FUNKE Gesundheit Logo

Plattfuß

Roche Lexikon Logo
  • Platt|fuß

  • Englischer Begriff: flatfoot

Fußverbildung (durch Fehlstellung) mit Einsinken eines oder mehrerer Traggewölbe bzw. Verlust der lotrechten Statik; unterschieden als Spreiz- (Pes transversus, Abflachung des Quergewölbes), Senk- (Pes planus i.e.S., Abflachung des Längsgewölbes), Senk-Spreiz- (Pes planotransversus, Abflachung beider), Knick-Senk-Spreizfuß (Pes planovalgus). – Bei Vollbild Talus steil gestellt u. nach medial gedreht, Kalkaneus in Pronation, Vorfuß dorsalexendiert u. in leichter Supination, Mittelfuß der Unterlage aufliegend, evtl. Tibia u. Fibula einwärts gedreht. Durch Überbeanspruchung der Bänder u. Muskeln veränderte Statik u. Verlust der Elastizität des Ganges: beim Kind leichte Ermüdbarkeit, beim Erwachsenen belastungsabhängiger Schmerz an innerem Fußrand, Fußsohle, Wade (Myogelosen u. Hartspann in Musculus gastrocnemius u. M. tibialis ant.), Oberschenkel, Hüfte u. Kreuz. Soweit nicht angeboren, Folge von Knochenerweichung, Fußwurzelentzündung, Lähmung, Trauma, Überlastung, begünstigt durch mangelnde Übung etc. – Aus dem zunächst „mobilen“ P. (leichter Knickfuß; passive Korrektur möglich) wird der „kontrakte“, u. zwar der „muskulär-fixierte“ oder „spastische“, v.a. nach außergewöhnl. Überanstrengung (verkrampfte Mm. peronei), der „ligamentär-fixierte“ bei anhaltender Muskelkontraktion (Kapsel- u. Bänderschrumpfung); als Endstufe der „ossär-fixierte“ (häufig infolge Arthrosis deformans; Fuß starr, aber nicht schmerzhaft). Ther.: Fußgymnastik, Einlagen etc. oder aber Op. (an Gelenk, Knochen, Weichteilen).

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.