in sein Spiegelbild verliebten Narcissus geprägter Begriff

    • 1)
      Selbstliebe ohne oder mit sexueller Selbsterregung... (mehr)
    • 2)
      (S. Freud) Egozentrik des Kindes als normales Durchgangsstadium während... (mehr)
  • Narzissmus 1)
    Narzissmus
    • 1)

    Selbstliebe ohne oder mit sexueller Selbsterregung.

  • Narzissmus 2)
    Narzissmus
    • 2)

    • Englischer Begriff: narcissism

    (S. Freud) Egozentrik des Kindes als normales Durchgangsstadium während der oralen u. analen Phase, wobei zwischen Ich u. Objekt noch kein Unterschied gemacht u. die ganze Libido dem Ich zugewendet wird (= primärer N.; im Ggs. zum sekundären N. = Introjektion, bei dem die Libido den Objekten wieder entzogen u. dem Ich zugeordnet wird).

  • nasal
    • nasal(is)

    • Englischer Begriff: nasal

    zur Nase gehörend, nasenseitig, die Riechfunktion betreffend (s.a. Nasal...); Nasenlaut.

  • Nasale
    • Nasale

  • Nasale 1)
  • Nasale 2)
    Nasale
    • 2)

    Nasenlaut.

  • Nasalität
    • Englischer Begriff: rhinophonia; nasalized speech

    nasaler Beiklang der Sprache z.B. im Französischen, des Sprechens z.B. bei Schnupfen (Mitresonanz von oberem Rachen u. Nasenhöhle); s.a. Rhinolalie.

  • nascens
    • nascens

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: nascent

    entstehend, frei werdend. S.a. Status nascendi.

  • Nase
    • Englischer Begriff: nose

    das aus der embryonalen Nasenkapsel hervorgehende, der Nasenatmung u. dem Geruchssinn dienende Organ.

  • Nase 1)
    Nase  >  Nase, künstliche
    • 1)

    • Englischer Begriff: artificial n.

    Nasenepithese.

  • Nase 2)
  • Nase-Beatmung
  • Nase, äußere 1)
    Nase
    • 1) äußere N.

    • Synonyme: Nasus externus

    • Englischer Begriff: external n.

    der im mittl. Gesicht vorspringende knorpelig-knöcherne (Nasenskelett), hautbedeckte Teil mit mimischen Muskeln (M. nasalis mit Pars transversa u. alaris als Compressor bzw. Dilatator naris; M. depressor septi; M. levator labii sup. alaeque nasi).

  • Nase, innere 2)
    Nase
    • 2) innere N.

    • Synonyme: Cavitas nasi

    • Englischer Begriff: internal n.

    die durch das Septum nasi zweigeteilte u. durch die Muscheln (Conchae) bds. in Gänge (Meatus) unterteilte Nasenhöhle; größtenteils von Schleimhaut ausgekleidet (Regio respiratoria u. Regio olfactoria), deren Drüsen (Gll. nasales; endoepitheliale Becherzellen der Regio olfactoria; ferner vestibuläre Gll. sudoriferae) das Nasensekret produzieren. Der an den Choanen in den Nasenrachen mündenden Haupthöhle vorgeschaltet ist der an den Nasenlöchern (Nares) mit dem Naseneingang (Introitus vestibuli) beginnende Nasenvorhof (Vestibulum nasi; mit Nasenhaaren = Vibrissae), der an der Nasenschwelle (Limen nasi) endet, seitlich begrenzt von den Nasenflügeln (Alae nasi); s.a. Naso..., Rhino..., Nasen....

  • Nase, künstliche
    Nase
    • N., künstliche

    • 1)
      Nasenepithese... (mehr)
    • 2)
      Wärme-Feuchtigkeits-Austauscher... (mehr)
  • Näseln
  • Nasen-Lid-Falte
    • Nasen-Lid-Falte

    Plica palpebronasalis.

  • Nasen-Lippen-Falte
    • Nasen-Lippen-Falte

    Nasolabialfalte.

