Medizin-Lexikon: Einträge mit "S"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Sibirische Enzephalitis
    • Englischer Begriff: Siberian encephalitis

    Russische Frühjahr-Sommer-Enzephalitis.

  • Sibutramin
    • Englischer Begriff: sibutramin

    ein Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer; Anw. zur Gewichtsreduktion bei Adipositas, unterstützend zu diätetischen Maßnahmen; NW: u.a. Myo-, Endo- u. Perikardveränderungen, Herzrhythmusstörungen; Hypertonie, Mundtrockenheit, Obstipation, Schlafstörungen.

  • Sicard
    • Sicard

    • Biogr.: 1) André S., geb. 1904, Chirurg, Paris; 2) Jean Ath. S., 1872–1929, Neurologe, Paris; 3) Roger S., Neurologe, Paris

    • S.-Syndrom
      (mehr)
    • 1)
      primäre (= vasomotorische) oder sekundäre (z.B... (mehr)
    • 2)
      Brissaud-Syndrom; ferner als S.-Lermoyez-Sy... (mehr)
    • S-Zeichen
      verminderter oder aufgehobener Bauchdeckenreflex rechts bei Appendizitis... (mehr)
  • Sicard-Syndrom
    Sicard
    • S.-Syndrom

    • 1)
      primäre (= vasomotorische) oder sekundäre (z.B... (mehr)
    • 2)
      Brissaud-Syndrom; ferner als S.-Lermoyez-Sy... (mehr)
  • Sicard-Syndrom 1)
    Sicard  >  Sicard-Syndrom
    • 1)

    • Synonyme: Tic douloureux

    • Englischer Begriff: Collet's syndrome; glossopharyngeal neuralgia

    • Biogr.: Roger S.

    primäre (= vasomotorische) oder sekundäre (z.B. narben-, tumorbedingte) Glossopharyngeusneuralgie. Nach Berührungsreiz von Gaumenzäpfchen, -mandel, Zungengrund, Epiglottis, beim Schlucken fester, v.a. aber heißer u. kalter Speisen, bei lautem Sprechen, intensivem Kauen u. Gähnen treten messerstichartige, von einer Gaumenbogenhälfte in Zunge, Kieferwinkel, Hals u. Ohr ausstrahlende Schmerzen, evtl. auch Reizhusten auf.

  • Sicard-Syndrom 2)
    Sicard  >  Sicard-Syndrom
    • 2)

    • Englischer Begriff: Sicard-Lermoyez syndrome

    • Biogr.: Jean Ath. S.

    Brissaud-Syndrom; ferner als S.-Lermoyez-Sy. oder angeborener knöcherner Schiefhals bei einseitiger Atlasassimilation.

  • Sicard-Zeichen
    Sicard
    • S-Zeichen

    • Englischer Begriff: Sicard's sign

    • Biogr.: André S.

    verminderter oder aufgehobener Bauchdeckenreflex rechts bei Appendizitis.

  • Sicca-Syndrom
    • Sicca-Syndrom

    • Englischer Begriff: Sjögren's syndrome

    das durch ungenügende Drüsenleistung geprägte Sjögren-Syndrom (primäre Form des Sicca-Syndroms); davon unterschieden wird eine sekundäre Form des S., die bei anderen Grunderkrankungen (auch medikamentös bedingt) vorkommt.

  • siccatus
    • siccatus

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: dried

    • Fach: Pharmazie

    getrocknet.

  • Sichel
      • 1)
        Falx... (mehr)
      • 2)
        als myopische S. der Conus temporalis (oder auch Conus myopicus); als... (mehr)
    • Sichel 1)
      Sichel
      • 1)

      • Englischer Begriff: falx

      • Fach: Anatomie

      Falx.

    • Sichel 2)
      Sichel
      • 2)

      • Englischer Begriff: sickle

      • Fach: Ophthalmologie

      als myopische S. der Conus temporalis (oder auch Conus myopicus); als temporale S. ein schmales halbmondförm. Feld am äußeren Rand des Gesichtsfeldes beider Augen, in dem nur einäugig gesehen wird (keine Deckung mit dem der anderen Seite).

