Lifeline Logo

Lipogranulom

Roche Lexikon Logo
  • Lipo|granulom

  • Englischer Begriff: lipogranuloma

lipophages Granulom im Unterhautfettgewebe; als blauroter, indolenter, teigiger bis derber Knoten, evtl. dünnflüssiges Fett (= „Pingranliquose“) oder Kalk enthaltend (= sklerosierendes L.), als Reaktion auf entzündlich (z.B. Pankreatitis), mechanisch (Prothesen-, Bruchbanddruck), thermisch, toxisch (z.B. Fleckfieber) oder allergisch bedingte Fettgewebsnekrose; ferner als Fremdkörpergranulom (z.B. „Paraffinom“ etc.). Solitär oder multipel („Lipogranulomatose“), z.B. als Adipositas dolorosa, Panniculitis, Necrobiosis lipoidica, Lipogranulomatosis intramuscularis progressiva (Teutschländer-Syndrom), spontane L. (Rothmann-Makai-Syndrom), disseminierte L. (z.B. Farber-, Pfeifer-Weber-Christian-, Chester-Syndrom).

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.