Medizin-Lexikon: Einträge mit "P"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Pruritus lymphogranulomatosus
    Pruritus
    • P. lymphogranulomatosus

    nahezu obligates Prodromalsyndrom der malignen Lymphogranulomatose.

  • Pruritus senilis
    Pruritus
    • P. senilis

    • Englischer Begriff: senile p.

    generalisierter Juckreiz im Alter, verursacht v.a. durch die Exsikkation der Haut.

  • Prussak-Raum
    • Prussak-Raum

    • Englischer Begriff: Prussak's space

    • Biogr.: Alexander P., 1839–1897, Ohrenarzt, St. Petersburg

    Recessus membranae tympani superior.

  • PS
    • Synonyme: Abk. für pathological staging

    • Etymol.: engl.

    s.u. Staging.

  • PSA
    • Synonyme: Abk. für Prostata-spezifisches Antigen

    Tumormarker (Glykoprotein), der in den Ductuli prostatici der Prostata gebildet wird. Spielt in der Diagnostik u. Verlaufskontrolle des Prostatakarzinoms eine wichtige Rolle; wird i.d.R. gemeinsam mit der sauren prostataspezifischen Phosphatase (PAP) bestimmt. Erhöhte Werte auch bei benigner Prostatahyperplasie, Prostatitis.

  • Psalidodontie
    • Psali(do)dontie

    der normale Scherenbiss.

  • Psammokarzinom
    • Psammo|karzinom

    • Englischer Begriff: psammocarcinoma

    Psammomkörner enthaltendes Ca.; z.B. das psammöse Adenokarzinom (solid oder Drüsen bildend) in Ovar (= Cystadenocarcinoma psammosum), Schilddrüse, Mamma.

  • Psammom
    • Psammom

    • 1)
      Pinealom... (mehr)
    • 2)
      Meningioma endotheliosum mit bes... (mehr)
  • Psammom 1)
  • Psammom 2)
    Psammom
    • 2)

    • Englischer Begriff: psammoma

    Meningioma endotheliosum mit bes. vielen Psammomkörnern.

  • Psammomkorn
    • Psammom|korn

    • Synonyme: -körper; -kugel; Sandkörperchen

    • Englischer Begriff: psammoma body

    • Fach: Pathologie

    hyalinisierte, zwiebelschalenartige Zellanordnung mit sek. Kalkinkrustation, z.B. in Tumoren.

  • Psammotherapie
    • Psammo|therapie

    • Englischer Begriff: psammotherapy

    Überwärmungsbehandlung durch Anw. des von der Sonne aufgeheizten Sandes, in den der Patient eingepackt wird (auch als Teilbad); bei rheumatischen Erkrankungen, Ergüssen etc.

  • pseud...
  • Pseudarthrose
    • Pseud|arthrose

    • Synonyme: Falschgelenk

    • Englischer Begriff: pseudarthrosis

    Sammelbegriff für das Ausbleiben knöcherner Frakturheilung innerhalb angemessener Frist. Ätiol.: unterschiedliche Entstehungsursachen, die zu folgender Einteilung führten: hypertrophe P. (reaktionsfähige, vitale P.): biomechanische Ursache, Instabilität im Frakturbereich verhindert die knöcherne Überbrückung. Ausdruck der normalen osteogenetischen Potenz ist die üppige, elephantenfußförmige Kallusbildung an den Fragmentenden. Eine stabile Osteosynthese führt rasch zur Knochenheilung; atrophe P. (reaktionslose, avitale P.): trophische Ursache, röntgenmorphologische Kriterien sind Kallusarmut u./oder Knochenabbau. Die Behandlung ist langwierig, stabile Osteosynthese u. autogene Spongiosatransplantation. Infekt-P. (infizierte P.): Ursache in erster Linie Knocheninfektion. Eine besondere Form ist die infizierte Defekt-P. (Substanzverlust durch Sequester). Behandlungsprinzip: Débridement, äußere Schienung (Fixateur externe), autogene Spongiosatransplantation, Kallusdistraktion. Die Ausheilung kann viele Monate in Anspruch nehmen. Nearthrose: Die Fragmentenden weisen einen Faserknorpelüberzug auf u. sind mit einer Art Gelenkkapsel verbunden, die fadenziehende Flüssigkeit (Synovia) enthält.

  • Pseudästhesie
    • Pseud|ästhesie

    • Englischer Begriff: pseudesthesia

    Empfindung ohne entsprechenden Reiz.

  • pseudo-

      Präfix „falsch“; s.a. pseud..., Schein...

