Medizin-Lexikon: Einträge mit "P"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Paralyse
    • Para|lyse

    • Synonyme: Para|lysis

    • Englischer Begriff: paralysis

    komplette, i.w.S. auch teilweise (Parese) periphere oder zentrale Unterbrechung der nervalen Versorgung (Lähmung, Di-, Tetra-, Hemiplegie). Ursprünglich auch jede Beeinträchtigung der Muskelkraft, Tetraplegie.

  • Paralyse, juvenile
    Paralyse
    • P., juvenile

    • Englischer Begriff: juvenile type of general paresis

    s.u. Paralyse, progressive.

  • Paralyse, progressive
    Paralyse
    • P., progressive

    • Englischer Begriff: general p.; paralytic dementia

    die 5–15–30 Jahre nach Erstinfektion durch massive Spirochäteninvasion in das Gehirn (v.a. Großhirnrinde) ausgelöste „spätsyphilitische“ Krankheit im Stadium IV, bei ♂ doppelt so häufig. Klinik: schleichend, Beginn mit Gedächtnisstörungen, Persönlichkeitsveränderung (Vernachlässigung), dann artikulatorische Sprachstörung (Silbenstottern, -schmieren), feines Vibrieren um die Mundwinkel, Argyll-Robertson-Phänomen (bei ca. 70%), Hyperreflexie, flüchtige Paresen, Anfälle, Dementia paralytica (unbehandelt Tod). Diagn.: Seroreaktionen in Blut u. Liquor positiv. – Auch als „P. galopans“ (Verlauf in wenigen Mon.) u. als „P. atypica“ (mit erhaltenem Intellekt, Lissauer-Paralyse); ferner die juvenile P. (Clouston 1877) bei konnataler Syphilis, beginnend meist im 2. Ljz., mit gehäuften Anfällen, Sehnervenatrophie, schnell fortschreitender Demenz, besonders ungünstiger Prognose.

  • Paralyseeisen
    • Paralyse|eisen

    bei progressiver Paralyse Eisenablagerungen in Mikrogliazellen u. mesenchymalen Phagozyten v.a. des Stirnhirns u. Ammonshorns.

  • Paralysis acuta ascendens spinalis
    Paralyse
    • P. acuta ascendens spinalis

    Landry-Paralyse.

  • Paralysis agitans
    Paralyse
    • P. agitans

  • Paralysis agitans 1)
  • Paralysis agitans juvenilis 2)
    Paralyse  >  Paralysis agitans
    • 2) P. a. juvenilis

    • Synonyme: Hunt-Syndrom (2)

    • Englischer Begriff: juvenile p. agitans (of Hunt)

    eine erbliche Degeneration des Globus pallidus mit hypokinetisch-hypertonischen Symptomen des Parkinson-Syndroms.

  • Paralysis atypica
  • Paralysis bulbaris
    Paralyse
    • P. bulbaris

    • Englischer Begriff: bulbar p.

    Bulbärparalyse.

  • Paralysis diaphragmatica
    Paralyse
    • P. diaphragmatica

    • Englischer Begriff: diaphragmatic paralysis

    Zwerchfell-Lähmung.

  • Paralysis epidemica infantum
    Paralyse
    • P. epidemica infantum

    Poliomyelitis anterior acuta.

  • Paralysis galopans
    Paralyse
    • P. galopans

    • Englischer Begriff: rapidly progressive general paresis

    s.u. Paralyse, progressive.

  • Paralysis infantum
  • Paralytiker
    • Para|lytiker

    • Englischer Begriff: paralytic

    der an progressiver Paralyse Erkrankte.

  • paralytisch
    • para|lytisch

    • Synonyme: -lyticus

    • Englischer Begriff: paralytic

    • 1)
      gelähmt, mit Lähmung einhergehend, z.B... (mehr)
    • 2)
      durch progressive Paralyse bedingt; z.B... (mehr)
  • paralytisch 1)
    paralytisch
    • 1)

    gelähmt, mit Lähmung einhergehend, z.B. p. Kontraktur (Gelenkhemmung infolge lähmungsbedingten muskulären Ungleichgewichts), p. Luxation (Lähmungsluxation) oder p. Ileus.

