Medizin-Lexikon: Einträge mit "P"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Prostatorrhö 1)
    Prostato(r)rhö
    • 1)

    Abgang von Prostatasekret aus der Harnröhre (ohne Wollustgefühl) beim Stuhlgang oder Wasserlassen; meist bei Prostatitis.

  • Prostatorrhö 2)
    Prostato(r)rhö
    • 2)

    • Englischer Begriff: prostatorrhea

    Kongestionsprostatitis.

  • Prostazyklin
    • Prosta|zyklin

    • Englischer Begriff: prostacyclin

    s.u. Prostaglandin.

  • prosthetische Gruppe
    • pros|thetische Gruppe

    • Englischer Begriff: prosthetic group

    • Fach: Biochemie

    im zusammengesetzten Protein (= Proteid) der nicht eiweißartige Anteil des Moleküls, der dessen biologische Funktion bestimmt; z.B. das „Coenzym“ beim Enzym vom Proteid-Typ, die Metallporphyrine im Hämoprotein.

  • Prostigmin#(r)-Test
    • Prostigmin®-Test

    • Englischer Begriff: Prostigmin test

    Nachweis der Myasthenia gravis pseudoparalytica (deutl. Besserung der Symptome nach 10–20 Min.) durch 1,0–1,5 mg Neostigmin i.m.

  • prostrativer Anfall
    • pro|strativer Anfall

    • Englischer Begriff: atonic drop attack

    atypische Absence mit Bewusstseinsverlust, Atonie, Niederstürzen u. Akinesie.

  • prot...
  • Protactinium
    • Prot|actinium

    • Synonyme: Pa (Abk.)

    • Englischer Begriff: protactinium

    radioaktives Element der Actiniden-Gruppe mit OZ 91; 4- u. 5-wertig.

  • Protamine
    • Prot|amin(e)

    • Englischer Begriff: protamines

    stark basische, den Histonen verwandte, stickstoffreiche Eiweißkörper aus Fischsperma (z.B. Clupein, Salmin, Sturin), die Nucleinsäuren binden. Anw. als Antagonist nach Heparin-Medikation in Form von (Hydro-)Chlorid u. Sulfat; zur Bestimmung der Heparin-Konzentration im Blut; als Resorptionsverzögerer in Depotpräparaten.

  • Protanomalie
    • Prot|an|omalie

    • Englischer Begriff: protanomal(op)ia

    • Fach: Ophthalmologie

    Rotschwäche.

  • Protanopsie
    • Prot|an|op(s)ie

    • Englischer Begriff: protanop(s)ia

    Rotblindheit.

  • Proteasen
    • Pro|te|asen

    • Englischer Begriff: proteases

    Proteinasen.

  • Proteasenhemmer
    • Proteasen|hemmer

    • Synonyme: -inhibitoren

    • Englischer Begriff: protease inhibitors

    Stoffe, die die Wirkung von Proteinasen hemmen; z.B. die Plasmininhibitoren (s.u. Fibrinolyse, dort Schema), Kallidin- bzw. Kallikrein-Inhibitoren (z.B. Aprotinin), Antithrombin, Antitrypsin etc.; ferner P., die die für die Replikation des HIV bedeutsame Virusprotease hemmen (HIV-P.); Wirkst.: z.B. Saquinavir, Nelfinavir, Ritonavir, Indinavir; Anw. in Kombination mit antiretroviralen Substanzen zur AIDS-Ther.

  • Proteasom

      hochmolekularer Multienzymkomplex (Proteinasenkomplex) mit Regulationsfunktion, der in der Zelle Proteine abbaut.

    • Proteid
      • Proteid

      • Englischer Begriff: proteid

      zusammengesetztes Protein (z.B. Glyko-, Nucleo-, Lipoprotein).

    • Protein
      • Protein

      • Englischer Begriff: protein

      Eiweiß; s.a. Eiweiß..., Plasmaproteine, Protein...

