Sinusknoten

Roche Lexikon Logo
  • Sinus|knoten

  • Synonyme: Keith-Flack-Knoten

  • Englischer Begriff: sinus node; sinoatrial n.; Keith and Flack n.

kommaförmige Anhäufung spezifischen Herzmuskelgewebes im Sinus venarum cavarum (zwischen der Mündung der oberen Hohlvene u. dem rechten Herzohr; s.a. Sulcus terminalis); mit unter dem Epikard kaudalwärts ziehenden Fasern. Der physiologische Schrittmacher des Herzens („Sinuszentrum“), in welchem rhythmisch autonom, d.h. ohne Anregung durch das Nervensystem, Erregungsbildung erfolgt („Sinuserregung“), normal etwa 70-mal/Min. (diese Frequenz liegt physiologisch über der Eigenfrequenz der anderen Abschnitte des autonomen Erregungs- = Reizbildungssystems).

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.