Medizin-Lexikon: Einträge mit "O"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • organische Lösungsmittel
    organisch  >  organisch 2)
    • o. Lösungsmittel

    s.u. Lösungsmittel.

  • Organismus
    • Organismus

    • Englischer Begriff: organism

    • Fach: Biologie

    die Gesamtheit der funktionell verknüpften u. sich gegenseitig beeinflussenden Organe; i.w.S. das Lebewesen (Pflanze, Tier, Mikroorganismus).

  • Organkapsel
    • Organ|kapsel

    • Fach: Anatomie

    Capsula.

  • Organkonservierung
    • Organ|konservierung

    • Englischer Begriff: preservation of organs

    s.u. Transplantatkonservierung.

  • Organkonzentration, maximale
    • Organ|konzentration, maximale

    • Synonyme: MOK (Abk.)

    Grenzwert für Schadstoffe in einzelnen Organen, dessen Überschreitung ein Gesundheitsrisiko darstellt.

  • Organkrise
    • Organ|krise

    • Englischer Begriff: tabetic visceral crisis

    • Fach: Neurologie

    Krise, tabische.

  • Organkultur
    • Organ|kultur

    • 1)
      Gewebekultur durch Auswachsen kleiner Organstückchen... (mehr)
    • 2)
      Viruszüchtung auf geeignetem Organ(teil)... (mehr)
  • Organkultur 1)
    Organkultur
    • 1)

    • Englischer Begriff: organ culture

    Gewebekultur durch Auswachsen kleiner Organstückchen.

  • Organkultur 2)
    Organkultur
    • 2)

    Viruszüchtung auf geeignetem Organ(teil).

  • Organmanifestation
    • Organ|manifestation

    typischer Befall eines Körperorgans bei einer Erkrankung.

  • Organneurose
    • Organ|neurose

    • Englischer Begriff: organ neurosis

    Organstörungen als Auswirkung verdrängter, nicht abreagierter psych. Konflikte („psychosomat. Störung“). Symptome im Unterschied zur Konversionsneurose ohne spezif. symbolische Bedeutung.

  • Organogenese
    • Organo|genese

    • Englischer Begriff: organogenesis, -geny

    Organentwicklung; s.u. Embryogenese.

  • organoid
    • organoid

    • Englischer Begriff: organoid

    organähnlich; im Aufbau an ein Organ erinnernd.

  • organoleptisch
    • organo|leptisch

    • Englischer Begriff: organoleptic

    ein Körperorgan bzw. einen sensor. Rezeptor erregend; z.B. die o. Prüfung (= „sensor.“ oder „Sinnenprüfung“) eines Nahrungs- oder Genussmittels nach Aussehen, Geruch, Geschmack.

  • Organon
    • Organon

    • Etymol.: griech. = Werk, Bau, Organ

    anat Körperorgan (s.a. Organum).

    • O. ependymale
      beim Menschen ein nur rudimentäres O. in der Hirnventrikelwand... (mehr)
  • Organon ependymale
    Organon
    • O. ep|endymale

    beim Menschen ein nur rudimentäres O. in der Hirnventrikelwand.

  • Organotherapeutikum
    • Organo|therapeutikum

    • Englischer Begriff: organotherapeutic

    „Organpräparate“ aus getrockneten tier. Organen bzw. Trockenextrakten (z.B. Thyreoidea siccata) für eine Substitutionstherapie bei verminderter Organfunktion („Organotherapie“); s.a. Frischzellentherapie.

  • Organotropie
    • Organo|tropie

    • Englischer Begriff: organotropy; organotropism

    Affinität von Stoffen (z.B. Gifte, Hormone) zu einem bestimmten Körperorgan.

  • Organparasit
    • Organ|parasit

    • Englischer Begriff: organ parasite

    ein sich typisch in einem Organ des Wirtes ansiedelnder u. entwickelnder Parasit.

  • Organperfusion
    • Organ|perfusion

    künstl. Durchströmung eines Körperorgans; z.B. zur Transplantatkonservierung oder zur Therapie mit Zytostatika (s.u. Leberperfusion).

