Wiedemann-Beckwith-Syndrom 1)

Roche Lexikon Logo
Wiedemann-Syndrom
  • 1)

  • Synonyme: W.-Beckwith-Syn.

  • Englischer Begriff: Beckwith-Wiedemann syndrome; EMG-syndrome

EMG-(Exomphalos-Makroglossie-Gigantismus-)Syndrom; ein familiärer Fehlbildungskomplex ungeklärten Erbgangs (autosomal-dominantes Gen wird angenommen) mit Nabelschnurbruch (evtl. Eingeweidevorfall), muskulärer Makroglossie, angeborenem oder nach der Geburt sich entwickelndem Großwuchs, angeborener Eingeweideübergröße (= Splanchnomegalie; später zurückgehend), fakultativ Hemihypertrophie, evtl. auch Klitoris- bzw. Penishypertrophie, Y-Einkerbung der sehr großen Ohrläppchen, Neigung zur Glykolabilität. Erhöhte Inzidenz maligner, v.a. intraabdomineller Tumoren (Wilms-Tumor, Nebennierenrindenkarzinom o.a.), besonders bei Hemihypertrophie.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.