  • paralytisch 2)
    paralytisch
    • 2)

    durch progressive Paralyse bedingt; z.B. der epilepti- oder apoplektiforme p. Anfall.

  • Paramaecium
    • Para|maecium

    Paramecium.

  • Paramastitis
    • Para|mastitis

    • Englischer Begriff: paramastitis

    außerhalb des eigentlichen Drüsenkörpers ablaufende Mastitis.

  • Paramecium
    • Para|mecium

    • Synonyme: Pantoffeltierchen

    • Englischer Begriff: Paramecium

    holotriche Ziliaten in allen Binnengewässertypen; für genet. u. serol. Experimente verwendet.

  • Paramecium coli
  • paramedian
    • para|median

    • Englischer Begriff: paramedian

    neben der Medianlinie bzw. -ebene.

  • Paramedianschnitt
    • Paramedian|schnitt

    • Englischer Begriff: paramedian incision

    Bauchdeckenschnitt li. oder re. parallel zur Medianlinie.

  • Paramedizin
    • Para|medizin

    • Englischer Begriff: paramedicine

    Heilmethoden, die in ihrem Ansatz sowohl von der naturwissenschaftlich orientierten Medizin als auch von der Komplementärmedizin abweichen, z.B. die sog. astrologische Medizin.

  • Parameter
    • Para|meter

    • 1)
      Größe, die zur Kenntnis von Häufigkeitsverteilungen dient (z.B... (mehr)
    • 2)
      Größe, deren Bestimmung (z.B... (mehr)
  • Parameter 1)
    Parameter
    • 1)

    • Synonyme: Verteilungsparameter

    • Fach: Statistik

    Größe, die zur Kenntnis von Häufigkeitsverteilungen dient (z.B. Mittelwert, Standardabweichung).

  • Parameter 2)
    Parameter
    • 2)

    • Synonyme: Kenngröße

    • Englischer Begriff: parameter

    • Fach: Labormedizin

    Größe, deren Bestimmung (z.B. Konzentrationsmessung in einer Körperflüssigkeit) eine Aussage zum Zustand beiträgt (z.B. das Vorliegen einer bestimmten Krankheit wahrscheinlich macht).

  • parametran
    • para|metran

    • Englischer Begriff: parametric

    im bzw. in das Parametrium.

  • parametrisch
    • para|metrisch

  • parametrisch 1)
    parametrisch
    • 1)

    • Fach: Gynäkologie

    parametran.

  • parametrisch 2)
    parametrisch
    • 2)

    • Englischer Begriff: parametric

    • Fach: Statistik

    Bez. für statistische Methoden, die eine Normalverteilung oder andere statistische Verteilung (Binominalverteilung) voraussetzen, z.B. der t-Test.

  • Parametritis
    • Para|metritis

    • Englischer Begriff: parametritis; pelvic cellulitis

    meist einseitige, exsudative Entzündung des Parametriums, aszendierend oder lymphogen; v.a. in den seitl. Partien u. hinten in den Ligamenta sacrouterina (evtl. von Sigmoiditis ausgehend), selten vorn in Umgebung des Blasenhalses; als intraligamentäre P. unmittelbar am Uterus. Tritt u.a. nach Verletzung unter der Geburt (Zervixriss, Drucknekrose am Scheidengewölbe) auf. Erreger: meist Strepto- u. Staphylokokken. Klinik: Fieber, Unterbauchschmerzen; unverschiebliches, keilförmiges, schmerzhaftes Infiltrat bis an die Beckenwand; u.U. Perforation (suprainguinal, Damm, große Schamlippen, am Quadratus lumborum, Nierengegend, durch Foramen obturatum bzw. ischiadicum in Adduktoren- bzw. Glutealmuskulatur, Schenkelkanal); evtl. narbige Schrumpfung (Verlagerung des Uterus); s.a. Adnexitis (dort Abb).

  • Parametrium
    • Para|metrium

    • Englischer Begriff: parametrium

    das verdichtete Beckenbindegewebe beidseits der Gebärmutter bis zur seitl. Beckenwand, in dem Uterusgefäße u. Ureteren verlaufen.

