Nabelschnurbruch

Roche Lexikon Logo
  • Nabelschnur|bruch

  • Synonyme: Omphalozele

  • Englischer Begriff: omphalocele

Abbildung

Verschlussstörung der vorderen Bauchwand mit abnormer Weite des – persistierenden primären – Nabelrings u. Herniation weniger Darmschlingen in die Nabelschnur (einfacher = kleiner N. = hernia into the cord) oder aber mit angeborener umbilikaler Eventration zahlreicher Schlingen, evtl. auch der Oberbaucheingeweide (Omphalozele i.e.S.). Der Bruchsack (s. Abb.) besteht aus Peritoneum, Wharton-Sulze, Amnion mit Nabelschnurgefäßen, beim kleinen N. auch aus basaler Hautmanschette. Kompl.: Durchwanderungsperitonitis, mechan. Ileus, Bruchsackruptur. Ther.: Reposition u. Abtragung des – zuvor torquierten – Bruchsackes, Bruchpfortenverschluss; bei großer Omphalozele evtl. zuerst konservativ mit späterer Rückverlagerung u. Lückenverschluss. S.a. Nabelschleife, Paromphalozele.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.