Lungenabszess

Roche Lexikon Logo
  • Lungen|ab|szess

  • Englischer Begriff: pulmonary abscess

solitäre oder multiple (konfluierende), meist subpleurale Lungenparenchymabszedierung (v.a. durch Aerobier) nach Pneumonie, Fremdkörperaspiration, offenem Thoraxtrauma, bei Bronchiektasie, zerfallendem Lungentumor oder -infarkt. Abszesseiter meist gelbgrün, geruchlos u. zusammen mit nekrotischem Lungengewebe die Abszesshöhle prall oder – bei Teilentleerung über Drainagebronchus – teilweise ausfüllend. – S.a. Abszess (meta-, synpneumonischer; metastatisch-pyämischer). Klinik: intermittierendes Fieber, Schüttelfrost, hochgradige Leukozytose, schmerzhafte Dyspnoe, oft blutiger, „maulvoller“ Auswurf; Dämpfung, Tympanie oder amphorisches Atmen (je nach Abszessfüllung); im Röntgenbild dichte, oft unscharf begrenzte Verschattung, evtl. mit Spiegelbildung.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.