  • Organplastik
    • Organ|plastik

    Form-, Ersatz- oder Funktionsplastik eines Körperorgans.

  • Organprädilektion
    • Organ|prä|dilektion

    Bevorzugung bestimmter Körperorgane z.B. bei der Metastasierung.

  • Organspendeausweis
    • Organspende|ausweis

    • Synonyme: -pass

    • Englischer Begriff: organ donor card

    die schriftliche Einwilligung zur Organexplantation im Todesfall. Sollte den Ausweispapieren beiliegen u. dient als juristische Grundlage für die Organentnahme beim Hirntoten.

  • Organspender
    • Organ|spender

    • Englischer Begriff: organ donor

    s.u. Transplantation.

  • Organspezifität
    • Organ|spezifität

    • Englischer Begriff: organ specifity

    auf ein bestimmtes Körperorgan gerichtete Affinität bzw. Wirksamkeit.

  • Organtoleranzdosis
    • Organ|toleranz|dosis

    • Synonyme: OTD (Abk.)

    • Englischer Begriff: organ tolerance dose

    die maximale Strahlendosis, die bei den meisten Patienten keine schweren funktionellen Früh- oder Spätfolgen hervorruft.

  • Organtransplantation
    • Organ|transplantation

    • Englischer Begriff: organ transplantation

    s.u. Transplantation.

  • Organuhr

      Modellvorstellung der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) auf der Grundlage einer Uhr, bei der eine Beziehung zwischen Organfunktionen u. Tageszeit hergestellt wird. Dabei entspricht jedes 2-Stunden-Segment der konzentrisch angelegten O. einem bestimmten Organ bzw. Meridian. Befindet sich ein Organ gerade in seinem maximalen Energiedurchfluss, so hat gleichzeitig das auf der O. gegenüberliegende Organ seinen minimalen Energiedurchfluss. Anw.: Beschwerden, die gehäuft oder regelmäßig zu einer bestimmten Tageszeit auftreten, können auf eine Funktionsstörung desjenigen Organs hinweisen, das zu diesem Zeitpunkt seinen maximalen Energiedurchfluss hat.

    • Organum
      • Organum

      • Synonyme: Organon; Organa (Plur.)

      • Etymol.: latein., griech.

      • Englischer Begriff: organ

      das Körperorgan als – evtl. aus sehr verschiedenen Zellen u. Geweben zusammengesetzter – eine funktionelle Einheit bildender Teil des Organismus. S.a. Apparatus.

    • Organum accessorium
      Organum
      • O. accessorium

      • Englischer Begriff: accessory o.

      Organ, akzessorisches.

    • Organum gustatorium
      Organum
      • O. gustatorium

      • Englischer Begriff: gustatory o.

      das Geschmacksorgan.

    • Organum olfactorium
      Organum
      • O. olfactorium

      • Englischer Begriff: olfactory o.

      das vom Riechepithel der Regio olfactoria u. von den Glandulae olfactoriae gebildete „Riechorgan“.

    • Organum spirale
      Organum
      • O. spirale

      • Englischer Begriff: spiral organ of Corti

      das Corti-Organ, bestehend aus – auf der Lamina basil. der Schnecke gelegenen – Hörzellen u. Stützzellen (Claudius-, Deiters-, Hensen-Zellen).

    • Organum vestibulocochleare
      Organum
      • O. vestibulocochleare

      • Synonyme: O. statoacusticum

      • Englischer Begriff: vestibulocochlear o.

      das Gleichgewichts- (s.u. Vestibularapparat) u. Gehörorgan.

    • Organum visuale
      Organum
      • O. visuale

      • Englischer Begriff: visual o.

      das „Sehorgan“ (Augapfel u. Sehnerv).

    • Organum vomeronasale
      Organum
      • O. vomeronasale

      • Synonyme: Jacobson-Organ

      • Englischer Begriff: vomeronasal o.

      das beim Menschen gelegentlich vork. Rudiment eines phylogenetisch älteren Riechorgans (Blindsack über dem Canalis incisivus).

