FUNKE Gesundheit Logo

Sterbebetreuung

Roche Lexikon Logo

    Maßnahmen der Grundkrankenpflege, des (ärztlichen) Sterbebeistands sowie der Sterbebegleitung als Betreuung eines Sterbenden in der Zeit bis zu seinem Tod. Basiert auf der Herausbildung einer angemessenen Einstellung zu Sterben u. Tod sowie entsprechender Verhaltensweisen. Seit der Verlagerung des Sterbeortes in Institutionen wird eine gesonderte S. gefordert. Voraussetzung ist die exakte Krankenbeobachtung, die Berücksichtigung der besonderen Bedürfnisse u. Persönlichkeit des Sterbenden sowie des Einflusses der inneren (Sterbealter, Todesursache) u. äußeren Bedingungen (Sterbeort, Sterbestunde). S. geht davon aus, dass jeder Mensch seinen individuellen Tod unter sehr verschiedenen Bedingungen stirbt. Ein wichtiger Grundsatz ist die palliative Behandl. u. Linderung von Symptomen, die dem todkranken Menschen Selbstakzeptanz und Zusammenleben erschweren oder unmöglich machen. Besonders wichtig ist eine angemessene Schmerztherapie. In die S. sind nicht nur Ärzte, Psychologen u. Pflegekräfte einzubeziehen, sondern auch Angehörige, Krankenhausseelsorger, ehrenamtliche Helfer. Die S. zu Hause ist evtl. der im Krankenhaus oder Heim vorzuziehen, da ein Verbleiben in der gewohnten Umgebung dem Wunsch der meisten Sterbenden entspricht S.a. Sterbehilfe, Hospiz-Initiativen.

    Medizin-Lexikon durchsuchen

    Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

    Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

    Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.