Medizin-Lexikon: Einträge mit "Z"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Zymoplastin
    • Zymo|plastin

    Thromboplastin.

  • Zymosterin
    • Zymo|sterin

    • Englischer Begriff: zymosterol

    ein Zwischenprodukt der Biosynthese von Cholesterin.

  • zymotisch
    • zymotisch

    • Englischer Begriff: zymotic

    zymisch.

  • Zyno...
    • Zyn(o)...

    s.u. Kyn(o)...

  • zyst...

      Wortteil „(Harn-)Blase“, „Zyste“; s.a. cyst...

    • Zystadenokarzinom
      • Zyst|adeno|karzinom

      Cystadenocarcinoma.

    • Zystadenom
      • Zyst|adenom

      • Englischer Begriff: cystadenoma

      Cystadenoma.

    • Zystalgie
      • Zyst|algie

      • Englischer Begriff: cystalgia

      • Fach: Urologie

      Blasenneuralgie. – Als selbstständiges Krankheitsbild die funktionelle ödematöse Zervikozystalgie v.a. älterer Frauen mit Symptomen der Blasenneurose, z.T. mit Blasenhalspolypen.

    • Zystathionin...
      • Zysta|thionin...

      Cystathionin...

    • Zyste
      • Zys|te

      • 1)
        durch eine Gewebskapsel abgeschlossener, ein- oder mehrkammeriger Gewebshohlraum... (mehr)
      • Z., echte
        Zyste... (mehr)
      • Z., falsche
        zystisches Gebilde mit primär nur bindegewebiger Kapsel ohne Epithelauskleidung... (mehr)
      • Z., radikuläre
        a) in die Zahnwurzelspitze ragende Z. aus Resten der Zahnanlage; b) Wurzelzyste... (mehr)
      • 2)
        Protozoenzyste... (mehr)
    • Zyste 1): Kystom
      Zyste
      • 1)

      • Synonyme: Kystom

      • Englischer Begriff: cyst

      • Fach: Pathologie

      durch eine Gewebskapsel abgeschlossener, ein- oder mehrkammeriger Gewebshohlraum mit dünn- oder dickflüssigem Inhalt; als echte Zyste ausgekleidet mit Epithel. Angeboren infolge Gewebsfehlentwicklung (Dysontogenie, Hamartie), z.B. als Dermoidzyste, branchiogene Zyste, Vaginalzyste (u.a. als Rest des Müller- oder Gartner-Ganges); erworben, z.B. durch Sekretverhaltung (Retentionszyste; z.B. Atherom, Mukozele, Follikelzyste), krankhafte Absonderung (Exsudationszyste; z.B. Hydrozele), verletzungsbedingte Epitheleinsenkung (= traumatische Z.).

    • Zyste 2)
      Zyste
      • 2)

      • Englischer Begriff: cyst

      • Fach: Parasitologie

      Protozoenzyste.

    • Zyste, echte
      Zyste  >  Zyste 1): Kystom
      • Z., echte

      • Englischer Begriff: true c.

      Zyste.

    • Zyste, falsche
      Zyste  >  Zyste 1): Kystom
      • Z., falsche

      zystisches Gebilde mit primär nur bindegewebiger Kapsel ohne Epithelauskleidung; z.B. als Erweichungszyste (u.a. nach Hirnerweichung); ferner durch zystische Umwandlung entzündlichen Granulationsgewebes sowie bei Parasitenbefall (z.B. Echinokokkuszyste); s.a. zyst. Degeneration, Zystenleber, Zystenlunge usw.

    • Zyste, radikuläre
      Zyste  >  Zyste 1): Kystom
      • Z., radikuläre

      • Englischer Begriff: radicular c.; radiculodental c.

      a) in die Zahnwurzelspitze ragende Z. aus Resten der Zahnanlage; b) Wurzelzyste nach Tod der Zahnpulpa u. Infektion der Zahnwurzelumgebung; ist epithelisiert, enthält Flüssigkeit mit Cholesterin, Eiter, ist evtl. von Granulationsgewebe umgeben; wahrscheinlich durch Einschmelzung entstanden unter Beteiligung der Malassez-Epithelreste; nach Entfernen des Zahnes: Residualzyste; s.a. Kieferzyste.

    • Zystein
      • Zys|tein

      Cystein.

    • Zystektasie
      • Zyst|ektasie

      • 1)
        Ausweitung der Harnblase durch Wandüberdehnung, v.a... (mehr)
      • 2)
        Cholezystektasie... (mehr)
    • Zystektasie 1)
      Zystektasie
      • 1)

      • Englischer Begriff: cystectasia; cystectasy

      • Fach: Urologie

      Ausweitung der Harnblase durch Wandüberdehnung, v.a. bei mechanischem Hindernis im Blasenhals; s.a. Blasenatonie, Megazystis.

