Medizin-Lexikon: Einträge mit "V"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Vorgeschichte
    • Vor|geschichte

    Anamnese; s.a. Exploration.

  • Vorhaut
    • Vor|haut

    • Englischer Begriff: prepuce of penis

    • Fach: Anatomie

    Praeputium.

  • Vorhautentzündung
    • Vorhaut|entzündung

    Posthitis.

  • Vorhautverengung
    • Vorhaut|verengung

    Phimose.

  • Vorhersagewert
    • Vorhersage|wert

    • Fach: Statistik

    predictive value.

  • Vorhof
    • Vorhof

    • Englischer Begriff: atrium

    • Fach: Anatomie

    Atrium, Vestibulum. I.e.S. die beiden – durch das Vorhofseptum getrennten, der zugehörigen Herzkammer vorgeschalteten – Herzvorhöfe (= Atrium cordis dextrum u. sinistrum). Entwickeln sich aus Teilen des embryonalen Herzschlauches u. des Sinus venosus; s.a. Vorhof...

  • Vorhof-Kammer...
    • Fach: Kardiologie

    s.u. Atrioventrikular...

  • Vorhof-Primumdefekt
    • Vorhof-Primum|defekt

    • Englischer Begriff: foramen primum defect

    der auf Nichtverschluss des Ostium primum beruhende Vorhofseptumdefekt.

  • Vorhofarrhythmie
    • Vorhof|ar|rhythmie

    • Englischer Begriff: atrial arrhythmia

    • Fach: Kardiologie

    A. mit Ursprung in Vorhofstrukturen (z.B. als Vorhofflimmern, Vorhofflattern, Vorhofextrasystolie); Vork. u.a. bei Mitralvitien, Hyperthyreose, koronaren Herzerkrankungen, Myokarditis, nach Herzoperation, Herzinfarkt.

  • Vorhofdissoziation
    • Vorhof|dis|soziation

    • Englischer Begriff: atrial dissociation

    • Fach: Kardiologie

    voneinander unabhängiges Schlagen beider Herzvorhöfe (EKG: zwei Typen von P-Zacken).

  • Vorhofdruck
    • Vorhof|druck

    • Englischer Begriff: atrial pressure

    s.u. Druckmessung, intrakardiale.

  • Vorhofextrasystole
    • Vorhof|extra|systole

    • Englischer Begriff: atrial extrasystole

    • Fach: Kardiologie

    von einem heterotopen Reizbildungszentrum im Vorhofbereich ausgelöste „atriale“ E.; EKG: vorzeitiger Vorhof- u. Kammerkomplex, P-Zacke abnorm (in Abltg. II u. III bei sinusnahem Reiz invers, da Depolarisationswelle retrograd), PR-Intervall meist verlängert, QRST normal oder leicht verändert („Aberration“); nachfolgendes P meist verzögert.

  • Vorhofflattern
    • Vorhof|flattern

    • Englischer Begriff: atrial flutter

    Abbildung

    Herzrhythmusstörung mit regelmäßiger Vorhofkontraktionsfolge mit Frequenz 250–300(–350)/Min. infolge heterotoper supraventrikulärer Reizbildung u.a. bei Sinusknoten-Syndrom. Ursachen wie bei Vorhofflimmern. EKG: regelmäßige „sägezahnähnl.“ Oszillationen (P-Zacken, mit raschem Anstieg, trägem Abfall u. ohne deutl. isoelektr. Intervalle), 3 : 1-, selten 1 : 1-Überleitung auf die Kammern (mit ebenfalls regelmäß. Frequenz 70–150/Min.). Bei starkem bis totalem Block nur 1 : 5(–7)-Überleitung, bei wechselnder Blockierung unregelmäßige Kammerkontraktionen.

