pH-Wert – Obst, Nüsse und Fruchtsäfte

Obst wirkt im Körper basisch. Mit weitem Abstand führen Rosinen und getrocknete Feigen die pH-Wert-Tabelle an; die Wassermelone bildet das Schlusslicht. Nüsse hingegen haben eine saure Wirkung. Eine Ausnahme ist jedoch die Haselnuss, die ebenfalls basisch wirkt.

pH-Wert-Tabelle für Obst, Nüsse und Früchte

pH-Wert-Tabelle für Lebensmittel: Obst, Nüsse und Säfte

pH-Wert-Tabelle für Obst, Nüsse und Früchte: Geschätzte potentielle renale Säurebelastung (PRAL in mEq/100g) von 114 häufig verzehrten Nahrungsmitteln und Getränken (bezogen auf 100 g). Modifiziert nach Remer und Manz, Journal of the American Dietetic Association 1995; 95:791–797.

Obst und seine pH-Werte

Obst pH-Wert (PRAL-Wert) sauer / basisch
Ananas -2,7 B
Äpfel -2,2 B
Aprikosen -4,8 B
Bananen -5,5 B
Birnen -2,9 B
Erdbeeren -2,2 B
Feigen, getrockent -18,1 B
Grapefruit -3,5 B
Kiwi -4,1 B
Kirschen -3,6 B
Mango -3,3 B
Orangen -2,7 B
Pfirsiche -2,4 B
Rosinen -21,0 B
Schwarze Johannisbeeren -6,5 B
Wassermelonen -1,9 B
Weintrauben -3,9 B
Zitronen -2,6 B

Die PRAL-Werte von Fruchtsäften finden Sie in unserer pH-Wert Tabelle für Getränke.

pH-Werte von Nüssen

Nüsse pH-Wert (PRAL-Wert) sauer / basisch
Erdnüsse, unbehandelt 8,3 S
Haselnüsse -2,8 B
Mandeln 4,3 S
Pistazien 8,5 S
Walnüsse 6,8 S

Aktualisiert: 07.01.2019 – Autor: PASCOE VITAL GmbH; überarbeitet: Nadja Weber

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?