Medizin-Lexikon: Einträge mit "P"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Pars cervicalis medullae spinalis
    Pars
    • P. cervicalis medullae spinalis

    das „Halsmark“ zwischen oberem Atlasrand u. 7. Halswirbel, mit acht Halsnervenpaaren u. der Intumescentia cervicalis.

  • Pars ciliaris retinae
    Pars
    • P. ciliaris retinae

    zur P. caeca gehörender Teil der Netzhaut (Retina) auf der Rückfläche des Ziliarkörpers.

  • Pars cochlearis nervi octavi
    Pars
    • P. coch|lea|ris nervi octavi

    • Englischer Begriff: cochlear nerve

    der die Hörzellen des Corti-Organs innervierende, aus Ganglion spirale u. Hörnerv bestehende Teil des Nervus vestibulocochlearis.

  • Pars flaccida membranae tympani
    Pars
    • P. flac|cida membranae tympani

    • Synonyme: Shrapnell-Membran

    kleinerer, schlaffer Teil des Trommelfells oberhalb der Plicae malleares.

  • Pars infraclavicularis
    Pars
    • P. infra|clavicularis

    unterer Teil des Plexus brachialis, d.h. der Teil unterhalb des oberen Schlüsselbeinrandes.

  • Pars infundibularis
    Pars
    • P. infundibularis

    der Hypophysenstiel der Neurohypophyse,Teil des Hypophysenhinterlappens.

  • Pars intermedia lobi glandularis
    Pars
    • P. inter|media lobi glandularis

    Hypophysenmittellappen.

  • Pars iridica retinae
    Pars
    • P. iridica retinae

    • Synonyme: Arnold-Membran

    an der Rückfläche der Iris gelegener Teil der Netzhaut (Retina).

  • Pars laryngea pharyngis
    Pars
    • P. laryngea pharyngis

    • Synonyme: Hypopharynx

    unterer Teil des Pharynx (Rachen), unmittelbar über u. hinter dem Larynx (Kehlkopf) mit Übergang in Larynx u. Ösophagus. Vor dem 3.–6. Halswirbelkörper.

  • Pars membranacea
    Pars
    • P. membranacea u. muscularis septi interventricularis

    • Englischer Begriff: membranous and muscular ventricular septum

    der dünne, bindegewebige, am Aortenabgang beginnende u. dicke, muskuläre untere Teil der Kammerscheidewand des Herzens.

  • Pars nasalis pharyngis
    Pars
    • P. nasalis pharyngis

    • Synonyme: Epipharynx; Rhinopharynx

    der mit der Fascia pharyngobasilaris an der Schädelbasis befestigte „Nasenrachen“, dort münden die Choanen ein.

  • Pars nervosa
    Pars
    • P. nervosa

    das Stratum cerebrale der Netzhaut.

  • Pars oralis pharyngis
    Pars
    • P. oralis pharyngis

    • Synonyme: Mesopharynx

    durch den Isthmus faucium mit der Mundhöhle verbunden.

  • Pars ossea
    Pars
    • P. ossea

    der knöcherne seitlich-hintere Abschnitt (etwa 1/3 der Gesamtlänge) der Tuba auditiva.

  • Pars parasympathetica
    Pars
    • P. para|sym|pa(the)tica

    • Englischer Begriff: parasympathetic nervous system

    Parasympathikus.

  • Pars pelvina
    Pars
    • P. pelvica

    der retroperitoneale „Beckenteil“ des Harnleiters (Ureter). Vor dem Sakroiliakalgelenk von der Beckeneingangsebene bis zur Harnblase.

  • Pars petrosa ossis temporalis
    Pars
    • P. petrosa ossis temporalis

    • Synonyme: Felsenbeinpyramide

    birgt das Innenohr u. bildet die mediale Wand der Paukenhöhle. S.a. Schädelbasis (dort Abb.), Pyramis.

  • Pars pigmentosa
    Pars
    • P. pigmentosa

    • Synonyme: Pigmentepithel

    Stratum pigmenti.

  • Pars prostatica urethrae
    Pars
    • P. prostatica urethrae

    der Abschnitt der Harnröhre oberhalb des Diaphragma urogenitale in der Prostata.

  • Pars pylorica
    Pars
    • P. pylorica

    der den Speisebrei in das Duodenum austreibende Endabschnitt des Magens (dort Abb.).

  • Pars radiata renis
    Pars
    • P. radiata (renis)

    die Außenzone des Nierenmarks (Medulla renalis). Dort ziehen Markstrahlen (Ferrein-Pyramiden) zur Nierenrinde. Sie enthalten gebündelt absteigende Sammelrohre.

  • Pars squamosa
    Pars
    • P. squamosa

    zwischen Keil-, Scheitel- u. Hinterhauptsbein eingeschalteter Teil des Schläfenbeins (Os temporale).

  • Pars supraclavicularis
    Pars
    • P. supra|clavicularis

    der vom Musculus sternocleidomastoideus bedeckte Teil des Plexus brachialis. Im Bereich der Skalenuslücke bis zum oberen Schlüsselbeinrand.

  • Pars sympathetica
    Pars
    • P. sym|pa(the)tica

    • Synonyme: sympathetic nervous system

    Sympathikus.

  • Pars tensa
    Pars
    • P. tensa

    der untere, straffe Teil des Trommelfells (Membrana tympani ).

