Harnröhrenstenose

Roche Lexikon Logo
  • Harn|röhren|stenose

  • Englischer Begriff: urethral stenosis

Verengung der Harnröhrenlichtung, z.B. angeboren als Mündungsenge (Meatusstenose), durch Harnröhrenklappen, -karunkel oder – meist – erworben, z.B. bei Priapismus, nach Katheterismus, bei Harnröhrenstriktur, Harnröhrenstein, -tumor, bei Paraphimose, Ödem, Verletzung (z.B. Hämatom), benigner Prostatahyperplasie, Induratio penis plastica. Führt zu Erschwernis der Harnentleerung u. evtl. zu Harnrückstauung.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.