Medizin-Lexikon: Einträge mit "Z"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • zirkadianer Rhythmus
    • zirka|dianer Rhythmus

    • Synonyme: 24-Stunden-Rhythmus

    • Englischer Begriff: circadian rhythm

    Abbildung

    endogen gesteuerte, sämtliche biologischen Funktionen betreffende Rhythmizität, die durch die Tagesschwankungen geophysikalischer Umweltfaktoren i.S. von Zeitgeberwirkungen synchronisiert wird (normalerweise synchron mit dem Tag-Nacht-Wechsel). Funktioniert auch bei Ausschaltung aller Zeitinformation zunächst unverändert; ist geprägt durch Wendestunden (gegen 3 bzw. 15 Uhr) mit stärkstem Parasympathiko- bzw. Sympathikotonus, vormittäglichem Aufwärmungsaffekt (Frische- u. Wachheitsgefühl; mit Anstieg der Kern- u. Absinken der Gliedmaßentemperatur), abendlichem Entwärmungsaffekt (Gefühl wohliger Behaglichkeit u. Schläfrigkeit; mit Sinken der Kerntemperatur); s.a. Abb.

  • Zirkelschnitt
    • Zirkel|schnitt

    • Englischer Begriff: circular incision

    • Fach: Chirurgie

    die Gliedmaße kreisförmig umfahrender Amputationsschnitt.

  • Zirkonium
    • Zirkon(ium)

    • Synonyme: Zr (Abk.)

    • Englischer Begriff: zirconium

    2- bis 4-wertiges Schwermetallelement; Atomgew. 91,22, OZ 40; Isotopen: 90–92Zr, 96Zr. Verwendet in elektrisch, thermisch u. mechanisch hoch beanspruchten Geräten, für chirurgische Instrumente u. Ersatzteile (z.B. Schädelplatten), in Gasentladungslampen (weißes Licht; bis > 9000 sb); Zr-Phosphat dient als Absorbens für Hämodialyse.

  • zirkulär
    • zirku|lär

    • Synonyme: circularis

    • Englischer Begriff: circular

    kreisförmig.

  • zirkuläre Psychose
    zirkulär
    • z. Psychose

    • Englischer Begriff: circular psychosis; manic-depressive p.

    manisch-depressive Erkrankung; i.e.S. eine mit besonders häufigem Wechsel beider Phasen u. nur kurzem oder fehlendem Intervall.

  • Zirkulärverband
    • Zirkulär|verband

    • Englischer Begriff: circular bandage

    Bindenverband aus einfachen Kreisgängen (Zirkeltouren).

  • Zirkulation
    • Englischer Begriff: circulation

    kreisende Bewegung, physiol, kard als Blutkreislauf (s.a. Mikrozirkulation).

  • Zirkulation, extrakorporale
    Zirkulation
    • Z., extrakorporale

    • Englischer Begriff: extracorporeal c.

    extrakorporaler Kreislauf.

  • Zirkulation, gekreuzte
    Zirkulation
    • Z., gekreuzte

    • Englischer Begriff: crossed c.

    • Fach: Chirurgie

    s.u. Lillehei.

  • Zirkulationsstörung
    • Zirkulations|störung

    • Englischer Begriff: circulatory disturbance

    Blutkreislaufstörung, i.e.S. als Regulationsstörung.

  • zirkumskript
    • zirkum|skript

    • Englischer Begriff: circumscript

    umschrieben, begrenzt. S.a. diffus.

  • Zirkumzision
    • Zirkum|zision

    • Englischer Begriff: circumcision

    operative Umschneidung durch einen Zirkelschnitt; i.e.S. die – aus rituellen oder hygienisch-prophylaktischen Gründen vorgenommene – Beschneidung (Vorhaut- = Präputiumumschneidung u. deren teilweise Entfernung).

  • zirrhös
    • zir|rhös

    zirrhotisch.

  • Zirrhose
    • Zirrhose

    • Englischer Begriff: cirrhosis

    Cirrhosis; s.a. Leberzirrhose.