      • P. C
        Vitamin-K-abhängiges Plasmaprotein (Serin-Protease), das die aktiven Formen... (mehr)
      • P., C-reaktives
        s.u... (mehr)
      • P. S
        Cofaktor bei der P.-C-vermittelten Hemmung der Blutgerinnung; ein autosomal-dominant... (mehr)
      • P. Z
        ein Vitamin-K-abhängiges Glykoprotein, das vermehrt in arteriosklerotisch... (mehr)
    • Protein C
      Protein
      • P. C

      Vitamin-K-abhängiges Plasmaprotein (Serin-Protease), das die aktiven Formen der Faktoren V u. VIII der Blutgerinnung hemmt; ein autosomal-dominanter P.-C-Mangel führt bei Heterozygoten zu ausgeprägter Thromboseneigung (mit frühen, rezidivierenden Thrombembolien, bei Homozygoten bereits im Neugeborenenalter); eine Punktmutation kann zu einem veränderten Faktor V führen, der gegenüber aktiviertem P. C resistent ist = aktiviertes-P.-C(aPC)-Resistenz mit erhöhter Thromboseneigung.

    • Protein S
      Protein
      • P. S

      Cofaktor bei der P.-C-vermittelten Hemmung der Blutgerinnung; ein autosomal-dominant erblicher Mangel führt zu Thromboseneigung.

    • Protein Z
      Protein
      • P. Z

      ein Vitamin-K-abhängiges Glykoprotein, das vermehrt in arteriosklerotisch veränderten Arterien gefunden wird.

    • protein-binding assay
      • Etymol.: engl.

      PBA.

    • protein-bound iodine
      • Etymol.: engl.

      PBI.

    • Protein-gebundenes Jod
      • Protein-gebundenes Jod

      • Englischer Begriff: protein-bound iodine

      PBI.

    • Protein, C-reaktives
      Protein
      • P., C-reaktives

      • Englischer Begriff: C-reactive p.

      s.u. C-reaktiv.

    • Proteinasen
      • Prote(in)asen

      • Englischer Begriff: proteinases

      eiweißspaltende Enzyme („proteolytische Hydrolasen“), i.e.S. die Endopeptidasen; unterschieden nach Wirkungsmechanismus als Serin-P. (z.B. Trypsin, Plasmin, Thrombin), SH-P. (z.B. Papain), Carboxyl- oder saure P. (z.B. Pepsin), Metallo-P. (z.B. Kollagenase); s.a. Proteasenhemmer.

    • Proteinaseninhibitor
      • Proteinaseninhibitor

      • Englischer Begriff: protease inhibitor

      Proteasenhemmer.

    • Proteinbindung
      • Protein|bindung

      • Englischer Begriff: protein binding

      s.u. Bindung.

    • Proteinbiosynthese
      • Protein|bio|synthese

      • Englischer Begriff: protein biosynthesis

      Eiweißbiosynthese.

    • Proteindiarrhö
      • Protein|diarrhö

      exsudative Gastroenteropathie.

    • Proteinhülle
      • Protein|hülle

      • Englischer Begriff: protein envelope

      • Fach: Virologie

      Kapsid, s.u. Virion.

    • Proteinintoleranz
      • Protein|intoleranz

      Eiweißunverträglichkeit; z.B. Kuhmilchunverträglichkeit bei der autosomal-rezessiv erblichen hyperlysinurischen P.

    • Proteinkinase
      • Protein|kinase

      • Englischer Begriff: protein kinase

      eine Kinase mit der Reaktion: ATP + Protein ↔ ADP + Phosphoprotein.

    • Proteinmangel
      • Protein|mangel

      • Englischer Begriff: protein deficiency

      Eiweißmangel; s.a. Hypoproteinämie.

    • Proteinochrom
      • Proteino|chrom

      • Englischer Begriff: proteinochrome

      bei Einwirkung von Halogenen (Cl2, Br2) u. anderen Reagenzien auf Eiweiß entstehende dunkle, meist violette Färbung.

    • Proteinose
      • Protei|no|se

      • Englischer Begriff: proteinosis

      Ansammlung von Proteinen in Körpergeweben; i.e.S. (pulmon) die Alveolarproteinosen.

    • Proteinpolymorphismus
      • Protein|poly|morphismus

      • Englischer Begriff: protein polymorphism

      s.u. Plasmaprotein...

    • Proteinstoffwechsel
      • Protein|stoff|wechsel

      • Englischer Begriff: protein metabolism

      s.u. Eiweiß.... Analog: Proteinsynthese.

    • Proteinurie
      • Protein|urie

      • Synonyme: Albuminurie

      • Englischer Begriff: proteinuria

      die Ausscheidung vorwiegend niedermolekularer Proteine (Albumine, α1-Globuline, β-Globuline) in einer Konzentration von über 0,2–0,3 g/l.

