Lifeline Logo

Kryoglobulinämie

Roche Lexikon Logo
  • Kryo|globulin|ämie

  • Englischer Begriff: cryoglobulinemia

Krankheitserscheinungen, die durch Kryoglobuline (dort Tab.), Kryofibrinogene oder Kältehämagglutinine (s.a. Kältehämagglutinationskrankheit) hervorgerufen werden, die unterhalb der normalen Körpertemperatur gelartig werden u. dadurch zu erhöhter Blutviskosität, Störungen der Mikrozirkulation u. Gefäßwandirritationen führen. Es besteht Neigung zu vorübergehenden oder irreversiblen akralen Durchblutungsstörungen (als Akrocyanosis; Raynaud-Krankheit mit Gangrän der Akren; Infarkte innerer Organe; Thrombose der Netzhautgefäße; Purpura-ähnliche Haut- und Schleimhautblutungen) und Kälteüberempfindlichkeit.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.