Retikulozyt

Roche Lexikon Logo
  • Retikulo|zyt

  • Synonyme: Proerythrozyt

  • Englischer Begriff: reticulocyte

Abbildung

junges rotes Blutkörperchen (Erythrozyt) als bereits kernloses Endprodukt der Erythropoese, in dem sich aber mit Supravitalfarbstoffen (Brillantkresylblau, Nilblausulfat) die aus Protoplasmaanteilen (Zellorganellreste) kernhaltiger Vorstufen bestehende Substantia reticulo(granulo)filamentosa darstellt (in Knäuel-, Netz-, Knötchenform, s. Abb.). Er ist im Vergleich zum reifen Ery reicher an Glykolyseenzymen u. besitzt eine größere osmotische Resistenz. Normwerte im Blut: 7–15‰ bzw. 35 000–75 000/μl; s.a. Neozyt.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.