Ossificatio

Roche Lexikon Logo
  • Ossi|ficatio

  • Synonyme: -fikation

  • Englischer Begriff: ossification (e.g. endochondral; periosteal; metaplastic)

Abbildung

die Knochenbildung; i.e.S. die vom Perichondrium des vorgebildeten Knorpelmodells ausgehende, in der Regel zweistufige chondrale O. (zunächst als perichondrale O.: Wachstum des mesenchymalen Periochondriums, Umbildung von Mesenchymzellen zu Osteoblasten mit Produktion von Osteoid u. Interzellularsubstanz, Bildung der perichondralen Knochenmanschette; dann enchondrale O. [Abb.] mit Eindringen von Periostbindegewebe u. -gefäßen durch die Manschette in die Knorpeldiaphyse, Zerstörung des Knorpels [„Blasen-“, „Säulenknorpel“] u. Aufbau von primärem Knochenmark u. primären Knochenbälkchen; an den Epiphysen der Röhrenknochen nur als enchondrale O., u. zwar postpartal bis zum Ende des Längenwachstums). Im Ggs. dazu die (en)desmale O. der sog. Bindegewebsknochen (embryonale Mesenchymzellen, die zu Osteoblasten werden, bilden Interzellularsubstanz in Bälkchenform mit eingeschlossenen Osteozyten; dann durch Mineralisation Umwandlung in „sekundäre“ Bälkchen). – Ferner die peri|ostale O. (v.a. nach Fraktur) u. die meta|plastische O. (in Geweben, die normalerweise nicht Knochen bilden). – I.w.S. auch die Skelettreifung, in vier Phasen: 1) intrauterin die Stammskelett- u. Diaphysen-, z.T. auch Epiphysenkernbildung; 2) im Kindesalter der Höhepunkt der Epiphysenkernbildung (Ossifikationsalter) u. Reifung von Hand- u. Fußwurzelknochen; 3) in der Pubertät Entwicklung der Apophysenkerne, 4) im Erwachsenenalter Schluss der Epiphysenfugen.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.