  • Zirrhoseanämie
    • Zir|rhose|anämie

    Anämie bei Leberzirrhose, u. zwar entweder makrozytär („Zirrhoseperniziosa“) oder hypo- bis aplastisch (durch Hypersplenismus?).

  • Zirrhoseenzephalopathie
    • Zir|rhose|enzephalopathie

    • Synonyme: hepatische Enzephalopathie

    • Englischer Begriff: hepatic encephalopathy

    Hirnveränderungen bei Leberzirrhose. Anfangs Gliose ohne sichtbare Funktionsstörung; später leichte Psychosyndrome mit Bewegungsarmut, Amimie, Zittern, Lidflattern, Myoklonien, Parästhesien; schließlich – bei Versagen des Pfortaderkreislaufs – portalsystemische Enzephalopathie (Encephalopathia hepatica) durch Ammoniak-Eiweiß-Vergiftung (Stupor, zwanghaftes Schlafbedürfnis, Muskelatrophie, Flapping-Tremor, Stand-, Gangunsicherheit, Polyneuropathie).

  • Zirrhoseperniziosa
    • Zirrhose|perniziosa

    s.u. Zirrhoseanämie.

  • zirrhotisch
    • zir|rhotisch

    • Englischer Begriff: cirrhotic

    bindegewebig verhärtet (Cirrhosis).

  • Zirs...

      Wortteil „Varizen“ (Cirs...).

    • zirzinär
      • zirzinär

      • Synonyme: circinatus

      • Englischer Begriff: circinate

      kreisförmig.

    • Zisterne
      • Zis|terne

      • Englischer Begriff: cistern

      Cisterna. – Ferner Hohlräume des endoplasmatischen Retikulums.

    • Zisternenblock
      • Zisternen|block

      • Englischer Begriff: cisternal block

      Zange-Kindler-Syndrom.

    • Zisternendrainage
      • Zisternen|drainage

      • Englischer Begriff: cisternal drainage

      bei Zisternenblock Liquorableitung aus Hirnzisternen/-ventrikeln; s.a. Ventrikulostomie.

    • Zisternenpunktion
      • Zisternen|punktion

      • Englischer Begriff: cisternal puncture

      Hirnzisternenpunktion; i.e.S. die Subokzipitalpunktion.

    • Zisternentamponade
      • Zisternen|tamponade

      • Fach: Neurologie

      Zisternenverquellung.

    • Zisternentyp
      • Zisternen|typ

      Metastasierung (v.a. in die Lunge) über Cisterna chyli u. Ductus thoracicus in die Blutbahn.

    • Zisternenverquellung
      • Zisternen|verquellung

      • Englischer Begriff: compression of the subarachnoid cisterns

      Kompression subarachnoidaler Räume durch Hirnteile bei Hirnödem; z.B. durch das Mittelhirn (bei tentorieller Hernie), durch Hippocampus-Teile (im Bereich mediobasaler Hirnzisternen bzw. der Cisterna ambiens; sog. vorderer bzw. hinterer temporaler Druckkonus) oder durch Kleinhirntonsillen (Hernia tonsillaris; sog. zerebellarer Druckkonus).

    • Zisternographie
      • Zisterno|graphie

      • Englischer Begriff: cisternography

      Röntgenkontrastdarstellung der Hirnzisternen nach Injektion eines positiven oder negativen Kontrastmittels in die Liquorräume; veraltete Methode.

    • Zisternostomie
      • Zisterno|stomie

      • Englischer Begriff: cisternostomy

      Zisternendrainage.

    • Zisternoszintigraphie
      • Zisterno|szintigraphie

      • Englischer Begriff: radionuclid cisternography

      Liquorraumszintigraphie.

    • Zistron
      • Englischer Begriff: cistron

      • Fach: Genetik

      Cistron.

    • Zitr...
      • Fach: Biochemie

      s.u. Citr...

    • Zitronensäure
      • Zitronen|säure

      • Englischer Begriff: citric acid

      Citronensäure.

