FUNKE Gesundheit Logo

Palatum

Roche Lexikon Logo
  • Palatum

  • Englischer Begriff: palate

interaktive Abbildung   interaktive Abbildung

der – bds. schleimhautüberzogene – Gaumen, gebildet durch Verschmelzen des primären Gaumens (= Zwischenkiefer) mit den Gaumenplatten (Nahtstelle: Sutura palatina transversa), die – von vorn nach hinten u. zunächst nur bis zur Uvula – untereinander (= Sutura palatina mediana bzw. Raphe palati) u. mit der Nasenscheidewand verwachsen (bei Ausbleiben: Gaumenspalte); ab Ende Mens II mesenchymale Verknöcherung, dadurch harter (= P. durum; Dach der Mund- u. Boden der Nasenhöhle) u. – hinten anschließend – weicher Gaumen (= P. molle; bestehend aus Velum palatinum u. Uvula; derbe Aponeurose u. Mm. tensor u. levator veli palatini, palatoglossus, palatopharyngeus u. uvulae).

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.