    • Sichelband
      • Sichel|band

      • Englischer Begriff: falciform ligament

      • Fach: Anatomie

      Ligamentum falciforme.

    • Sichelfuß
      • Sichel|fuß

      Pes adductus; i.e.S. die angeborene Mittelfußkontraktur (evtl. mit Fußwurzeleinbeziehung = Tarsus-Metatarsus varus s. adductus); auch eine wesentliche Komponente des Pes equinovarus (Klumpfuß).

    • Sichelkeim
      • Sichel|keim

      • Englischer Begriff: falciform body; sporozoite

      Sporozoit der Malariaplasmodien.

    • Sichelzelle
      • Sichel|zelle

      • Synonyme: Drepanozyt

      • Englischer Begriff: sickle cell; drepanocyte

      Abbildung

      Erythrozyt, der das Hämoglobin HbS enthält, kurzlebig ist (< 42 Tg.) u. sich unter Sauerstoffentzug (z.B. nach minutenlanger venöser Stauung) sichelförmig umformt („Sichelung“); ist typisch für die Sichelzellenanämie. Abb.

    • Sichelzellen-Hämoglobin-C-Krankheit
      • Sichelzell(en)-Hämoglobin-C-Krankheit

      • Englischer Begriff: sickle cell-hemoglobin C disease

      s.u. Hämoglobin (bei Hb-S-C...).

    • Sichelzellen-Hämoglobin-D-Krankheit
      • Sichelzell(en)-Hämoglobin-D-Krankheit

      • Englischer Begriff: sickle cell-hemoglobin D disease

      erbliche Hämoglobinopathie bei Simultanträgern von HbS u. HbD; klinisch als Sichelzellenanämie mit Hypochromie u. Mikrozytose.

    • Sichelzellenanämie
      • Sichelzell(en)|anämie

      • Synonyme: -krankheit; Drepanozytose; Herrick-Syndrom

      • Englischer Begriff: sickle cell anemia; drepanocythemia

      v.a. bei schwarzhäutiger Bevölkerung tropischer Regionen Afrikas, aber auch im Mittelmeerraum vorkommende autosomal-rezessiv erbliche Strukturanomalie des Hämoglobin-Moleküls (β-Kette) mit Bildung von Sichelzellen (s.a. Sichelzellenträger). Tritt auch auf in Kombination mit anderen Hb-Anomalien, v.a. mit HbC (Sichelzellen-Hämoglobin-C-Krankheit), HbF (Sichelzellenthalassämie), HbD (Sichelzellen-Hämoglobin-D-Krankheit). Klinik: geprägt durch krisenhafte hämolytische Anämie mit Kapillarverstopfungen (infolge Sichelzellenbildung in den Gefäßen) u. Infarzierungen mit den daraus resultierenden vielgestaltigen Bildern: rheumaähnlich, mit akuten Bauchsymptomen (Koliken, Appendizitis), nephritisch, nerval (epileptiform, hemiplegisch). Auslösung der Krisen erfolgt durch Sauerstoffmangel.

    • Sichelzellenanlage
      • Sichelzell(en)anlage

      • Synonyme: HbAS (Abk.)

      • Englischer Begriff: sickle cell trait

      s.u. Sichelzellenträger.

    • Sichelzellenthalassämie
      • Sichelzell(en)thalassämie

      • Synonyme: Mikrodrepanozyten-Krankheit

      • Englischer Begriff: sickle cell thalassemia

      Hämoglobinopathie bei Simultanträgern von HbS, HbF u. HbA; klinisch als Sichelzellenanämie mit Symptomen der Thalassaemia major, minor oder minima (je nach %-Anteil des anomalen Hb).

