Lifeline Logo

Reaktionstypen 2)

Roche Lexikon Logo
Reaktionstypen
  • 2)

  • Englischer Begriff: types of allergic reaction

R. allergischer Reaktionen nach Coombs u. Gell (s.a. Allergie): Typ I = Sofortreaktion (immediate hypersensitivity): sich nach Sekunden bis Minuten manifestierende allergische IgE-vermittelte, gegen ein Umweltantigen (z.B. Pollen) gerichtete Reaktion durch Freisetzung pharmakologischer Mediatoren mit Symptomen z.B. eines anaphylaktischen Schocks, einer Urtikaria, eines Asthma bronchiale oder Heuschnupfens (Rhinoconjunctivitis allergica). – Typ II = zytotoxische Reaktion: Antikörper, die gegen Zelloberflächenantigene gerichtet sind, bewirken unter Komplementeinwirkung eine Zellzerstörung u. damit eine klinische Unverträglichkeit in Form einer Anämie, z.B. durch Blutgruppenunverträglichkeit, allergische Granulozytose oder Thrombozytopenie. – Typ III = Immunkomplex-Reaktion: Komplementaktivierung durch zirkulierende Immunkomplexe; klinisch werden 2 Typen unterschieden: 1. Immunkomplex-Anaphylaxie als Sofortreaktion; 2. Serum-Krankheit, die mit Fieber, Vaskulitis, Nephritis, Arthritis u. Urtikaria einhergeht. – Typ IV = zelluläre Überempfindlichkeit = Spätreaktion: Immunreaktionen, die durch sensibilisierte T-Lymphozyten vermittelt werden. Die Reaktionen bilden sich nach wiederholtem Kontakt nach 48–72 Std. aus. Klinische Manifestationsformen: allergisches Kontaktekzem, Graft-versus-Host-Krankheit.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.