    • Zystektasie 2)
      Zystektasie
      • 2)

      • Englischer Begriff: cholecystectasia

      Cholezystektasie.

    • Zystektomie
      • Zyst|ektomie

      • 1)
        operative Entfernung der Harnblase, z.B... (mehr)
      • Z., erweiterte
        Z. unter Mitentfernung der Prostata u. Samenblasen bzw... (mehr)
      • Z., partielle
        Teilentfernung der Harnblase, z.B... (mehr)
      • 2)
        op... (mehr)
      • 3)
        operative Entfernung einer Zyste; ferner die Cholezystektomie... (mehr)
    • Zystektomie 1)
      Zystektomie
      • 1)

      • Fach: Urologie

      operative Entfernung der Harnblase, z.B. bei bösartigem Tumor, Beutelblase; abschließend (oder vorbereitend) Harnleiter-Darm-Anastomosierung.

    • Zystektomie 2)
      Zystektomie
      • 2)

      • Fach: Ophthalmologie

      op. Abtragen eines Teiles der Vorderwand der Linsenkapsel bei der Starextraktion.

    • Zystektomie 3)
      Zystektomie
      • 3)

      • Englischer Begriff: cystectomy

      • Fach: Chirurgie, Zahnmedizin

      operative Entfernung einer Zyste; ferner die Cholezystektomie.

    • Zystektomie, erweiterte
      Zystektomie  >  Zystektomie 1)
      • Z., erweiterte

      Z. unter Mitentfernung der Prostata u. Samenblasen bzw. – bei ♀ – der Harnröhre u. teilweise der Scheide; evtl. mit En-bloc-Entfernung der regionären Lymphknoten.

    • Zystektomie, partielle
      Zystektomie  >  Zystektomie 1)
      • Z., partielle

      Teilentfernung der Harnblase, z.B. als Trigonum-Entfernung.

    • Zystendrainage
      • Zysten|drainage

      • Englischer Begriff: drainage of a cyst

      Palliativoperation einer Zyste durch Drainage; als innere Drainage durch Zystenanastomose, z.B. als Zystogastrostomie.

    • Zystenhygrom
      • Zysten|hygrom

      • Englischer Begriff: cystic hygroma

      Hygroma cysticum.

    • Zystenkropf
      • Zysten|kropf

      • Englischer Begriff: colloid cystic goiter

      zystische Struma colloides.

    • Zystenleber
      • Zysten|leber

      • Englischer Begriff: polycystic liver

      die – meist erbliche – angeborene „polyzystische Leber“ infolge Fehlentwicklung intrahepatischer Gallengänge in den Portalfeldern; auch solitäre Formen (s.a. Leberzyste). Häufig mit gleichen Veränderungen in Nieren, Pankreas vergesellschaftet.

    • Zystenlunge
      • Zysten|lunge

      • Englischer Begriff: polycystic lung

      polyzystische Lunge; i.e.S. die Wabenlunge bzw. – als besonders großzystische Form – die Sacklunge, kleinzystisch als Schwammlunge.

    • Zystenmamma
      • Zysten|mamma

      • Englischer Begriff: cystic breast

      Mastopathie. – Auch Zystadenome der Brustdrüse (z.B. als angeborene Fehlbildung).

    • Zystenniere
      • Zysten|niere

      • Englischer Begriff: polycystic kidney

      Abbildung Tabelle  

      polyzystische Degeneration der Nieren, fast immer doppelseitig. Durchsetzung des gesamten Nierenparenchyms mit multiplen millimeter- bis zentimetergroßen Zysten (s. Abb.), nicht selten vergesellschaftet mit Zystenbildung in anderen Organen, z.B. Leber, Pankreas, Milz. Familiäre Häufungen (evtl. erblich). Formen: kleinzystische Degeneration (Schwammniere oder Honigwabenniere bei Neugeborenen, die nicht lebensfähig sind); bei Erwachsenen großblasige Zystennieren, die im mittleren Lebensalter zu Niereninsuffizienz führen (Größerwerden des Zystendrucks auf Nierenparenchym, Abflussbehinderung oder bis ans Lebensende unbemerkt bleiben können); einzelne große Nierenzysten (Solitärzysten) in sonst gesunden Nieren. S.a. Tab.

    • Zystenpankreas
      • Zysten|pankreas

      s.u. Pankreaszyste, Mukoviszidose.