  • Vorhofflimmern
    • Vorhof|flimmern

    • Synonyme: Delirium cordis

    • Englischer Begriff: atrial fibrillation

    Abbildung

    paroxysmale oder permanente Herzrhythmusstörung mit ungeordneter Vorhoftätigkeit mit Frequenz über 300 (–350)/Min.; im EKG „Flimmerwellen“ (statt P-Zacken) ständig wechselnder Größe, Gestalt u. Frequenz, die sich evtl. kaum von der isoelektr. Linie abheben; Kammererregung meist unregelmäßig als absol. Tachy- oder Bradyarrhythmie. Vork. u.a. bei Hyperthyreose, Kardiomyopathien, Sinusknoten-Syndrom, ferner „idiopathisch“. Ther.: Digitalisierung (bei Hyperthyreose ineffektiv), Elektrokardioversion; Beseitigung des Grundleidens.

  • Vorhofgalopp
    • Vorhof|galopp

    • Englischer Begriff: atrial gallop

    • Fach: Kardiologie

    präsystol. Galopprhythmus.

  • Vorhofpfropfung Wenckebach
    • Vorhof|pfropfung (Wenckebach)

    • Englischer Begriff: Wenckebach's phenomenon

    • Fach: Kardiologie

    Zusammenfallen der Vorhof- u. der Ventrikelsystole, v.a. bei AV-Knoten-Tachykardie, ventrikulärer Tachykardie, ventrikulären Extrasystolen u. bei komplettem AV-Block. Die Kontraktion des Vorhofs gegen die geschlossene Atrioventrikularklappe resultiert in einer Erhöhung der a-Welle des Venenpulses (cannon wave).

  • Vorhofrezeptoren
    • Vorhof|rezeptoren

    • Englischer Begriff: atrial receptors

    • Fach: Kardiologie

    subendokardiale atriale Vagusendigungen als Spannungs- u. Dehnungsrezeptoren (A- bzw. B-Rezeptoren, auf aktive Kontraktion bzw. passive Füllung ansprechend).

  • Vorhofseptum
    • Vorhof|septum

    • Englischer Begriff: atrial septum

    Septum interatriale; embryol s.a. Septum primum, S. secundum.

  • Vorhofseptumdefekt
    • Vorhof|septum|defekt

    • Synonyme: ASD (Abk.)

    • Englischer Begriff: atrial septal defect

    Abbildung

    Lückenbildung im Vorhofseptum als angeborener Herzfehler.

    • 1)
      als häufige Form das offen gebliebenes Foramen ovale, das hämodynamisch... (mehr)
    • 2)
      als echter, struktureller ASD klinisch gekennzeichnet v.a... (mehr)
    • a)
      Lücke im unteren Anteil des Vorhofseptums infolge ausgebliebenen Verschlusses... (mehr)
    • b)
      Lücke im oberen Anteil (Bereich der Fossa ovalis) des Vorhofseptums... (mehr)
  • Vorhofseptumdefekt 1)
    Vorhofseptumdefekt
    • 1)

    • Englischer Begriff: persistent foramen ovale

    als häufige Form das offen gebliebenes Foramen ovale, das hämodynamisch meist ohne Bedeutung ist, da die darüber liegende Falte geschlossen bleibt.

  • Vorhofseptumdefekt 2)
    Vorhofseptumdefekt
    • 2)

    als echter, struktureller ASD klinisch gekennzeichnet v.a. durch Symptome infolge gesteigerter Anforderungen an den re. Vorhof. Klinik: hyperaktiver re. Ventrikel (mit Herzbuckel), frühzeitige Rechtsinsuffizienz, Pulsus parvus, erhöhter Jugularvenenpuls, Systolikum über der Pulmonalis, Spaltung des 2. HT; beim Primum-Typ Graham-Steell-Geräusch. EKG: Linkstyp (evtl. überdreht), bei Secundum-Typ Rechtsschenkelblock mit oder ohne Rechtsherzüberlastung. Im Röntgenbild vermehrte Lungenzeichnung, tanzende Hili. Ther.: op. Verschluss.

    • a)
      Lücke im unteren Anteil des Vorhofseptums infolge ausgebliebenen Verschlusses... (mehr)
    • b)
      Lücke im oberen Anteil (Bereich der Fossa ovalis) des Vorhofseptums... (mehr)
  • Vorhofseptumdefekt a)
    Vorhofseptumdefekt  >  Vorhofseptumdefekt 2)
    • a)

    • Synonyme: (Ostium-)Primum-Defekt; ASD I (Abk.)

