Lifeline Logo

Papanicolaou-Abstrich

Roche Lexikon Logo
  • Papanicolaou-Abstrich

  • Englischer Begriff: Papanicolaou's test; P.'s stain

  • Biogr.: George Nicholas P., 1883–1962, Anatom u. Pathologe, New York

Tabelle

(1928) Vaginalabstrich (seitl. Scheidenwand für hormonale Diagnostik, Zervix, Portio oder hinteres Scheidengewölbe für Krebsdiagnostik) mit anschließender P.-Färbung (80-, dann 70%iger Alkohol, nach Spülen in Aqua dest. Färben mit Harris-Hämatoxylin, dann aufsteigende Alkoholreihe von 50–90%: transparentes Plasma, deutl. Kernstrukturen, Anfärbung je nach Reifegrad). Zytolog. erfasst werden Form- u. Größenabweichung der Kerne, veränderte Kern/Plasma-Relation, Mitoseanomalien, Mehrfachkerne etc., um auf die hormonale Aktivität des Ovars bzw. auf ein Uterus-Malignom zu schließen (Sicherheit beim Zervix-Ca. 80–90%). Einteilung Tab.; s.a. CIN (dort Terminologievergleich Pap/CIN), Scheidenabstrich.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.