    • Sichelzellenträger
      • Sichelzell(en)träger

      • Englischer Begriff: sickle cell carrier

      heterozygoter Träger des Sichelzellgens (das bei Homozygotie zur Sichelzellenanämie führt), das die Verdrängung von HbA durch HbS (u. auch Malaria-Resistenz?) bewirkt; die Erythrozyten enthalten teils HbS, teils HbA. Klinisch – außer bei Hypoxie (z.B. in Höhen > 2500 m) – erscheinungsfrei oder nur mäßige Anämie.

    • Sicherheitsdrain
      • Sicherheits|drain

      • Englischer Begriff: quarantine drain

      • Fach: Chirurgie

      s.u. Sicherungsdrainage.

    • Sicherungsdrainage
      • Sicherungs|drainage

      • Englischer Begriff: prophylactic drainage

      zeitlich begrenzte Drainage zur Sicherung des Sekretabflusses im Operationsbereich.

    • Sick-Sinus-Syndrom
      • Sick-Sinus-Syndrom

      • Synonyme: SSS (Abk.); Sinusknotensyndrom; SKS (Abk.)

      Abbildung

      eine Gruppe komplizierter, nichtventrikulärer Herzrhythmusstörungen infolge gestörter Funktion des Sinusknotens, v.a. durch koronare Herzkrankheit (Schema); u. zwar als alternierendes Bradykardie-Tachykardie-Syndrom, aber auch als persistierende Sinusbradykardie, nicht digitalisbedingtes bradykardes Vorhofflimmern, Vorhofflattern, sinuatrialer Block, Sinusarrest (mit Ersatzrhythmus bzw. Asystolie; auch nach Elektrokonversion), supraventrikuläre Tachykardie. Kann im Alter Ursache für einen synkopalen Anfall sein.

    • Sickerblutung
      • Sicker|blutung

      • Englischer Begriff: seeping hemorrhage

      flächenhafte, nicht pulsierende arterielle u./oder venöse Blutung aus der geschädigten Endstrombahn, z.B. bei hämorrhagischer Diathese.

    • Sideratio
      • Sideratio

      • 1)
        plötzlicher Tod... (mehr)
      • 2)
        Tod durch Blitzschlag, Sonnenstich... (mehr)
      • 3)
        Elektrotherapie... (mehr)
    • Sideratio 1)
      Sideratio
      • 1)

      plötzlicher Tod.

    • Sideratio 2)
      Sideratio
      • 2)

      Tod durch Blitzschlag, Sonnenstich.

    • Sideratio 3)
      Sideratio
      • 3)

      • Englischer Begriff: sideration

      Elektrotherapie.

    • sideroachrestisch
      • sidero|achrestisch

      • Englischer Begriff: sideroachrestic

      Eisen nicht verwertend; z.B. sideroachrestische Anämie.

    • Sideroblast
      • Sidero|blast

      • Englischer Begriff: sideroblast

      Erythroblast mit Berliner-Blau-positiven Einschlüssen (freie Ferritin-Granula oder Siderosomen) im Zytoplasma, evtl. in den Mitochondrien. Vermehrt nachweisbar bei Häm-Aufbaustörung, v.a. bei sideroachrestischer Anämie (hierbei – als „Ringsideroblast“ – mit ringförmig um den Kern angeordneten Siderosomen).

    • Sideroblastenanämie, erworbene idiopathische
      • Sidero|blasten|anämie, erworbene idiopathische

      myelodysplastische Syndrome.

    • Sideroblastenindex
      • Sidero|blasten|index

      • Englischer Begriff: sideroblast index; sideroblast-erythroblast quotient

      der Quotient aus Sideroblasten- u. Erythroblastenzahl (normal 20–40).

    • Siderofibrose
      • Sidero|fibrose

      • Englischer Begriff: siderofibrosis

      Organfibrose mit Eisenablagerung, z.B. bei Hämochromatose.

    • sideropenisch
      • sidero|penisch

      • Englischer Begriff: sideropenic

      durch Eisenmangel („Sideropenie“) bedingt; s.a. sideropriv.

    • sideropenische Dysphagie
      sideropenisch
      • s. Dysphagie

      • Englischer Begriff: s. dysphagia

      Plummer-Vinson-Syndrom.

