Sinus pericranii

Roche Lexikon Logo
Sinus
  • S. pericranii

  • Fach: Pathologie

weicher, fluktuierender „Gefäßtumor“ der Kopfschwarte, durch Emissarienvenen direkt mit venösem Hirnblutleiter verbunden; evtl. – als Unfallfolge – ein durch äußeren Druck größenveränderl. „Blutsack“.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.