Skalenussyndrom

Roche Lexikon Logo
  • Skalenus|syndrom

  • Englischer Begriff: scalenus syndrome

Krankheitsbild durch Kompression des Plexus brachialis u. evtl. der Arteria subclavia im Bereich der Skalenuslücke: neuralgisch-neurovaskuläre Schulter-Arm-Schmerzen, ellenseitige Empfindungsstörungen der Hand (Hyp- oder Parästhesien), herabgesetzter Blutdruck in der Arteria brachialis sowie – später – Lähmung u. Schwund (Atrophie) der Mm. abductor u. opponens pollicis u. der übrigen kleinen Handmuskeln. Als echtes S. (= Haven-Sy.) infolge Spondylarthrose der Halswirbelsäule (Zervikobrachialsyndrom; reflektorische Skalenuslückenverengung bei Einengung der Zwischenwirbellöcher). Als symptomatisches S. infolge Lymphknotenschwellung, Neoplasmas etc. Als Skalenus-anticus-Sy. das Naffziger-Sy.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.