Kürbis-Nudeln: das Rezept im Herbst

Kühles Herbstwetter, bunte Blätter und Kürbiszeit: Kürbis-Nudeln schmecken nicht nur lecker, sie sind auch schnell als Mittag- oder Abendessen zuzubereiten. Das Rezept finden Sie hier.

Kürbisnudeln mit Champignons
© Getty Images/alvarez

Dieses Rezept zaubert an kühlen Spätsommertagen viel Geschmack auf den Teller.

Zutaten: Nudeln mit Butternuss-Kürbis

Für die leckere Nudeln mit Kürbissauce benötigen Sie:

  • 1 kg Butternusskürbis
  • 1 Knoblauchzehe
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise frischer Pfeffer
  • 1 Chilischote
  • 500 g Nudeln
  • 2 Tassen Babyspinat
  • 200 g Champignons
  • gehackte Walnüsse nach Belieben

Zubereitung

Die Zubereitung der Kürbis-Nudeln geht schnell und einfach:

  1. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Backpapier auf Backblech auslegen, den Kürbis halbieren und mit der Schnittfläche nach unten auf das Backblech legen – Kürbis 30 bis 40 Minuten backen. Anschließend die Kürbiskerne mit einem Löffel entfernen.
  2. Das Fruchtfleisch aus dem Kürbis lösen und im Mixer mit der Gemüsebrühe, Öl, Chili, Salz und Pfeffer glatt pürieren. Die Sauce zur Seite stellen.
  3. Nudelwasser aufsetzen und die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Anschließend die Champignons in einer Pfanne scharf anbraten und die Kürbissauce hinzugeben – bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  4. Zum Schluss die Nudeln gemeinsam mit der Hälfte des Kochwassers unter die Sauce rühren. Spinat waschen und anschließend hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit den gehackten Nüssen servieren.

Die Kürbissauce kann einige Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Aktualisiert: 20.09.2021 - Autor: Alexandra Maul, News-Redakteurin