Lifeline Logo

Schmerzrezeptor

Roche Lexikon Logo
  • Schmerz|rezeptor

  • Englischer Begriff: pain receptor

auf Schmerzreize ansprechender sensorischer Rezeptor als Empfindungsmodalität der somatoviszeralen Sensibilität. Formen: Je nach Entstehungsort wird zwischen Oberflächen- (Haut) u. Tiefenschmerz (Skelettmuskulatur, Bindegewebe, Knochen, Gelenke) sowie viszeralem Schmerz (innere Organe) unterschieden. Die S. liegen als freie Nervenendigung in Schmerzpunkten u. inneren Organen. Je nach Ursache der Schädigung unterscheidet man drei Haupttypen: mechanosensible S. für starke mechan. Reize, hitzeempfindl. S., die auf Hauterhitzung über 45 °C reagieren, sowie polymodale S., die auf mehrere Reizarten ansprechen. Reizbildung: Der Schmerzreiz wird ausgelöst durch die infolge Gewebsschädigung freigesetzten Entzündungsmediatoren: aus den geschädigten Zellen Kalium, Prostaglandine, Leukotriene; aus Blutplättchen Serotonin; aus Mastzellen Histamin u. aus dem Serum Kinine wie Bradykinin; aus den aktivierten/geschädigten S. wiederum Peptide (z.B. Substanz P). Schmerzleitung: erfolgt dann über afferente Fasern der Gruppe III u. IV in Richtung ZNS. Eine schnell geleitete Komponente führt zu akuter Flucht- u. Abwehrreaktion, länger dauernder Schmerz dient der Ruhigstellung der betroffenen Region. Über Synapsen in der Substantia gelatinosa werden motorische Reaktionen ausgelöst (Fluchtreflex); ferner werden die Impulse auf Neurone des Tractus spinothalamicus übertragen, wobei die Funktion entsprechender Synapsen durch örtl. endorphinerge Interneurone u. Neurone gehemmt wird. Vom Tractus spinothalamicus aus wird im Seitenschluss das Stammhirn erregt, was zu vegetativen Reaktionen wie Übelkeit u. Schweißausbruch führt. Im Thalamus erfolgt die Schmerzwahrnehmung, nach Leitung über Projektionsbahnen zur Hirnrinde dann die Auslösung des Schmerzerlebnisses. Über Assoziationsbahnen zum limbischen System wird das Schmerzerlebnis emotional getönt. S.a. Sensibilität, somatoviszerale.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.