    • Siderophage
      • Sidero|phage

      • Englischer Begriff: siderophage; siderophore

      Herzfehlerzelle.

    • siderophil
      • sidero|phil

      • Englischer Begriff: siderophil(ic); siderophilous

      mit besonderer Affinität zu Eisen; besonders gut mit Eisenverbindungen färbbar, im Überangebot vorhandenes Eisen speichernd (z.B. bestimmte sideroph. Gewebe bei Hämochromatose, -siderose).

    • Siderophilie
      • Sidero|philie

      Hämochromatose.

    • Siderophilin
      • Sidero|philin

      • Englischer Begriff: siderophilin

      Transferrin.

    • sideropriv
      • sidero|priv

      • Synonyme: ferripriv

      • Englischer Begriff: sideropenic

      eisenarm, auf Eisenmangel beruhend (= sideropenisch).

    • Siderose
      • Siderose

      • Synonyme: Siderosis

      • Englischer Begriff: siderosis

      Ablagerungen von Eisen(salzen) in Körpergeweben; generalisiert bei Eisenüberangebot, -stoffwechselstörung (hämatogene S.; Hämochromatose, -siderose); lokalisiert bei äußerlicher Eiseneinwirkung (xenogene S.).

      • S. bulbi
        Ablagerung von Eisensalzen in Augapfelgeweben bei längerem Verbleiben... (mehr)
      • S. pulmonum
        gutartige, rückbildungsfähige, nicht fibrosierende Pneumokoniose („Tätowierung“... (mehr)
    • Siderosis bulbi
      Siderose
      • S. bulbi

      Ablagerung von Eisensalzen in Augapfelgeweben bei längerem Verbleiben eines Eisensplitters im Auge. Rostrote Verfärbung von Iris, Konjunktiven u. Linse (= Eisenstar = S. lentis); Netzhautdegeneration, Seh- u. Adaptationsstörungen.

    • Siderosis pulmonum
      Siderose
      • S. pulmonum

      • Synonyme: Eisenstaublunge

      • Englischer Begriff: pulmonary s.

      gutartige, rückbildungsfähige, nicht fibrosierende Pneumokoniose („Tätowierung“ der Lunge) durch metallisches Eisen, Eisen(II)- oder Eisen(III)-oxid nach mehrjähriger Exposition bei Arbeitern der Eisenindustrie, Elektroschweißern; als Siderosilikose bei Erzbergleuten, Kesselreinigern u. Metallschleifern. Keine bes. Störung von Allgemeinbefinden u. Lungenfunktion; im Röntgenbild sehr feinfleckige weiche Tüpfelung.

    • Siderosomen
      • Sidero|somen

      • Englischer Begriff: siderosomes

      aus ferritinhaltigen Vakuolen durch Verdichtung des Inhalts entstandene Körnchen („Granula“), z.B. in Retikulumzellen, Siderozyten, -blasten.

    • Siderozyt
      • Sidero|zyt

      • Synonyme: Ferrozyt

      • Englischer Begriff: siderocyte

      grobkörnige Siderosomen enthaltender reifender Erythrozyt von erhöhter osmotischer Resistenz; als Sideroretikulozyt, -normozyt u. -megalozyt. Normwerte beim Erwachsenen 0,3‰, beim Neugeborenen 1,7‰; vermehrt bei Siderozytose.

    • Siderozytose
      • Sidero|zytose

      • Englischer Begriff: siderocytosis

      Vermehrung der Siderozyten bei Häm-Aufbaustörung, v.a. bei sideroachrestischer Anämie (= Siderozytenanämie), Bleivergiftung, nach Splenektomie.

    • Sidewinder-Katheter
      • Etymol.: engl.

      ein am Ende in die Gegenrichtung, mit der Spitze seitlich gebogener Gefäßkatheter; Anw. zur Ballondilatation stenosierter Gefäße oder zur selektiven Gefäßdarstellung.

    • Sidney-Klassifikation
      • Sidney-Klassifikation

      Einteilung der chron. Magenschleimhautentzündungen (Gastritis).

    145109