Hypophysenhinterlappen

Roche Lexikon Logo
  • Hypo|physen|hinterlappen

  • Synonyme: Neurohypophysis; HHL (Abk.)

  • Englischer Begriff: posterior pituitary; neurohypophysis

der hintere, dem Zwischenhirn-Hypophysen-System zugehörige, aus dem Boden des Dienzephalons entstandene Teil der Hypophyse, bestehend aus Neuroglia, Pituizyten u. marklosen Nervenfasern. Gliedert sich in den eigentl. Hinterlappen (= Lobus nervosus) u. das Infundibulum (hypothalami). Ist umgeben von der Pars tuberalis (= infundibularis) des Vorderlappens („Trichterbelag“); gemeinsam bilden sie den „Hypophysenstiel“, in den der Recessus infundibuli des 3. Ventrikels hineinragt. – Dem H. werden durch „axoplasmatischen Fluss“ über Axone der Zellen der Nuclei supraopticus u. paraventricularis des Hypothalamus (also über den Tractus hypothalamohypophysialis) die Hypothalamushormone als Neurosekret zu unmittelbarer Abgabe in das Blut bzw. zur örtlichen Speicherung zugeführt.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.