Medizin-Lexikon: Einträge mit "O"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Occlusio
    • Occlusio

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: occlusion

    Einschließung, Verschluss. S.a. Okklusion(s...).

  • occlusus
    • occlusus

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: occluded

    verschlossen.

  • occultus
    • occultus

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: occult

    geheim, verborgen.

  • Ochratoxin A

      ein hepatotoxisches Mykotoxin in Aspergillus ochraceus (auf feuchtem Getreide).

    • ochre
      • Englischer Begriff: ochre

      • Fach: Genetik

      s.u. Terminatorcodon.

    • Ochronosis
      • Ochronosis

      • Englischer Begriff: ochronosis

      (Virchow, Boström) blauschwärzl. Verfärbung von Bindegewebe u. Knorpel durch Einlagerung eines „ockerfarbenen“ Pigments; angeboren (= endogene O.) bei Alkaptonurie, erworben durch langen u. übermäß. Atebrin-Gebrauch. Die O. oculi geht mit einer Blaufärbung der Skleren einher.

    • Ochropyra
      • Ochro|pyra

      • Englischer Begriff: yellow fever

      Gelbfieber.

    • Ochsengalle
      • Ochsen|galle

      • Englischer Begriff: ox bile

      Fel Tauri.

    • Ocimum basilicum
      • Ocimum basilicum

      • Englischer Begriff: basil

      • Fach: Botanik

      „Basilikum“ [Labiatae]; Gewürz; Anw. des Krautes (äther. Öl, Gerbstoff) als Carminativum, Galaktagogum u. bei Entzündungen des Urogenitaltraktes.

    • Ockerstaublunge
      • Ocker(staub)lunge

      Mischstaubsilikose in der Erdfarbenindustrie; im Röntgenbild sehr zarte, netzartige oder feinfleck. „Marmorierung“.

    • OCT
      • Synonyme: Abk. für ocular coherent tomography; okuläre Kohärenztomographie

      • Etymol.: engl.

      bildgebendes Verfahren in der Augenheilkunde unter Nutzung der Interferiometrie u. eines niedrig kohärenten Diodenlaserstrahls. Einsatz v.a. bei der Diagnostik von Makulaerkrankungen.

    • Octacain
      • Englischer Begriff: octacaine

      ein Lokalanästhetikum.

    • Octacog alfa
      • Englischer Begriff: octacog alfa

      rekombinanter humaner Blutgerinnungsfaktor VIII in der Glykoform α; Anw. bei Hämophilie A.

    • Octafluorpropan
      • Englischer Begriff: octafluoropropane

      perflutrenhaltige Mikrosphären aus hitzebehandeltem Humanalbumin; lungengängiges Ultraschall-Kontrastmittel der 2. Generation zur Signalverstärkung für die Echokardiographie.

    • Octana
      • Octana

      • Synonyme: Febris octana

      • Englischer Begriff: octan fever

      Fieber an jedem 8. Tag, dazwischen fieberfreie Intervalle.

    • octavus
      • octavus

      • Etymol.: latein.

      der Achte. Auch Kurzform für Nervus oct. (N. vestibulocochlearis). S.a. Oktavus....

    • Octodrin

        ein Antihypotonikum (α-Sympathomimetikum).

      • Octreotid
        • Englischer Begriff: octreotide

        ein synthetisches Somatostatin-Analogon; Anw. zur symptomat. Therapie endokrin aktiver Darmtumoren (z.B. Karzinoid) sowie bei Akromegalie.

      • ocularis
        • ocularis

        • Etymol.: latein.

        • Englischer Begriff: ocular

        das Auge betreffend.

      • Oculentum
        • Oculentum

        • Synonyme: Unguentum ophthalmicum

        • Englischer Begriff: oculentum; ophthalmic ointment

        • Fach: Pharmazie

        Augensalbe.

      • Oculi
        • Oculi

        • Etymol.: latein.

        die Augen.

      • oculo...

          Wortteil „Auge“; s.a. okulo...

        • Oculoguttae
          • Oculo|guttae

          • Englischer Begriff: eye drops

          Augentropfen (Collyria).

        • oculomotorius
          • oculo|motorius

          • Etymol.: latein.

          • Englischer Begriff: oculomotor

          das Auge bewegend. Oculomotorius: Kurzform für Nervus oculomotorius. S.a. Okulomotorius....

        • Oculus
          • Oculus

          • Synonyme: O (Abk.)

          das Auge.

        • Ocytocin
          • Ocytocin

          • Englischer Begriff: ocytocin; oxytocin

          Oxytocin.

        • ODA
          • Synonyme: Abk. für On-Demand-Analgesie

          PCA (patient-controled analgesia).

        • Oddi-Muskel
          • Oddi-Muskel

          • Synonyme: O.-Sphinkter

          • Englischer Begriff: sphincter of Oddi

          • Biogr.: Ruggero O., 1864–1913, Chirurg, Bologna

          Musculus sphincter ampullae.

        • Odds Ratio
          • Synonyme: OR (Abk.)

          • Etymol.: engl.

