Karotisverschluss

Roche Lexikon Logo
  • Karotis|verschluss

  • Englischer Begriff: occlusion of the carotid artery

thrombotisch u./oder arteriosklerotisch bedingter Verschluss der A. carotis interna. Meist extrakraniell beginnend u. bis zum Abgang der A. ophthalmica reichend. Klinik: bei guter Kompensation über die A. carotis externa oder über den Circulus arteriosus Willisii u.U. asymptomatisch; sonst Ganglienzelluntergang, Hirninfarkt (Grenzflächeninfarkt), Enzephalomalazie. Abhängig von Lokalisation, Vollständigkeit u. Verschlusstempo treten flüchtige Bewusstseinstrübung, Lähmungen (evtl. Hemiplegie), Sprachstörungen, Verwirrtheitszustände, fokale oder generalisierte epileptiforme Anfälle, hirnorganisches Abbausyndrom auf. S.a. Karotisstenose, zerebrale Durchblutungsstörungen, Pseudookklusion der Arteria carotis interna.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.