Lifeline Logo

Pericarditis

Roche Lexikon Logo
  • Peri|carditis

  • Synonyme: Perikarditis

  • Englischer Begriff: pericarditis

Entzündung des Herzbeutels (Pericardium). Ätiol.: nach direkten u. indirekten Verletzungen, fortgeleitet (z.B. nach Myokardinfarkt, Lungenembolie, Ösophaguserkrankungen), hämatogen (bei Infektionskrankheiten, Kollagenosen, Stoffwechselerkrankungen) sowie als Überempfindlichkeitsreaktion (z.B. Serumkrankheit) u. Autoimmunprozess (z.B. Dressler-Myokarditis). Eine Sonderform stellt die primäre oder isolierte P. (idiopathische P.) dar mit unklarer Ätiologie. Patho.: nach Endothelauflockerung u. Insudation (Verlust des spiegelnden Glanzes) Fibrinabsonderung, evtl. seröse (= P. exsudativa, P. serofibrinosa), eitrige (= P. purulenta) oder jauchige Sekretion; ferner hämorrhag. Formen (v.a. bei Tuberkulose, Malignom, Urämie). Folgen: entweder völlige Resorption oder Cor villosum, Verklebungen u. Verwachsungen (= P. adhaesiva). Klinik: örtl. Schmerzen (auch retrosternal oder im Epigastrium), Fieber, hochfrequente (schabende oder kratzende) Geräusche, bei großem Erguss (Gefahr der Herzbeuteltamponade!) leise Herztöne, verbreiterte Dämpfung, reduzierter Spitzenstoß, breite Zeltform des Herzschattens, verminderte Randpulsationen.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.