    • Englischer Begriff: ostium primum defect

    Lücke im unteren Anteil des Vorhofseptums infolge ausgebliebenen Verschlusses des Ostium primum im Septum primum (dort Abb.). Häufig verbunden mit Deformitäten der Atrioventrikularklappen; s.a. Endokardkissendefekt, Atrioventrikularkanal.

  • Vorhofseptumdefekt b)
    Vorhofseptumdefekt  >  Vorhofseptumdefekt 2)
    • b)

    • Synonyme: (Ostium-)Secundum-Defekt; Fossa-ovalis-Defekt,; ASD II (Abk.)

    • Englischer Begriff: ostium secundum defect

    Lücke im oberen Anteil (Bereich der Fossa ovalis) des Vorhofseptums. Betrifft etwa 90% aller ASD; s.a. Lutembacher-Syndrom.

  • Vorhofstimulation
    • Vorhof|stimulation

    • Englischer Begriff: atrial stimulation

    • Fach: Kardiologie

    gezielte St. des Vorhofmyokards mittels Schrittmacherelektrode; hochfrequent („schnelle V.“) z.B. zur Prüfung der Sinusknoten-Erholungszeit (s.a. Sick-Sinus-Syndrom) u. der intrakardialen Reizleitung, zur Ther. des Vorhofflatterns.

  • Vorhoftachykardie
    • Vorhof|tachy|kardie

    • Englischer Begriff: atrial tachycardia

    s.u. Tachykardie, paroxysmale supraventrikuläre.

  • Vorhofthrombus
    • Vorhof|thrombus

    • Englischer Begriff: atrial thrombus

    Blutgerinnsel im li. Vorhof. Vork.: v.a. bei Mitralstenose mit Dilatation des li. Vorhofs. Kompl.: Hirninfarkt, arterielle Embolie.

  • Vorhofwelle
    • Vorhof|welle

    • 1)
      P-Zacke des EKG... (mehr)
    • 2)
      a-Welle der Venenpulskurve... (mehr)
  • Vorhofwelle 1): Vorhofzacke
    Vorhofwelle
    • 1)

    • Synonyme: Vorhofzacke

    P-Zacke des EKG.

  • Vorhofwelle 2)
    Vorhofwelle
    • 2)

    • Englischer Begriff: atrial wave

    a-Welle der Venenpulskurve.

  • Vorkern
    • Vorkern

    • Englischer Begriff: pronucleus

    • Fach: Zytologie

    Pronucleus.

  • Vorlagerung
    • Vor|lagerung

    • Englischer Begriff: exteriorization

    chir op. Verlagerung eines perforierten, nekrot. oder schwer eitrig infizierten mobilen (ausnahmsweise auch mobilisierten) Bauchorgans in oder vor die Bauchdecken („Extraperitonisierung“). Anw.: wenn die intraperitoneale Entfernung kontraindiziert ist. Die Entfernung erfolgt dann (u.U. erst in 2. Sitzung nach 1–2 Tg.) extraperitoneal. S.a. Antepositio.

  • Vorlast
    • Vor|last

    • Fach: Kardiologie

    preload.

  • Vorliegen
    • Vorliegen

    • Englischer Begriff: presenting part

    • Fach: Geburtshilfe

    bei noch stehender Fruchtblase das – im geöffneten Muttermund tastbare – Vornliegen des vorangehenden Kindsteiles, der Nabelschnur oder der Plazenta („Placenta praevia“).

  • Vormagen
    • Vor|magen

    • Fach: Anatomie

    Vestibulum gastro-oesophageale.

  • Vormilch
    • Vor|milch

    • Englischer Begriff: colostrum

    • Fach: Gynäkologie

    Kolostrum.

  • Vormundschaft
    • Vormundschaft

    • Englischer Begriff: guardianship

    s.u. Betreuung.