    • Zitronensäurezyklus
      • Zitronen|säure|zyklus

      • Englischer Begriff: citric acid cycle

      Citratzyklus.

    • Zitterlähmung
      • Zitter|lähmung

      • Englischer Begriff: shaking palsy

      Parkinson-Krankheit, Paralysis agitans juvenilis.

    • Zittern
      • Englischer Begriff: trembling; tremor

      Tremor; s.a. faszikuläre Zuckungen.

    • Zitwer

        Curcuma zedoaria.

      • ZMV
        • Englischer Begriff: CMV

        Abk. für Zytomegalievirus (s.u. Zytomegalie).

      • Zn
        • Englischer Begriff: Zn

        Symbol für Zink.

      • ZNS
        • ZNS

        • Englischer Begriff: CNS

        Abk. für Zentralnervensystem.

      • ZNS-atrophien
        ZNS
        • ZNS-Atrophien, systematische

        Abbildung

        Krankheiten mit Atrophie bestimmter ZNS-Bahnen u. -Gebiete; z.B. als Gehirnerkrankungen die Pick-Krankheit (mit Stirnhirnatrophie), Chorea Huntington (Striatumatrophie), Paralysis agitans (Nucleus-niger-Atrophie); als Rückenmarkserkrankungen (s.a. Abb.) die spastische Spinalparalyse (bei Atrophie der Pyramidenbahn; Abb. I), die nukleäre Muskelatrophie (Abb. II), die amyotrophische Lateralsklerose (Abb. III), Friedreich-Ataxie (Abb. IV), neurale Muskelatrophie (Abb. V).

      • Zo

          Abk. für Zorubicin.

        • Zoedler-Band
          • Zoedler-Band

          Polyester-Netzband, das um die Harnröhre geschlungen und oberhalb der Symphyse fixiert wird; Schlingensuspensionsplastik bei Harninkontinenz der Frau; s.a. TVT-Band.

        • Zoepffel-Ödem
          • Zoepffel-Ödem

          reversibles Speichelödem der Bauchspeicheldrüse bei interstitieller Pankreatitis.

        • Zohlen-Zeichen
          • Zohlen-Zeichen

          typischer retropatellarer Patellaverschiebe- bzw. -anpressschmerz bei Chondromalacia patellae.

        • zökal
          • zökal

          • Englischer Begriff: cecal

          zäkal. Analog: Zökum (Zäkum). S.a. Zäko...

        • Zöl...
          • Etymol.: griech. koilia

          Wortteil „Bauch(höhle)“, Coel..., Koil...

        • Zoledronsäure
          • Englischer Begriff: zoledronate

          ein Bisphosphonat; Anw. bei tumorbedingter Hyperkalzämie.

        • Zöliaka
          • Zöliaka

          • Synonyme: Arteria coeliaca

          • Englischer Begriff: celiac artery

          der Truncus coeliacus.

        • Zöliakie
          • Zöliakie

          • Synonyme: (Gee-)Herter-Heubner-Syndrom; glutenbedingte Enteropathie

          • Englischer Begriff: celiac disease; nontropical sprue

          meist bereits im Kleinkindalter manifeste chronische Verdauungsinsuffizienz infolge Unverträglichkeit von Gliadin (Kleberproteine von Weizen, Hafer, Roggen). Form der einheimischen Sprue (mit Dünndarmzottenatrophie u. Malabsorption). Klinik: Symptome treten ab Zufütterung von Getreideprodukten auf (2. Lebenshalbjahr); großer Bauch, Appetitlosigkeit, weinerliches Verhalten, voluminöse übel riechende Stühle, fehlende Gewichtszunahme, Vitaminmangel, Steatorrhö, Exsikkose, Azidose. Diagn.: Nachweis der Resorptionsstörung durch Xylose-Test, Erhöhung der Gliadin-Antikörper im Serum, Glutenbelastungsprobe, Zottenatrophie im Dünndarmsaugbiopsat. Ther.: glutenfreie Diät, dann günstige Prognose. Es besteht aber erhöhtes Risiko zur Entwicklung eines Dünndarmmalignoms.

        11122