    • Organwechsel
      • Organ|wechsel

      • Englischer Begriff: change of organ

      • Fach: Parasitologie

      die für die verschiedenen Entwicklungsstadien obligate Änderung des Ansiedlungsortes im Wirtsorganismus.

    • Orgasmus
      • Orgasmus

      • Englischer Begriff: orgasm

      Höhepunkt der sexuellen Erregung mit intensiver Lustempfindung; bei ♂ mit der Ejakulation, bei ♀ mit Hyperämie der Beckenorgane, rhythm. Kontraktion des äuß. Scheidendrittels u. Uteruskontraktionen einhergehend.

    • Orientbeule
      • Orient|beule

      • Englischer Begriff: oriental boil

      Hautleishmaniase.

    • Orientierung
      • Englischer Begriff: orientation

      • Fach: Psychologie

      komplexe Fähigkeit der richtigen Bestimmung von Ort, Zeit, Situation u. Gegebenheiten der eigenen Person. Bei psych. Erkrankungen häufig gestört (Desorientiertheit), evtl. als „doppelte O.“ (gleichzeitig in einer allgemeinen Gegenstands- u. in einer Wahnwelt).

    • Orientierungsreaktion
      • Orientierungs|reaktion

      • Englischer Begriff: orienting reflex (or response)

      Reaktion des Organismus auf eine Umweltwirkung; z.B. Hinwendung zur Reizquelle.

    • Orificium
      • Ori|ficium

      • Englischer Begriff: orifice; opening

      • Fach: Anatomie

      Körper- oder Organöffnung (Ostium).

    • Orifiziumdehner
      • Orifizium|dehner

      • Englischer Begriff: meatal sound

      gerade oder leicht gekrümmte Metallbougie (10–30 Charr) mit konischer Spitze für die Aufdehnung der äußeren Harnröhrenöffnung.

    • originär
      • originär

      ursprünglich, angeboren, unverändert.

    • Origo
      • Origo

      • Etymol.: latein.

      • Englischer Begriff: origin

      Ursprung, z.B. Muskelursprung.

    • Orlistat
      • Englischer Begriff: orlistat

      selektiver Hemmer der gastrointestinalen Lipasen; Wirkung: hemmt die Aufspaltung der Nahrungstriglyceride u. reduziert damit die Fettaufnahme. Unterstützende Anw. zur Gewichtsreduktion bei ausgeprägter Adipositas; NW: Flatulenz, Stuhlinkontinenz, erhöhte Stuhlfrequenz, verminderte Resorption fettlöslicher Vitamine.

    • Ormond-Syndrom
      • Ormond-Syndrom

      • Englischer Begriff: Ormond's syndrome; retroperitoneal fibrosis

      • Biogr.: John K. O., amerikan. Urologe, Detroit

      (1948; Oberling 1925) retroperitoneale Fibrose mit fortschreitender ein- oder beidseitiger Ureterstenose (Harnrückstau; evtl. Urämie u. Kompression venöser u. lymphat. Abflusswege); im Pyelogramm Einengung u. Medialverziehung des Harnleiters, später Hydroureter u. -nephrose. Evtl. Zusammenhang mit entzündl. Aortenaneurysma.

    • Ornipressin
      • Englischer Begriff: ornithine vasopressine

      obsoletes Analogon des Hypophysenhinterlappen-Hormons Vasopressin. Wirkung: als α-Sympathomimetikum vasokonstriktorisch wirkend. Anw. v.a. im HNO-Bereich, in der Mund- u. Kieferchirurgie als Zusatz zu Lokalanästhetika u. zur Therapie der Ösophagusvarizenblutung.

    • Ornithin
      • Orni|thin

      • Englischer Begriff: ornithine

      α,δ-Diaminovaleriansäure; an der intermediären Harnstoffbildung beteiligte Aminosäure.

    • Ornithin-Carbamoyl-transferase
      • Englischer Begriff: ornithine carbamoyltransferase

      das die Reaktion Ornithin ↔ Citrullin katalysierende Enzym; s.a. Hyperammonämie.

    11933