Lifeline Logo

Tularämie

Roche Lexikon Logo
  • Tularämie

  • Synonyme: Nagerpest; Hasenpest; Lemming-Fieber; Parinaud-Krankheit; Francis-Krankheit

  • Englischer Begriff: ularemia

nach dem kaliforn. Ort Tulare benannte akute Anthropozoonose durch Francisella (= Pasteurella) tularensis. Auf den Menschen von erkrankten frei lebenden Nagetieren durch Bremsen u. Zecken (Chrysops, Dermacentor) übertragen oder durch Umgang mit dem Fleisch erkrankter Tiere direkt erworben. Klinik: nach Inkubationszeit von 24 Std. bis 3 Tagen hohes Fieber, Unwohlsein, Schüttelfröste, örtl. Ulzera (außer bei glandulärer Form), regionäre Lymphadenitis. Verlaufsformen: als häufigste Form die ulzeroglanduläre T., beginnend mit plötzl. Fieberanstieg, exulzerierender Papel an der Inokulationsstelle u. regionärer, oft eitr. Lymphadenitis. Die okuloglanduläre T. ist gekennzeichnet durch eine konjunktivale Eintrittspforte mit gelbl. Knötchen, Schwellung präaurikulärer u. zervikaler LK (Parinaud-Konjunktivitis) Die glanduläre T. besitzt keine sichtbare Eintrittspforte, d.h., die typ. Geschwürbildung fehlt. Die typhöse T. (generalisierte T.) zeigt einen schweren Verlauf oft mit Lungenherden u. – evtl. letalen – Komplikationen (Lungenabszesse, Mediastinitis, Meningitis) u. tritt v.a. bei Laborinfekt auf. Die glandulopharyngeale T. ist eine Form, die v.a. beim Kind mit Mundhöhlen-, Pharynxulzera, Schwellung der Kieferwinkellymphknoten auftritt. Diagn.: Nachweis u.a. durch KBR, Agglutinationstest (Widal-Technik), Tularin-Intrakutantest. Ther.: Antibiotika (Tetracyclin, Streptomycin, Gentamicin).

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.