Vektorelektrokardiographie

Roche Lexikon Logo
  • Vektor(elektro)kardio|graphie

  • Synonyme: VKG (Abk.)

  • Englischer Begriff: vectorcardiography; VCG (Abk.)

Abbildung

(Schellong 1936, Heller) kontinuierliche Darstellung des Integralvektors der – meist n. Frank abgeleiteten – Aktionspotentiale des Herzens, wobei durch Projektion des sich während des Erregungsablaufs ständig in Größe u. Richtung ändernden Vektors nacheinander auf eine Frontal-, Horizontal- u. Sagittalebene auf dem Schirm des Kathodenstrahloszillographen eine „Vektorschleife“ resultiert, die auf stehendem oder laufendem Film registriert wird („Planeto- oder Vektorkardiogramm“): kleine P- (der Vorhofkontraktion entsprechend), große QRS- (ventrikuläre Depolarisation) und mittelgroße T-Schleife (ventrikuläre Repolarisation). S.a. Abb.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.