    • Pseudo-Banti-Syndrom
      • Pseudo-Banti(-Syndrom)

      Splenomegalie u. sekundäre splenogene Markhemmung bei Infektionskrankheiten mit Milzvenenthrombose (v.a. Kala-Azar).

    • Pseudo-Bartter-Syndrom
      • Pseudo-Bartter(-Syndrom)

      • Englischer Begriff: Bartter-like syndrome

      Symptomatik des Bartter-Syndroms bei sekundärer Angiotensin-Resistenz der Gefäße infolge hochgradiger Elektrolytverluste (z.B. bei Laxanzien- u./oder Diuretikaabusus).

    • Pseudo-Conn-Syndrom
      • Pseudo-Conn(-Syndrom)

      • Englischer Begriff: pseudo-Conn's syndrome

      dem primären Aldosteronismus ähnliche Symptomatik (ohne NNR-Hyperplasie, muskuläre Schwäche, Parästhesien) bei Carbenoxolontherapie.

    • Pseudo-Fröhlich-Syndrom
      • Pseudo-Fröhlich(-Syndrom)

      • Fach: Pädiatrie

      konstitutionelle, (prä)puberale Adipositas vom Gürteltyp (evtl. als Adiposogigantismus), mit verzögerter Reife, jedoch ohne Anomalie der Geschlechtsorgane; meist postpuberal reversibel.

    • Pseudo-Hurler
      • Pseudo-Hurler

      • Englischer Begriff: pseudo-Hurler's syndrome

      Landing-Syndrom.

    • Pseudo-Kaposi
      • Pseudo-Kaposi

      Akroangiodermatitis.

    • Pseudo-LE
      • Pseudo-LE

      • Synonyme: Pseudolupus erythematodes

      Lupus-erythematodes-visceralis-artiges Syndrom.

    • Pseudo-Lennox-Syndrom
      • Pseudo-Lennox-Syndrom

      sog. gutartige atypische Epilepsie; Symptomatik ähnlich wie beim Lennox-Syndrom; Beginn im 2. – 7. Lj. bei zunächst unauffälliger Entwicklung; generalisierte tonisch-klonische Anfälle, atypische Absencen, myoklonische, atonisch-astatische Anfälle.

    • Pseudo-Meigs-Syndrom
      • Pseudo-Meigs(-Syndrom)

      • Englischer Begriff: pseudo-Meigs' syndrome

      Kombination eines malignen Ovarialtumors mit einem Pleuraerguss.

    • Pseudo-Menière-Krankheit
      • Pseudo-Menière(-Krankheit)

      • Englischer Begriff: pseudomenière; Menière-like syndrome

      die wahrscheinlich infektiöse „Polyneuritis cerebralis menièriformis“ der Hirnnerven V–VIII.

    • Pseudo-Pelger-Zelle
      • Pseudo-Pelger-Zelle

      • Synonyme: Mikromyelozyt

      bei Infektionen, Leukosen u. Knochentumoren auftretende, der Pelger-Zelle ähnliche Granulozytenform.

    • Pseudo-Pseudohypoparathyreoidismus
      • Pseudo-Pseudo|hypo|para|thyreoidismus

      • Englischer Begriff: pseudo-pseudohypoparathyroidism

      unregelmäßig-dominant erbl. Kleinwuchs mit Knochenveränderungen wie bei Albright-Osteodystrophie, jedoch mit normalem Kalk- u. Phosphatspiegel.

    • Pseudo-Raynaud-Syndrom
      • Pseudo-Raynaud(-Syndrom)

      • Englischer Begriff: pseudo-Raynaud's syndrome

      s.u. Kryoglobulinämie.

    • Pseudo-Ullrich-Turner-Syndrom
      • Pseudo-Ullrich-Turner(-Syndrom)

      • Englischer Begriff: Turner-like syndrome

      das Noonan-Syndrom.

    • Pseudoabszess
      • Pseudo|abszess

      • Englischer Begriff: pseudoabscess

      Eiterretention (z.B. infizierte Zyste) unter dem klin. Bild eines Abszesses.

    • Pseudoacholie
      • Pseudo|acholie

      Entfärbung des Stuhls (ohne Ikterus u. Fettresorptionsstörung) infolge Reduktion des Stercobilins.

    • Pseudoachondroplasie
      • Pseudo|achondro|plasie

      • Englischer Begriff: pseudoachondrodysplasia

      autosomal-dominant erbliche, polyepiphysäre, enchondrale Dysplasie mit extremem Minderwuchs (ab 2.–3. Jahr) u. rhizomeler Extremitätenverkürzung, ohne Schädeldysplasie; mit den Typen Kozlowski I u. II u. Maroteaux-Lamy I u. II.