  • Vorniere
    • Vorniere

    • Synonyme: Pronephros

    • 1)
      beim Menschen das aus den lateralen Lamellen der Ursegmentstiele I–XIV... (mehr)
    • 2)
      (Volhard) die durch passagere Wasseraufnahme u. Ablagerung harnpflichtiger... (mehr)
  • Vorniere 1)
    Vorniere
    • 1)

    • Englischer Begriff: pronephros

    • Fach: Embryologie

    beim Menschen das aus den lateralen Lamellen der Ursegmentstiele I–XIV („Nephrotome“) hervorgehende, segmental gegliederte, primär-rudimentäre Ausscheidungsorgan, dessen Strukturen nur im kaudalen Abschnitt zur Vollentwicklung gelangen; s.a. Urniere.

  • Vorniere 2)
    Vorniere
    • 2)

    • Fach: Physiologie

    (Volhard) die durch passagere Wasseraufnahme u. Ablagerung harnpflichtiger Substanzen im Dienste des Wasserhaushalts tätigen Gewebe, insbes. das Unterhautzellgewebe (Anasarka-Bildung).

  • Vorpflanzung
    • Vor|pflanzung

    • Fach: Chirurgie

    Einpflanzen eines zur Transplantation vorgesehenen Knochenspans in Weichteile der Umgebung (zwecks Verbesserung seiner Vitalität), d.h. Bildung eines „armierten Lappens“.

  • Vorprobe Oehlecker
    • Vor|probe (Oehlecker)

    • Englischer Begriff: preliminary test

    • Fach: Serologie

    s.u. biologische Probe.

  • Vorsorgeleistungen

      medizinische Leistungen (ärztliche Behandlung, Versorgung mit Arznei, Verbänden, Heil- und Hilfsmitteln), die geeignet sind, einer Krankheit vorzubeugen, einer Gefährdung der gesundheitlichen Entwicklung eines Kindes entgegenzuwirken, Krankheiten zu verhüten oder deren Verschlimmerung zu vermeiden oder Pflegebedürftigkeit zu vermeiden; nach Sozialgesetzbuch (SGB) 5 § 23 besteht ein gesetzlicher Anspruch auf V., wenn diese notwendig sind.

    • Vorsorgemedizin
      • Vorsorge|medizin

      • Englischer Begriff: general preventive medicine (GPM)

      Präventivmedizin.

    • Vorsorgeuntersuchung
      • Vorsorge|untersuchung

      • Englischer Begriff: screening examination; early detection examination

      Tabelle

      gezielte medizin. Untersuchung zwecks Vorbeugung u. Früherfassung von Gesundheitsschäden u. Krankheiten (s.a. Screening, Präventivmedizin, Schwangeren-V.). – Von der Sozialversicherung wird eine jährl. V. zur Früherkennung von Krebserkrankungen getragen (s.a. Tab.): bei ♀ vom 20. Lj. an des Genitales, vom 30. Lj. an ferner der Brust u. der Haut, vom 45. Lj. an auch des Dickdarms; bei ♂ vom 45. Lj. an des äußeren Genitales, der Prostata, der Haut u. des Dickdarms. Bei Kindern sollen die – in einem von den Krankenkassen ausgegebenen Untersuchungsheft – festgeschriebenen V. vom Kinderarzt durchgeführt werden, um angeborene Schäden u. Fehlentwicklungen frühzeitig zu erkennen.

    • Vorsteherdrüse
      • Vorsteher|drüse

      • Englischer Begriff: prostatic gland

      • Fach: Anatomie

      Prostata.

    • Vortex
      • Vortex

      • Etymol.: latein.

      • Englischer Begriff: vortex; whorl; whirl

      Strudel, Wirbel, Scheitel; anat wirbelförm. Anordnung oder Struktur. S.a. Vertex.

    • Vortex cordis
      Vortex
      • V. cordis

      • Englischer Begriff: whorl of heart

      die wirbelförmige Myokardfasernanordnung im Bereich der Herzspitze.

    • Vortex purulentus
    • Vortex-Keratopathie
      • Englischer Begriff: vortex keratopathy

      S.u. Cornea verticillata.

    • Vortices pilorum
      Vortex
      • Vortices pilorum

      • Englischer Begriff: hair whorls

      auf entsprech. Hautstrukturen basierende „Haarwirbel“ in Scheitelgegend u. Achselhöhle.

    127 28 29