Ophthalmoskopie

Roche Lexikon Logo
  • Ophthalmo|skopie

  • Englischer Begriff: ophthalmoscopy

Abbildung

Beobachtung des Augenhintergrundes mit dem Ophthalmoskop oder – als indirekte O. (Ruete) – mit Hohlspiegel u. einer Lupe verschiedener Dioptriezahlen (+ 13, + 20). Damit ist eine Untersuchung bis weit in die Netzhautperipherie möglich. Des Weiteren besseres u. plastischeres Fundusbild (v.a. auch der peripheren Anteile einschl. Ora serrata u. Ziliarkörper) durch Anw. des Indentationsglases nach Goldmann-Schmidt (Kontaktglas mit drei zusätzl., in versch. Winkeln stehenden Spiegeln; seitenverkehrtes Bild!) oder des Indentationstrichters n. Eisner (mit eingeschobenem Dreispiegelglas), bei deren Aufsetzen der Bulbus eingedellt wird.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.