Wesensänderung

Roche Lexikon Logo
  • Wesens|änderung

  • Englischer Begriff: personality change

allmähliche, dauerhafte Veränderung persönlichkeitseigener Charakteristika ohne stärkere Einbuße an intellektuellen Fähigkeiten. Ätiol.: infolge eines krankhaften Hirnprozesses („organische W.“) oder einer hormonalen Störung (z.B. bei Akromegalie), nach schwerer psychischer Belastung, bei rezidiv. Psychosen (depress.; schizophr.) sowie bei chronischem Alkoholismus etc. Formen: z.B. (je nach Urs.) als epileptische W., als traumatische Demenz, endokrines Psychosyndrom. Als epileptoid-hypophrene W. bei Schlafmittelsucht (äußert sich in Merkmalen der Epilepsie u. nörglerischer Apathie [Hypophrenie]).

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.