  • Parametropathia spastica
    • Para|metro|pathia spastica

    • Englischer Begriff: pelvic congestion

    Pelipathia vegetativa.

  • Paramimie
    • Para|mimie

    • 1)
      Störung der Gebärdensprache (z.B... (mehr)
    • 2)
      Grimassieren... (mehr)
  • Paramimie 1)
    Paramimie
    • 1)

    • Englischer Begriff: paramimia

    Störung der Gebärdensprache (z.B. Öffnen des Mundes statt Kopfnicken) bei umschriebener Hirnläsion.

  • Paramimie 2)
    Paramimie
    • 2)

    • Englischer Begriff: grimacing

    Grimassieren.

  • Paramnesie
    • Para|mnesie

    • Synonyme: para|mnestische Dys|mnesie

    • Englischer Begriff: paramnesia

    Gedächtnisstörung mit verfälschter Erinnerung bei wechselnder Bewusstseinsklarheit; Vork.: physiologisch im Traum, bei hirnorganischen Syndromen u. Psychosen.

  • Paramphistomatidae
    • Par|amphi|stomatidae

    s.u. Paramphistomiasis.

  • Paramphistomiasis
    • Par|amphi|stomiasis

    • Englischer Begriff: paramphistomiasis

    Erkrankung durch Saugwürmer der Fam. Paramphistomatidae (beim Menschen: Gastrodiscoides hominis, Watsonius watsoni), die v.a. in Tropen u. Subtropen bei Haustieren in Darm, Gallengängen, Harnblase etc. parasitieren; Larvenentwicklung in Schnecken, Infektion des Endwirtes durch orale Aufnahme an Pflanzen haftender Zerkarien.

  • Paramunität
    • Para|munität

    die unspezifischen Mechanismen der Infektionsabwehr.

  • Paramuzin
    • Para|muzin

    • Englischer Begriff: paramucin

    muzinähnlicher Schleimstoff in Ovarialzysten.

  • Paramyeloblast
    • Para|myelo|blast

    Paraleukoblast mit nur schwacher, diffuser PAS-Reaktion, meist auch schwacher Esterase-Aktivität u. positiver Peroxidase-Reaktion (s.a. akute myeloblast. Leukämie). – Ferner der promyeloide P. mit entsprechender Kern-Plasma-Reifungsstörung u. Granulierung.

  • Paramyelozyt
    • Para|myelo|zyt

    reifungsgestörter Myelozyt mit starker Peroxidase-Reaktion u. schwacher Esterase-Aktivität; v.a. bei akuter (Myelozyten-)Leukämie in Knochenmark u. Blut.

  • Paramyloid
    • Par|amyloid

    Paraamyloid.

  • Paramyoclonus multiplex
    • Para|myo|clonus multi|plex

    • Synonyme: Polyklonie; Friedreich-Syndrom

    • Englischer Begriff: paramyoclonus multiplex

    (1881) anfallsweise oder dauernde Myoklonie, die bei intendierter Bewegung nachlässt.

  • Paramyotonia congenita
    • Para|myo|tonia congenita

    • Synonyme: Eulenburg-Syndrom

    • Englischer Begriff: congenital paramyotonia; Eulenburg's disease

    (1886) dominant erbliche Erkrankung mit v.a. durch Kälteeinwirkung ausgelöster – u. bei Wärme zurückgehender – Verkrampfung u. Rigidität einzelner Muskelgruppen; Variante des Thomsen-Syndroms?

  • Paramyxoviridae
    • Para|myxo|viridae

    • Englischer Begriff: paramyxoviruses

    Gruppe der RNS-Viren (150 – 250 nm), mit lipidhaltigem, helikalem Virion („Spikes“ tragendes Envelope mit virusspezifischem Antigen u. solchen der Zellmembran): Parainfluenza-, Mumps-, Masern-, Respiratory-syncytial-, humanes Pneumo- u. Metapneumovirus, Rinderpest-, Hundestaupe-, Hendra-, Nipah-Virus u.a.m.

  • paranasalis
    • para|nasal(is)

    • Englischer Begriff: paranasal

    neben der Nase(nhöhle).

112103