    • Pseudoagglutination
      • Pseudo|agglutination

      • Englischer Begriff: pseudoagglutination

      Geldrollenagglutination.

    • Pseudoaldosteronismus
      • Pseudo|aldosteronismus

    • Pseudoaldosteronismus 1)
    • Pseudoaldosteronismus 2)
    • Pseudoallergie
      • Pseudo|allergie

      • Synonyme: pseudoallergische Reaktion

      • Englischer Begriff: pseudoanaphylaxis

      Unverträglichkeitsreaktion, die in ihrer klinischen Symptomatik sehr stark einer klassischen allergischen Reaktion ähnelt, ohne dass eine immunologische Reaktion nachweisbar wäre. Die häufigsten Auslöser einer P. sind Arzneimittel u. Lebensmittelzusatzstoffe. S.a. Nahrungsmittelallergie.

    • Pseudoamenorrhö
      • Pseudo|amenor|rhö

      • Englischer Begriff: pseudoamenorrhea

      Ausbleiben der nach Einnahme von Ovulationshemmern am 27. oder 28. Zyklustag fälligen Abbruchblutung.

    • Pseudoamitose
      • Pseudo|amitose

      durch Zellgifte, ionisierende Strahlen etc. gestörte Mitose mit normaler Pro- u. Metaphase u. Chromosomenverklumpung in der Anaphase.

    • Pseudoaorteninsuffizienz
      • Pseudo|aorten|in|suffizienz

      • Englischer Begriff: pseudoaortic insufficiency

      funktionelle Herzstörung (bei Nervosität, Basedow-Krankheit) mit Pulsqualität ähnlich der der Aortenklappeninsuffizienz.

    • Pseudoappendizitis
      • Pseudo|appendizitis

      • Englischer Begriff: pseudoappendicitis

      Appendizitis-ähnl. klinisches Bild bei Lymphadenitis mesenterialis acuta, als Abdominalsyndrom bei akuter Polyarthritis rheumatica; s.a. Case-Typ.

    • pseudoarterielles Emboliesyndrom
      • pseudo|arterielles Embolie|syndrom

      • Englischer Begriff: pseudoarterial embolic syndrome

      Pseudoembolie (2).

    • Pseudoatrophie des Sehnervs
      • Pseudo|atrophie des Sehnervs

      beim Frühgeborenen Graufarbe der Optikuspapille (im blass rosafarbenen Augenhintergrund); fehlende Fixation, unkoordinierte Augenbewegungen, fehlende Lichtreflexe.

    • Pseudobradykardie
      • Pseudo|brady|kardie

      • Englischer Begriff: pseudobradycardia

      scheinbar geringe Pulsfrequenz bei Bigeminie, da die nur kleine Druckwelle der Extrasystole nicht wahrgenommen wird.

    • Pseudobulbärparalyse
      • Pseudo|bulbär|paralyse

      • Englischer Begriff: pseudobulbar paralysis

      „spastische Bulbärparalyse“ durch Läsion beider Tractus corticobulbares (oder supranukleär), mit Gesichts-, Zungen- u. Schlundparesen u. Dysarthrie, jedoch mit gesteigerten Eigenreflexen der Gesichtsmuskulatur, weiteren Pyramidenbahnzeichen, Affektinkontinenz (Zwangslachen u. -weinen), ohne Muskelatrophien, faszikuläre Zuckungen u. Entartungsreaktion; v.a. bei Hirnarteriosklerose mit ausgedehnten Herden im Marklager beider Hemisphären bzw. vaskulären Veränderungen in supranukleären Strukturen.

    • Pseudocholinesterase
      • Pseudo|cholin|esterase

      • Englischer Begriff: pseudocholinesterase

      unspezifische Cholinesterase; P.-Mangel s.u. Suxamethoniumchlorid.

    • Pseudocirrhosis hepatis
      • Pseudo|cirrhosis hepatis

      • Englischer Begriff: pseudocirrhosis of liver

      Stauungsinduration der Leber bei chron. Herz-Kreislauf-Insuffizienz (Cirrhose cardiaque, Hutinel-Krankheit, Pick-Zirrhose).

    • Pseudocoarctatio aortae
      • Pseudo|coarctatio aortae

      • Englischer Begriff: pseudocoarctation (of the aorta)

      geschwungene Knick- oder Buckelbildung („Kinking“) der Aorta infolge geringfügiger Fesselung des Aortenbogens durch das Ligamentum Botalli.

    • Pseudocroup
      • Pseudo|croup

      • Englischer Begriff: pseudocroup

      Pseudokrupp.

    189103