      • 1)
        als echte oder renale P. entweder infolge Verlustes der glomerulären Eiweißdichtigkeit... (mehr)
      • 2)
        als lordotische oder orthostatische P. (v.a... (mehr)
      • 3)
        als prärenale P. bei kreislaufbedingter Stauungsniere... (mehr)
      • 4)   Tabelle
        die extrarenale = falsche = akzidentelle P. v.a... (mehr)
    • Proteinurie 1)
      Proteinurie
      • 1)

      • Englischer Begriff: renal p.

      als echte oder renale P. entweder infolge Verlustes der glomerulären Eiweißdichtigkeit bei Erkrankung der Glomeruli (glomerulogene P.) oder – v.a. – bei parenchymatösen Nierenerkrankungen wie Pyelitis durch Änderung der Tubulusfunktion (= tubulogene P.). Renale Formen ferner als febrile P. (bei Infektionskrankheiten).

    • Proteinurie 2)
      Proteinurie
      • 2)

      • Englischer Begriff: orthostatic p.

      als lordotische oder orthostatische P. (v.a. bei Jugendlichen infolge hyperlordot. Wirbelsäulenhaltung u. Kreislauflabilität mit passagerer Nierenanoxie?; auch als sog. Marsch- = Anstrengungs-Albuminurie).

    • Proteinurie 3)
      Proteinurie
      • 3)

      • Englischer Begriff: prerenal p.

      als prärenale P. bei kreislaufbedingter Stauungsniere.

    • Proteinurie 4)
      Proteinurie
      • 4)

      • Englischer Begriff: extrarenal p.

      Tabelle

      die extrarenale = falsche = akzidentelle P. v.a. infolge Eiter-, Blut- u. Fibringehaltes des Harns bei Pyelitis, Zystitis etc. – Eine geringgradige physiologische P. kommt beim Neugeborenen vor. – Nachweis v.a. mit Teststreifen oder der Sulfosalicylprobe im Morgen- oder Spontanurin; quantitativ im 24-Std.-Sammelurin (> 150 mg) mit der Biuret-Reaktion. Weitere Untersuchungen: evtl. Eiweißelektrophorese, bei spez. Fragestellung (z.B. Bence-Jones-Protein) v.a. Immundiffusion oder -elektrophorese.

    • protektiv
      • Englischer Begriff: protective

      beschützend.

    • proteo...
      • Englischer Begriff: proteo...

      Wortteil „Eiweiß“, „Protein“.

    • Proteoglykane
      • Proteo|glykane

      • Englischer Begriff: proteoglycans

      Abbildung

      makromolekulare Glykoproteine, bei denen viele Glykosaminoglykane an einem Kernprotein hängen (Abb., O- oder N-glykosidisch gebunden); Hauptkomponente der Bindegewebe neben Kollagen.

    • Proteohormone
      • Proteo|hormone

      • Englischer Begriff: proteohormones; polypeptide hormones

      Hormone mit Eiweißstruktur, in der Regel unterschieden als Peptidhormone geringeren Molekulargewichts (z.B. ACTH) u. die P. (i.e.S.) mit höherem Molekulargewicht (z.B. Insulin, Somatotropin).

    • Proteolyse
      • Proteo|lyse

      • Englischer Begriff: proteolysis

      der Eiweißabbau im Rahmen der physiologischen Eiweißverdauung oder als biochemische Methode z.B. zur Bestimmung der Eiweißstruktur; s.a. Proteinasen.

    • proteolytisch
      • proteo|lytisch

      • Englischer Begriff: proteolytic

      Eiweiß verdauend bzw. hydrolysierend; z.B. p. Chelat|ion (des Calciums durch organische Bestandteile der Hartsubstanz als Pathomechanismus der Zahnkaries), p. Enzyme (Proteinasen).

    • Proteom

        die Gesamtheit aller innerhalb eines Organismus genetisch festgelegten Proteine.

      • Proteose
        • Proteose

        • 1)
          Albuminose... (mehr)
        • 2)
          durch Proteine ausgelöste Allergose bzw... (mehr)
      • Proteose 1)
        Proteose
        • 1)

        • Englischer Begriff: proteose

        Albuminose.

      186103