          Maß für die Risikoabschätzung des Auftretens einer umweltbedingten Erkrankung. Ist definiert als ein Quotenverhältnis, wobei als Quote das Verhältnis der Wahrscheinlichkeit P, die Krankheit zu haben, zu der Wahrscheinlichkeit, diese Krankheit nicht zu haben, gilt. Die OR ist das Verhältnis der Quote der einer bestimmten Umweltbelastung Exponierten zu der Quote der dieser Belastung nicht Exponierten.

        • Ödem
          • Ödem

          • Synonyme: Oedema; Gewebswassersucht

          • Englischer Begriff: edema

          Abbildung   Abbildung

          umschriebene oder diffuse, meist schmerzlose Ansammlung aus dem Gefäßsystem ausgetretener seröser Flüssigkeit in den Gewebsspalten von Haut (Anasarka) oder Schleimhaut, aber auch in Nervengewebe, im Interstitium parenchymatöser Organe sowie interzellulär u. interfibrillär (z.B. bei Elephantiasis). Pathogen. u. Diagn.: pathogen. wichtige Faktoren sind gestörter Lymphabfluss, erhöhter hydrostatischer Druck, verminderter kolloidosmotischer Druck, Erhöhung des kolloidosmotischen Gewebedrucks u. gesteigerte Gefäßwandpermeabilität (s.a. Abb.). Wichtigste Ödemformen sind Lungenödem, Hirnödem.

        • Ödem-Proteinurie-Hypertonie-Syndrom
          • Ödem-Proteinurie-Hypertonie-Syndrom

          • Synonyme: EPH-Gestose

          • Englischer Begriff: edema-proteinuria-hypertension syndrome

          • Fach: Gynäkologie

          eklamptischer Symptomenkomplex.

        • Ödem, allergisches
          Ödem
          • Ö., allergisches

          • Englischer Begriff: allergic e.

          Lokalreaktion als Folge der Immunreaktion, ausgelöst durch Mediatoren der Entzündung.

        • Ödem, angioneurotisches
          Ödem
          • Ö., angioneurotisches

          • Englischer Begriff: angioneurotic e.

          Angioödem.

        • Ödem, endokrines
          Ödem
          • Ö., endokrines

          Myxödem.

        • Ödem, hepatogenes
          Ödem
          • Ö., hepatogenes

          • Englischer Begriff: hepatogenic e.

          Ö. bei Leberzirrhose; v.a. durch portale Stauung u. Absinken des onkotischen Drucks infolge ungenügender Albuminsynthese. Zuvor meist Aszitesbildung.

        • Ödem, hereditäres angioneurotisches
          Ödem
          • Ö., hereditäres angioneurotisches

          s.u. Angioödem durch C1-Inhibitor-Mangel.

        • Ödem, hereditäres chronisches
        • Ödem, idiopathisches
          Ödem
          • Ö., idiopathisches

          Angioödem ohne erkennbare Ursache.

        • Ödem, kardiales
          Ödem
          • Ö., kardiales

          • Englischer Begriff: cardiac e.

          Ö. bei Herzinsuffizienz. Bei Rechtsherzinsuffizienz v.a. in unteren Körperpartien (prätibiales Ö., Knöchel-Ö.), bei Linksherzinsuffizienz als Lungenödem.

        • Ödem, malignes
          Ödem
          • Ö., mali|gnes

          Gasödem.

        • Ödem, renales
          Ödem
          • Ö., renales

          • Englischer Begriff: renal e.

          bei Nierenerkrankungen (s.u. nephritisches u. nephrotisches Syndrom, Glomerulonephritis) auftretendes Ödem. Pathogen.: erhöhte Kapillarpermeabilität oder starke Eiweißverluste (Proteinurie) u. daher verminderter onkotischer Druck u./oder Verminderung des Glomerulusfiltrats mit Kochsalz- u. Wasserretention. Klinik: zunächst latentes, dann generalisiertes Ödem, meist im Gesicht beginnend, v.a. morgens an den Lidern.

        • Ödem, traumatisches
          Ödem
          • Ö., traumatisches

          • Englischer Begriff: traumatic e.

          akute bis chron. Weichteilschwellung infolge mechan.-zirkulatorischer Schädigung u. Lymphstauung; auch postoperativ.

        • Ödem, varikotisches
          Ödem
          • Ö., varikotisches

          Ö., das im Rahmen des varikösen Symptomenkomplexes auftritt.

        • ödematös
          • ödematös

          • Englischer Begriff: edematous

          in Form eines Ödems.

        • Ödematose
          • Ödematose

          Ödemkrankheit.

        • Ödembazillen
          • Ödem|bazillen

          Gasödemerreger.

        • Ödemkrankheit
          • Ödem|krankheit

          • Englischer Begriff: generalized edema

          chron. generalisierter Hydrationszustand der interstitiellen Gewebe (diffuses Ödem).

        • Ödemkrankheit, zerebrale
        • Ödemnekrose
          • Ödem|nekrose

          • Englischer Begriff: edema-induced necrosis

          (H. Jacob 1940) band- u. knotenförmige Schwellung mit körnigem Zerfall des Marklagers als Spätfolge des Hirnödems (z.B. um einen Kontusionsherd); später Sklerose, Schrumpfung (evtl. Ventrikelerweiterung).

        • Ödemprotektiva
        1433