Anämie, megaloblastische

Roche Lexikon Logo
Anaemia
  • A., megalo|blastische

  • Synonyme: Megaloblastenanämie

  • Englischer Begriff: megaloblastic a.

Blutbildungsstörungen, die durch das Auftreten von Megaloblasten im Knochenmark (u. evtl. auch im peripheren Blut) bzw. Megalozytose (megalozytäre A.) gekennzeichnet sind. Treten meist infolge Vitamin-B12- bzw. Folsäure-Mangels auf. Erstrangig als perniziöse Anämie; ferner symptomatisch (meist nur als perniziosiforme A.) z.B. nach Magenresektion, bei Magenkarzinom, nach ausgedehnter Dünndarmresektion, bei Sprue, Kwashiorkor, als Aufbrauchperniziosa. Vielfach mit weiteren Störungen, so im Bereich derThrombo- u. Leukozytopoese, des Nervensystems, des Gastrointestinaltrakts verbunden.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.