Nervenstimulation

Roche Lexikon Logo
  • Nerven|stimulation

  • Englischer Begriff: nerve stimulation

Reizung peripherer Nerven mittels elektrischer Impulse. Anw.: meist als transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS), ein Analgesieverfahren, das durch variable Einstellung von Intensität, Frequenz u. Impulsbreite eine individuelle Behandlung gestattet. Durch kleine Batteriegeräte ist eine Heim- u. Selbstbehandlung mgl. Wirkung durch Gate-Theorie erklärbar. Ind.: chronische, kausal nicht behandelbare Schmerzen wie Schmerzzustände am Bewegungsapparat (z.B. Rückenschmerzen), Spannungskopfschmerzen, Tumorschmerzen, Neuralgien, Stumpf- u. Phantomschmerzen.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.