  • Pars tuberalis
  • Pars tympanica
    Pars
    • P. tympanica

    der Teil des Schläfenbeins, der die knöcherne Wand des äußeren Gehörgangs (Meatus acusticus externus) bildet.

  • Pars vestibularis nervi octavi
    Pars
    • P. vestibularis nervi octavi

    • Englischer Begriff: vestibular nerve

    Fasern vom Ganglion vestibulare zu den Vestibulariskernen im Rautenhirn. Leitet Impulse vom Makula- u. Kupulaorgan, der eigentliche Gleichgewichtsnerv (Nervus vestibularis).

  • Parsonage-Turner-Syndrom
    • Parsonage-Turner-Syndrom

    Schultermyatrophie, neuralgische.

  • partes aequales
    • partes aequales

    • Etymol.: latein.

    gleiche Teile.

  • Parthenogenese
    • Par|theno|genese

    • Englischer Begriff: parthenogenesis

    „Jungfernzeugung“, d.h. spontane oder experimentelle Embryobildung aus einer nicht befruchteten Eizelle; als obligatorische P. entweder konstant oder zyklisch (= Allogenesis) oder als Pädogenese (Eizellen bereits in Larven).

  • partial liquid ventilation
    • Synonyme: PLV (Abk.)

    • Etymol.: engl. = teilweise Flüssigkeitsbeatmung

    Beatmungsverfahren, bei dem – wie bei der liquid ventilation – Flüssigkeit (Perfluorcarbone) in die Alveolen instilliert wird u. dann eine maschinelle Gas-Beatmung auf die mit Flüssigkeit gefüllte Lunge erfolgt. Befindet sich noch im Versuchsstadium.

  • Partialdruck
    • Partial|druck

    • Synonyme: Partiärdruck; P (Abk.); p (Abk.)

    • Englischer Begriff: partial pressure

    • Fach: Physik

    Teildruck eines Gases in einem Gasgemisch. Ist bei idealen Gasen für jede Komponente so groß, als ob diese allein das gegebene Volumen ausfüllen würde; d.h., die Partialdrücke verhalten sich zueinander wie die Molzahlen der beteiligten Gase.

  • Partialinsuffizienz, pulmonale
    • Partial|insuffizienz, pulmonale

    • Englischer Begriff: partial respiratory insufficiency

    (Rossier) ventilatorische intrapulmonale Verteilungsstörung; mit teils Hypo-, teils (kompensatorisch) Hyperventilation von Teilen der Lunge (s.a. Mischzyanose) u. mit resultierender Hypoxämie (bei normaler oder nur leicht erniedrigter CO2-Spannung).

  • partiär
    • Synonyme: partial(is)

    • Englischer Begriff: partly; partial

    teilweise.

  • partiell

      teilweise; z.B. p. Thromboplastinzeit.

    • Partikeln
      • Partikel(n)

      • Englischer Begriff: particle(s)

      Teilchen, Korpuskel(n).

    • Partikelzählgerät
      • Partikel|zähl|gerät

      • Englischer Begriff: Coulter counter

      (Coulter) Gerät zur automat. Zählung – u. Volumenbestimmung (s.a. Erythrozytenvolumenverteilungskurve) – von Blutkörperchen anhand der elektrischen Widerstandserhöhung bei Durchtritt der in einem leitfähigen Medium aufgeschwemmten Zellen durch eine Messöffnung (Ø 30–150 μm).

    • Partition...
    • Partogramm
      • Parto|gramm

      • Englischer Begriff: labor curve

      graph. Darstellung des Geburtsverlaufs anhand der Wehen-Messdaten, Muttermundgröße, Stellung des kindl. Kopfes, kindl. Herztöne.

    • parts per million
      • Etymol.: engl.

      ppm.

    • Partsch-Operation I u. II
      • Partsch-Operation (I u. II)

      P. I: die Exstirpation großer Zahnzysten im Rahmen einer Kieferhöhlenoperation, wobei der Zystenhohlraum zur Nebenhöhle der Kieferhöhle oder der Nasenhaupthöhle gemacht wird; P. II: operative Ausschälung kleiner Zahnzysten vom Mundvorhof aus.

    • Partus
      • Partus

      • Etymol.: latein.

      • Englischer Begriff: labor; childbirth

      Geburt, Entbindung.

    • Partus immaturus
      Partus
      • P. im|maturus

      • Englischer Begriff: immature l.

      Abort.

    • Partus praecipitatus
      Partus
      • P. prae|cipitatus

      • Englischer Begriff: precipitate l.

      Geburt, überstürzte.

    • Partus praematurus
      Partus
      • P. prae|maturus

      • Englischer Begriff: premature l.

      Frühgeburt.

    • Partus serotinus
      Partus
      • P. serotinus

      • Englischer Begriff: postmature l.

      Spätgeburt.

    • Parulis
      • Par|ulis

      • Englischer Begriff: parulis; gumboil

      Schwellung im Wangenbereich („dicke Backe“), meist bei akuter Zahnwurzelentzündung.

    • parumbilicalis
      • par|umbilicalis

      • Etymol.: latein.

      • Englischer Begriff: par(a)umbilical

      neben dem Nabel (Umbilicus).

    • parungualis
      • par|ungual(is)

      • Etymol.: latein.

      • Englischer Begriff: periungual

      in der Nachbarschaft des Finger- oder Zehennagels.

    118103