Vertebralsyndrom

Roche Lexikon Logo
  • Vertebral|syndrom

  • Synonyme: Wirbelsäulensyndrom; WS-Syndrom

  • Englischer Begriff: segmental spinovertebral syndrome

akute (meist durch Bandscheibenvorfall) oder chron. Erkrankung der WS (meist nur eines Abschnitts). Klinik: vertebragene Schmerzen (örtl. Druck-, Klopf- oder radikulärer Schmerz, verstärkt bei intraabdomin. Drucksteigerung; oder irradiierender Tiefenschmerz) u. neurale – motor. oder sensiblen – Fernsymptome (Parese, Lähmung bzw. Parästhesien, Sensibilitätsausfall). Genaues Symptombild je nach Lokalisation (Zervikal-, Thorakal-, Lumbal-, Putti-, Wurzelsyndrom). – Grunderkrankungen: chron. Formen u.a. bei kalzipriven Osteopathien, seniler u. steroidbedingter Osteoporose, Osteomalazie, Osteodystrophia cystica generalisata, Ostitis deformans, Avitaminosen, Malabsorption, Scheuermann-Krankh., Spondylarthrose, Bechterew-Krankh., WS-Fehlbildungen, Spondylitis, chron. Polyarthritis.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.