    • Zystenzephalie
      • Zyst|enzephalie

      höchstgradiger Hydrozephalus mit nur noch schmalem Hirnrindensaum u. durchscheinendem „Ballonschädel“; im Extremfall als Hydranenzephalie.

    • Zystikotomie
      • Zystiko|tomie

      • Englischer Begriff: cysticotomy

      operative Eröffnung des Ductus cysticus.

    • Zystikus
      • Zys|tikus

      • Englischer Begriff: cystic duct

      Ductus cysticus.

    • Zystikusstein
      • Zystikus|stein

      • Englischer Begriff: cystic duct stone

      Gallenstein im Ductus cysticus.

    • Zystikusverschluss
      • Zystikus|verschluss

      • Englischer Begriff: cystic duct occlusion

      Gallengangsverschluss im Zystikusbereich; s.a. Gallenblasenempyem, Gallenblasenhydrops. Führt bei Steinleiden (Cholelithiasis) zu Steinkolik.

    • Zystin...
    • zystisch
      • zystisch

      • Englischer Begriff: cystic

      in Form einer Zyste, mit Zystenbildung einhergehend; z.B. zystische Degeneration, z. Pankreasfibrose.

    • Zystitis
      • Zystitis

      • Synonyme: Cystitis

      • Englischer Begriff: cystitis

      akute oder chronische, unspezifische oder spezifische Entzündung der Harnblasenschleimhaut, evtl. mit Beteiligung tieferer Wandschichten u. des paravesikalen Bindegewebes u. des Peritonealüberzuges (= Para- bzw. Perizystitis). Ätiol.: Infektionsweg: urethrogen aszendierend (z.B. bei Gonorrhö, nach Harnblasenkatheterismus), deszendierend (bei Pyelonephritis, Erregerausscheidung durch die Niere), hämatogen-lymphogen (bei Fokalinfekt, Parametritis etc.). Die Entwicklung wird begünstigt durch Kälteschäden, Fremdkörper, Harnstauung; Erreger: meist Escherichia coli, seltener Staphylo-, Strepto-, Gonokokken, Mykobakterien, Trichomonaden. Klinik: Kardinalsymptome sind Pollakisurie, Strangurie, evtl. Bakteri-, Py-, Hämaturie.

    • Zystitis, radiogene
      Zystitis
      • Z., radiogene

      Z. als Strahlenschaden; s.a. C. acuta.

    • Zystitom
      • Zysti|tom

      • Englischer Begriff: cystitome

      • Fach: Ophthalmologie

      die sog. Kapselfliete als Instrument für die Linsenkapselinzision (= Zystitomie).

    • Zystizerkose
      • Zysti|zerkose

      • Synonyme: Cysticercosis

      • Englischer Begriff: cysticercosis

      Befall durch Finnen von Taenia solium (Cysticercus cellulosae), selten durch Taenia saginata oder einen anderen „Blasenwurm“. Die Übertragung erfolgt durch Schmierinfektion oder infizierte Nahrung; bei Bandwurmträgern auch durch erbrochenen Darminhalt (durch – infolge Magenverdauung der Proglottiden – frei werdende Onkosphären); ferner diaplazentar. – Klinik (oft fehlend): organspezifische Zeichen sowie rheumatoide Beschwerden, Knotenbildungen v.a. in Bindegewebe u. Skelettmuskeln, aber auch in Auge (Exophthalmus, Iritis, evtl. sichtbare Finnenblase in vorderer Augenkammer), Myokard u. Großhirn (führt zu Paralyse, Ataxie, Schwindel, epileptiformen Anfällen; evtl. Störung bis Block der Liquorzirkulation).

    • Zystizerkus
      • Zysti|zerkus

      • Englischer Begriff: bladder worm

      Cysticercus.

    • Zystizitis
      • Zysti|zitis

      • Englischer Begriff: cystic duct inflammation

      Entzündung des Ductus cysticus.

    • zysto...

        Wortteil „Blase“, „Harnblase“ (Blasen...).

      • Zystodynie
        • Zyst|odynie

        • Englischer Begriff: cystodynia

        Harnblasenschmerz; s.a. Zystalgie.

      • Zystoenterozele
        • Zysto|entero|zele

        • Englischer Begriff: cystoenterocele

        Hernie mit Anteilen von Harnblase u. Darm als Bruchsackinhalt.

      • Zystofibromatose
        • Zysto|fibromatose

        • Englischer Begriff: cystofibromatosis

        Vorkommen zahlreicher zystischer Fibrome; i.e.S. die fibröse Knochendysplasie (Jaffé-Lichtenstein-Uehlinger-Syndrom).

      120 21 22