  • Nasenatmung
    • Nasen|atmung

    • Englischer Begriff: nasal breathing

    die physiolog. Atmung des Menschen (beim Erwachsenen bei körperl. Belastung auch Mundatmung), bei der die Atemluft durch die Nase eingeatmet u. dort erwärmt, angefeuchtet, gereinigt u. den Epithelzellen des Riechorgans zugeführt wird (Riechepithel).

  • Nasenbein
    • Nasen|bein

    • Englischer Begriff: nasal bone

    Os nasale.

  • Nasenbeinfraktur
    • Nasenbein|fraktur

    • Englischer Begriff: fracture of nasal bone

    offene oder geschlossene Fraktur des Nasengerüstes; evtl. mit Beteiligung der Nasalfortsätze von Stirnbein u. Oberkiefer, des Tränen- u. Siebbeines (= Nasenwurzelfraktur; s.a. Le-Fort-Fraktur) u. der – evtl. nur luxierten – Knorpel. Klinik: Formveränderung, Nasenbluten (Schleimhautriss), Sugillationen, Brillen- bzw. Monokel-, Septumhämatom, erschwerte bis aufgehobene Nasenatmung; evtl. Meningitis (Schädelbasisbeteiligung), Hirnabszess, Anosmie, Liquorrhö, Emphysem, Pneumatozele.

  • Nasenblasversuch
    • Nasen|blas|versuch

    • 1)
      Ausatemversuch durch die zugehaltene Nase zur Prüfung auf eine krankhafte... (mehr)
    • 2)
      Prüfung der Nasendurchgängigkeit – v.a... (mehr)
  • Nasenblasversuch 1)
    Nasenblasversuch
    • 1)

    Ausatemversuch durch die zugehaltene Nase zur Prüfung auf eine krankhafte Mund-Kieferhöhlen-Verbindung. Unzuverlässig, da auch bei Verlegung der Verbindung durch Polypen etc. negativ.

  • Nasenblasversuch 2)
    Nasenblasversuch
    • 2)

    • Englischer Begriff: testing of nasal patency

    Prüfung der Nasendurchgängigkeit – v.a. beim Kleinkind – durch nasales Anblasenlassen eines kalten Metallspiegels (bei einseitig behinderter Nasenatmung ungleichseitiges Beschlagen).

  • Nasenbluten
    • Nasen|bluten

    • Englischer Begriff: nosebleed

    Epistaxis.

  • Nasenbrille
    • Nasen|brille

    Kunststoffschlauch in Form einer über den Kopf zu streifenden Schlinge mit zwei kurzen, weichen Kunststoffenden, die in den Nasenlöchern liegen u. über die langzeitig Sauerstoffbehandlung erfolgen kann.

  • Nasenepithese
    • Nasen|epi|these

    Nasenersatz aus Kunststoff; selbstklebend oder an Brillengestell fixiert.

  • Nasenfistel
    • Nasen|fistel

    • Englischer Begriff: fistula of the nose

    meist blind im Nasenrücken endende mediane Fistelgänge als angeborene Fehlbildung (Verlagerung, Einschluss ektodermaler Keime im Pränasalraum).

  • Nasenflügelatmen
    • Nasen|flügel|atmen

    • Englischer Begriff: nasal flaring

    heftige atmungssynchrone Bewegungen der Nasenflügel (meist auch Tachypnoe) als Zeichen der Dyspnoe bei Säuglingen. Tritt auf bei Neugeborenenbronchitis, Pneumonie sowie in Erregung.

  • Nasenfremdkörper
    • Nasen|fremd|körper

    • Englischer Begriff: foreign body in the nose

    in die Nase praktizierter (bei Säugling, Kleinkind; z.B. Perle, Erbse) oder traumatisch bzw. akzidentell dorthin gelangter Fremdkörper (u.a. Insekten, Erbrochenes, Askariden). Klinik: nach beschwerdefreiem Intervall einseit. Schnupfen, stinkendes Exsudat, Kopfschmerzen; bei längerer Verweildauer Nasensteinbildung.

1843